Erfahrungen mit ELE stromFix Mobil und innogy?

Erfahrungen mit ELE stromFix Mobil und innogy?

Essener
  • Beiträge: 7
  • Registriert: So 23. Feb 2020, 08:41
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Nutzt hier jemand den ELE-Tarif "stromFix Mobil" für Haushalt und Ladestrom (flat)?

Ich würde den gerne für das Laden an den innogy-Säulen nutzen. Die Frage ist: Sind da nun alle innogy-Säulen drin oder nur einige der innogy-Säulen wie bei Telekom-GetCharge?

Aus den Produktdaten und den Infos eines Ansprechpartners geht das nicht glasklar hervor. Aber vielleicht gibt es hier ja praktische Erfahrungen.
Tesla Model 3, Ruhrgebiet, Straßenlader
Anzeige

Re: Erfahrungen mit ELE stromFix Mobil und innogy?

Misterdublex
  • Beiträge: 2970
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 304 Mal
read
Hallo,

wir nutzen den ELEStromFixMobil seit 2 Jahren. Es sind ALLE Innogy-Ladesäulen drin, deutschlandweit.

Das ist derzeit der günstigste Innogy-e-Roaming-Tarif der verfügbar ist. In Summe liegen wir dank dem Tarif bei etwa 60 ct/100 km. Billiger geht’s nirgendwo.

AC und DC!

D.h. auch die Innogy-DC-HPC‘s sind da (kostenlos) mit drin.

Z.B. dieser hier: https://www.goingelectric.de/stromtanks ... A57/39951/
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Erfahrungen mit ELE stromFix Mobil und innogy?

AxelG
  • Beiträge: 156
  • Registriert: Do 3. Jan 2019, 19:09
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 31 Mal
read
Ich nehme an, daß der ELE-Tarif über die App eCharge von innogy läuft, richtig? Ich denke, daß alle Tarife, bei denen man Zugangsdaten für diese App bekommt, auch alle innogy-Säulen freischalten können. Bei Tarifen mit "eigener" App halt nur diejenigen, die in dieser zu sehen sind. Kann man das so sagen?
Smart ED, EZ 07/14 mit Schnellader, z. Zt. 115.000 km

Ansonsten im Bestand: Mazda MX-5 Bj. ´99, BMW 523i Bj. ´99, Peugeot 407 HDI 170 Bj. ´07

Ich hab nix gegen Verbrenner - solange sie keine Ladesäulen zuparken!

Re: Erfahrungen mit ELE stromFix Mobil und innogy?

Misterdublex
  • Beiträge: 2970
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 304 Mal
read
Falls du eine Lösung insbesondere für Essen suchst, wäre auch ein Tarif für Allego etwas.

Allego stellt derzeit massig Ladesäulen in Essen auf, u.a. auch mehrere HPC‘s in Rüttenscheid.

Allego lässt sich gut über die Ladekarte der Wuppertaler Stadtwerke nutzen (WSV mobil Flat). Die kostet 10 €/Monat, damit kann man an allen Ladenetz-Ladesäulen in Deutschland zum Festpreis monatlichen laden. (Leider gibt es in Essen kein Ladenetz)

Dafür bieten die Wuppertaler auch ein sehr günstiges Roaming mit Allego an:

AC Normalladung bis 22kW
5,45- Euro brutto je Session

AC und DC Schnellladung mit 50 kW oder mehr
7,50- brutto je Session

Das kann auch sehr attraktiv sein.

Wir haben übrigens beide Flatrates:

ELE

und

WSV

Das ergänzt sich prima in Essen.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Erfahrungen mit ELE stromFix Mobil und innogy?

Misterdublex
  • Beiträge: 2970
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 304 Mal
read
AxelG hat geschrieben: Ich nehme an, daß der ELE-Tarif über die App eCharge von innogy läuft, richtig? Ich denke, daß alle Tarife, bei denen man Zugangsdaten für diese App bekommt, auch alle innogy-Säulen freischalten können. Bei Tarifen mit "eigener" App halt nur diejenigen, die in dieser zu sehen sind. Kann man das so sagen?
Nein. Es gibt auch Innogy-e-Roaming-Tarife, die DC ausschließen!
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Erfahrungen mit ELE stromFix Mobil und innogy?

harlem24
  • Beiträge: 6954
  • Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
  • Hat sich bedankt: 159 Mal
  • Danke erhalten: 351 Mal
read
Bei den Ladenetztarifen würde ich aufpassen, da kann es Dir passieren, dass Du nach 3 Monaten roaming gekündigt wirst.
Gruß

CHris, bald nicht mehr unterwegs mit e-flat.com Zoe ZE40

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog

Re: Erfahrungen mit ELE stromFix Mobil und innogy?

Misterdublex
  • Beiträge: 2970
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 304 Mal
read
harlem24 hat geschrieben: Bei den Ladenetztarifen würde ich aufpassen, da kann es Dir passieren, dass Du nach 3 Monaten roaming gekündigt wirst.
Wir haben die jetzt seit 2 Jahren ohne Kündigung, obwohl wir von 5.000 kWh maximal 30 kWh in Wuppertal geladen haben.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Erfahrungen mit ELE stromFix Mobil und innogy?

harlem24
  • Beiträge: 6954
  • Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
  • Hat sich bedankt: 159 Mal
  • Danke erhalten: 351 Mal
read
Solange Ihr regelmäßig in W ladet...;)
Gruß

CHris, bald nicht mehr unterwegs mit e-flat.com Zoe ZE40

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog

Re: Erfahrungen mit ELE stromFix Mobil und innogy?

TB-Q90
  • Beiträge: 16
  • Registriert: Fr 23. Nov 2018, 19:26
  • Wohnort: Altenstadt (Hess)
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Hallo zusammen,
ich nutze den Tarif seit einem guten halben Jahr.
Freischaltung der innogy eRoaming-Ladesäulen über die eCharge-App.

Es gibt jedoch leider im Raum Frankfurt/Main viele Säulen, welche sich nicht freischalten lassen. In diesem Fall ist der Betreiber die Maingau Energie GmbH aus 63179 Obertshausen.

Auf meine Anfrage beim innogy-Support bekam ich folgende Antwort:

"Sehr geehrter Herr xxx,
die genannten Ladestationen nehmen nicht am "RWE Roaming" teil. Sie können aktuell nur von Maingau Verträgen freigeschaltet werden.
Der Besitzer und Betreiber der Ladestation "Maingau Energie GmbH" ist für diese Entscheidung zuständig.
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr innogy eMobility Support"

Soll heißen: Die Säulen werden zwar angezeigt (da sie dem innogy eRoaming-Verbund angehören), lassen sich jedoch nicht mit dem in der App hinterlegten ELE-Autostromtarif freischalten. Leider bin ich bei der Hotline von ELE diesbezüglich noch nicht weiter gekommen obwohl vertraglich die Nutzung der Ladesäulen der innogy eRoaming Säulen von ELE zugesichert wird.

Seit dem prüfe ich bei Fahrten in "unbekannte" Gebiete im Vorfeld in der App die Freischaltung durch Aktivierung des Ladevorganges. Entweder kommt eine Fehlermeldung ("Sie dürfen an dieser Station nicht mit dem angegebenen Vertrag laden") oder die Säule wird freigeschaltet. Dann beende ich augenblicklich die Ladung wieder über die App.

Wie sind Eure Erfahrungen?

Re: Erfahrungen mit ELE stromFix Mobil und innogy?

Misterdublex
  • Beiträge: 2970
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 304 Mal
read
TB-Q90 hat geschrieben: Hallo zusammen,
ich nutze den Tarif seit einem guten halben Jahr.
Freischaltung der innogy eRoaming-Ladesäulen über die eCharge-App.

Es gibt jedoch leider im Raum Frankfurt/Main viele Säulen, welche sich nicht freischalten lassen. In diesem Fall ist der Betreiber die Maingau Energie GmbH aus 63179 Obertshausen.

Auf meine Anfrage beim innogy-Support bekam ich folgende Antwort:

"Sehr geehrter Herr xxx,
die genannten Ladestationen nehmen nicht am "RWE Roaming" teil. Sie können aktuell nur von Maingau Verträgen freigeschaltet werden.
Der Besitzer und Betreiber der Ladestation "Maingau Energie GmbH" ist für diese Entscheidung zuständig.
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr innogy eMobility Support"

Soll heißen: Die Säulen werden zwar angezeigt (da sie dem innogy eRoaming-Verbund angehören), lassen sich jedoch nicht mit dem in der App hinterlegten ELE-Autostromtarif freischalten. Leider bin ich bei der Hotline von ELE diesbezüglich noch nicht weiter gekommen obwohl vertraglich die Nutzung der Ladesäulen der innogy eRoaming Säulen von ELE zugesichert wird.

Seit dem prüfe ich bei Fahrten in "unbekannte" Gebiete im Vorfeld in der App die Freischaltung durch Aktivierung des Ladevorganges. Entweder kommt eine Fehlermeldung ("Sie dürfen an dieser Station nicht mit dem angegebenen Vertrag laden") oder die Säule wird freigeschaltet. Dann beende ich augenblicklich die Ladung wieder über die App.

Wie sind Eure Erfahrungen?
Maingau ist ein Spezialfall, da sie das Back-End von Innogy nutzen, aber nicht Teil des Innogy-e-Roamings sind.

Genau wie die Ladesäulen vieler Autohäuser:

https://www.goingelectric.de/stromtanks ... 161/37958/

Ein weiteres, gutes Beispiel sind auch die Aldi-Ladesäulen. Auch die sind im Innogy-Backend, aber nicht Teil des Innogy-e-Roaming.

Die meisten solcher Ladesäulen werden in der e-ChargeApp gar nicht mehr angezeigt. Ausnahme ist Aldi.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Betreiber, Roaming und Abrechnung“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag