E-Bikes

GandRalfs SpaßScooter

Besitzer

GandRalf

GandRalfs weitere Elektrofahrzeuge

Zoemanie

Autoname

SpaßScooter

Hersteller

BMW

Modell

C Evolution

Baujahr

2014

Motor

flüssigkeitsgekühlter E-Motor

Triebsatzschwinge mit flüssigkeitsgekühlter E-Maschine; permanenterregter Synchronmotor mit Oberflächenmagneten, Innenläufer, max. Drehzahl 9.200 U/min

Batterie

Lithium-Ionen

Lithium-Ionen-Batterie
3 Module je 12 Zellen mit 60 Ah

Systemspannung

133 Volt

Kapazität

8 kWh

Sekundärbatterie 12V/8Ah

Ladegerät

Mennekes 16A Schuko auf Typ1

Mitgeliefert,
Amper einstellbar, 3A bis 16A

Instrument

Umfangreicher Bordcomputer

Im Vergleich zu meiner GS wirklich super.

Heizung

Griffheizung ;-)

Höchstgeschwindigkeit

125 km/h

laut Hersteller

Beschleunigung

0 auf 100 km/h in 6,4 Sek.

Beschleunigung ist der Spaß

Reichweite

100 km

Die Reichweitenanzeige schwankt gewaltig.

Gewicht

268 kg

Sonstiges

Bereits mit 16 Jahren fahrbar

Maximal Leistung: 35 kW (48 PS) bei 4650 /min
Nennleistung: 11,0 kW (15 PS) ECE R 85
Max. Drehmoment: 72 Nm, von 0/min bis 4500/min

am 29.05.2016 erstellt, aktualisiert am 29.05.2016
Anzeige

6 Kommentare zu GandRalfs SpaßScooter

  1. Sehr cool, das Teil. BMW hatte das auch auf ihrem Stand in Berlin am Formula E Rennen. Leider konnte aber mir keine von diesen Flitzpipen dort was dazu sagen.... :/ Du schreibst, das das gute Stück schon mit 16 Jahren fahrbar ist. Gehe ich recht in der Annahme, das man dazu aber diesen 'Minimotorrad-Führerschein' bracht, das dieses Motorrad nicht in dem 'normalen' Autoführerschein dabei ist? Und wie hast du das bei BMW erlebt, als du kund tatst, das du das Motorrad kaufen möchtest? Wollen die das tatsächlich verkaufen oder ist das mehr wie die elektrische B-Klasse oder der eGolf, bei dem aktiv versucht wird, einem das aus zu reden...

  2. Nötig ist Führerschein Klasse A1 (ab 16 Jahre, bis 125 cm³, bis 11kW) aber fahrtechnisch entspricht es eher einem Bike der Führerschein Klasse A2 (ab 18 Jahre, bis 35kW). Ich glaube, bei Führerscheinen von vor 1982 ist das in der damaligen PKW Klasse mit drin. Ich habe aber auch den vollen Klasse A Führerschein und ein entsprechendes Krad (BMW 1100GS), das werde ich ab Mitte des Jahres wieder nutzen müssen, wenn mein Sohn seine Führerscheinprüfung absolviert hat. Der lokale BMW Motorradhändler hätte mir gerne "auch" eine neue GS verkauft, aber mein Entschluss war erkennbar: Dieses oder keines! ;-) Es war ein Gebrauchtfahrzeug, unter 1 Jahr alt, 245km vor meiner Probefahrt auf dem Tacho. Der Verkäufer hat das Fahrverhalten im Vergleich zur Motorradklasse aber auch gelobt, sie haben schon seit Anfang letzten Jahres ein Vorführfahrzeug. Und wir sind auch elektrisch (Zoe) vorgefahren.

  3. Okay, danke. :) Habe aktuell noch einen Emco Novax S 4.000 (und einen SmartED, seit ich 18 bin). Da kann ich als Azubi ohne weiteren Führerschein. Wohl nur träumen ;) Sind ja leider trotzdem noch 10.000€ für ein gebrauchten C Evolution. Sieht aber super cool aus das teil und muss ja auch eine abartige Beschleunigung mit den vielen PS und so wenig Gewicht haben.

  4. Bin ich zweimal Probegefahren. Geht bis 70 km/h besser ab als BMWs Rennmaschine RR. Und die ist der spurtschnellste Supersportler. Ich hatte beide Knie an meinen Ohren und hätte fast einen Abgang gemacht :-) Hammer! Und das wie gesagt nach der RR.

  5. Jedes Jahr bietet BMW Probefahrten damit während der BMW Motorrad Days in Garmisch. Der Guide ist davon auch sehr angetan.

  6. Wenig wiegt die C Evolution nicht gerade, fast so viel wie meine GS vollgetankt, aber das Drehmoment bei niedriger Drehzahl machts weg. Und na ja, der Vergleich mit der RR ist wohl etwas übertrieben, mit meiner GS bei gleichem Gewicht und 74 kw und entsprechendem Schaltkönnen kommt man ähnlich gut von der Stelle. Aber ja, weil es eben ohne Schalten so einfach geht macht es mit der C Evolution so tierisch Spaß, das ich mitmeiner GS bisher nurzum TÜV gefahren bin 😀

Schreibe einen Kommentar

Logge dich ein, um einen Kommentar zu hinterlassen. Noch keinen Account? Hier registrieren.