News

Deutschlands größter Schnellladepark Kreuz Hilden

Ladepark Kreuz Hilden
Foto: Fastned
Anzeige

Tesla, Fastned und Seed & Greet eröffnen heute Deutschlands größten Schnellladepark am Kreuz Hilden. Mit bis zu 300 Kilowatt kann an 28 Ladeplätzen geladen werden. Nach der feierlichen Eröffnung heute, steht der Ladepark ab Freitag der Allgemeinheit zur Verfügung.

Initiiert wurde dieses Projekt durch Roland Schüren, der vielen bereits durch den Ladepark an seiner Bäckerei in Hilden bekannt sein dürfte. Er brachte den amerikanischen Elektroautobauer Tesla und den niederländischen Betreiber von Schnellladestationen Fastned zusammen, um den aktuell größten Schnellladepark in Deutschland zu bauen. Zu finden ist der Ladepark Kreuz Hilden direkt am Autobahnkreuz zwischen den Autobahnen A3 und A46, in der Nähe von Düsseldorf.

Tesla steuert 12 V3 Supercharger bei, an denen Model S, Model X und Model 3 mit bis zu 250 kW laden können, sowie 8 V2 Supercharger mit einer Leistung von 120 kW. Fastned hat vier HPC-Säulen von Alpitronic installiert, die jeweils zwei Fahrzeuge gleichzeitig mit bis zu 300 kW via CCS bedienen können. An jeder der vier Säulen gibt es zudem noch einen CHAdeMO-Anschluss.

Untergebracht sind die Ladesäulen der beiden Betreiber unter riesigen Solar-Carports. Man lädt nicht nur im Trockenen, ein Teil des Stroms wird auch direkt vor Ort erzeugt. Später soll noch eine kleine Windkraftanlage folgen.

Die Ladeweile lässt sich im Café-Bistro Seed & Greet verbringen.

Im Verzeichnis: Tesla Ladeparkt Kreuz Hilden, Fastned Ladeparkt Kreuz Hilden

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

perm_identity
email
web
comment