IONITY: erster 350 kW Standort bei Brohtal Ost geht in Betrieb

© Schwani

Am heutigen Dienstag hat IONITY den ersten Standort in Betrieb genommen. Auf der Autobahnraststätte Brohltal Ost an der A61 bei Niederzissen kann man sein Elektroauto ab sofort mit bis zu 350 kW laden, vorerst kostenlos.

Anzeige

Wie IONITY auf deren Webseite bekanntgegeben hat, ist der Standort seit heute nutzbar. An insgesamt sechs CCS-Ladepunkten – CHAdeMO ist leider mal wieder außen vor – kann ab sofort mit bis zu 350 kW geladen werden. Als „Willkommensangebot“ ist das Laden bis zum 31. Mai kostenlos.

Für die Zeit danach sind mir noch keine Preise bekannt, da die Säulen jedoch über Hubject verfügbar sind, sollten sie über zahlreiche Fahrstromanbieter zu den jeweiligen Konditionen nutzbar sein.

IONITY, ein Zusammenschluss der deutschen Automobilhersteller BMW, Daimler, Ford und Volkswagen, plant ein europaweites Netz von Ladepunkten mit bis zu 350 kW Ladeleistung aufzubauen. Insgesamt 400 Schnellladesäulen sollen so bis 2020 entstehen.

IONITY: erster 350 kW Standort bei Brohtal Ost geht in Betrieb: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 3,64 von 5 Punkten, basieren auf 44 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

16 Gedanken zu “IONITY: erster 350 kW Standort bei Brohtal Ost geht in Betrieb

  1. toll, da können E.Autos laden die es nicht wirklich gibt.
    So was wird dann auch noch gefördert, 1 Steckersystem, und nur ja kein Chademo !
    Grüße von der deutschen A.Maffia

  2. Hieß es nicht, an jedem Ladesäulenpark von IONITY kommt mindestens noch ein „normaler“ 50kW Triple-Lader?
    So dass auch e-Auto-Fahrer mit CHAdeMO hier wenigsten enimal laden können?
    Das sieht jetzt nicht so aus, als hätte man eirgendwo noch einen Triple-Lader platziert.

  3. Und wo bleiben nun die Fahrzeuge der deutschen Hersteller? Außer Studien und Ankündigungen in ein paar Jahren herrscht hier Flaute.

  4. @Kamradt Jedes Auto mit CCS kann da laden. Was ist daran schlimm wenn eine Ladesäule mehr kann?
    Du würdest genau anders herum meckern wenn es ein Auto geben würde das zwar mit 350 KW laden könnte es aber keine Säule dafür gibt. Irgendwas muss nun mal zuerst kommen. Aber Hauptsache erst mal meckern.

  5. Die Kommentare hier sind wieder sowas von lächerlich.
    Ionity ist ein Netzwerk von Autoherstellern, die CCS nutzen.
    CCS ist ein Ladestandard und in Europa üblich. Jedes Auto, auch von Herstellern die nicht zum Konsortium gehören, kann dort laden.
    Tesla hat proprietär Mist als Ladesäule, die obendrein NUR von Teslas benutzt werden können. Kein Chademo, kein CCS. Aber die Tesla-Only-SCs werden heir gefeiert ohne Ende.
    Leute, das ist einfach nur erbärmlich. Tank&Rast hat doch an den meisten Standorten schon Triple-Lader. Ist doch super, wenn die 350KW-CCS-Lader dazu kommen.

  6. Von AC zur Notlademöglichkeit (oder für die Q ZOEs) steht da auch nichts, oder?

    Grundsätzlich ist es gut, dass es endlich mal auch von deutscher Seite losgeht. Ich würde mir trotzdem wünschen, dass nicht jeder nur sein eigenen Süppchen kochen würde, sondern ein bisschen mehr das „Große Ganze“ im Blick hätte (das gilt auch für Tesla, zumindest zukünftige Standorte).

    Und Wosch…es gibt beileibe noch nicht genug Triple Charger zur flächendeckenden Versorgung. Und diese funktionieren teilweise sogar nur sporadisch.
    Wie man da die Meinung vertreten kann, es gäbe genug und es wären keine weiteren (von anderen Herstellern) mehr nötig ist mir unverständlich.

  7. CCS ist nun mal als Standard gesetzt in Europa und Ionity ist ein Verbund von Herstellern, die CCS einsetzen.

    Wenn Nissan meint, seine Kunden mit Chademo quälen zu müssen, dann ist es leider so. Über kurz oder lang wird CCS aussterben in Europa. Andere Hersteller wie Hyundai und zukünftig auch Kia haben das schon erkannt.

  8. Ich denke auch das man einem Konsortium aus „BMW, Daimler, Ford und Volkswagen“ nicht vorwerfen kann, dass ihnen Typ2 >22kW oder ChadeMo völlig Wurst ist.

    Natürlich ist das ärgerlich für alle Japaner und Franzosen.
    Ich persönlich („CCS“-Fahrer) hoffe, dass IONITY jetzt zügig die Autobahnrastsplätze versorgt.

  9. Es war ja von vornherein klar, dass die europäischen Autohersteller CHAdeMO nicht unterstützen werden. Das ist schon lange öffentlich erklärt, und aus meiner Sicht sowohl nachvollziehbar als auch begrüßenswert. CCS ist zukunftssicher, weil auch hohe Ladeleistungen unterstützt werden, und das Steckersystem ist auch kompakter als die bei CHAdeMO notwendige Kombination aus CHAdeMO und zusätzlichem AC (Typ 1 oder Typ 2) Anschluss.

    Die Alternative wäre nur noch DC über Typ 2 gewesen, wie es von Tesla realisiert ist, aber da werden aufgrund der Anschlussquerschnitte keine Leistungen von 350 kW möglich sein (das wären ja 450 A bei 800 V)

  10. Toll! Endlich nicht mehr nur Absichtserklärungen der deutschen Autobauer, die ja jahrelang im Rückstand gegenüber Tesla sind… Ich freue mich über jeden CCS-Lader. Jetzt brauchen wir nur noch Fahrzeuge die auch mit dieser Leistung laden können und bezahlbar sind 🙂

  11. Hallo wosch,

    klar ist es gut so, die ccs Lader, aber was soll Dein Mist wieder mit Tesla, die CCS sind sicherlich alle von Mutti gefördert, also gehören Sie alle, die Tesla sind privatwirtschaftlich erstellt unter großen Mühen (Standorte usw. und jetzt LSV) also wer soll an Tesla sonst noch laden? Außerdem wurde die gegen Kostenbeteiligung seitens Tesla an andere Hersteller angeboten, keiner wollte, sollen Sie auch gerne…

  12. Kommt man direkt von Brohltal West nach Brohtal Ost ohne den Umweg über die nächste Ausfahrt zu nehmen?

  13. Klasse. Bin gespannt, ob das Konsortium auch noch schafft, ein paar dazu passende Autos zu produzieren. Naja, zumindest sind alle bisherigen E Autos sind schon mal ausgesperrt. Wäre interessant zu erfahren, ob man für die Säulen staatliche Förderung erhalten hat.
    Nebenbei: Um Förderung zu einer Heimladestation zu erhalten, muss man auch eine Typ2 Steckverbindung vorweisen. Auch wenn man lieber ein Typ1 Kabel fest installiert hätte.
    Haben denn diese Säulen tatsächlich nur CCS? Dann können Sie den Strom dauerhaft kostenlos anbieten, kommt ja eh niemand abholen. Und bis die dt. Autos fertig sind, werden die Säulen schon kaputt sein … So, muss jetzt los, eine passende Säule suchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.