2.310 Elektroautos im Mai 2018

Foto: Renault

Im Mai wurden 2.310 reine Elektroautos neu zugelassen. 861 Fahrzeuge weniger als im April, im Vergleich zum Vorjahr jedoch ein Plus von 52 Prozent. Zudem wurde 2.465 Plug-In Hybride in Deutschland verkauft.

Anzeige

Der Markt schwächelte im Mai insgesamt etwas, gegenüber dem Vorjahr wurde knapp sechs Prozent weniger Fahrzeuge neu zugelassen.

An der Spitze der Neuzulassungen von Elektroautos lag diesmal der Renault ZOE mit 507 Fahrzeugen. Bereits mit ordentlichem Abstand folgt der e-Golf von Volkswagen mit 366 neu zugelassenen Einheiten. Den dritten Rang belegt der Spitzenreiter aus dem Vormonat, der Kia Soul EV mit 231 verkauften Fahrzeugen, gefolgt vom BMW i3 (ohne Range Extender) mit 226 Neuzulassungen.

Nicht ganz so stark ließen die Zulassungszahlen der Plug-In Hybride nach. Nach zwei Monaten infolge, in denen mehr reine Elektroautos als Plug-In Hybride verkauft wurden, lagen im Mai die Plug-Ins wieder vorne. 2.465 Fahrzeuge sind zwar 167 Einheiten weniger als im April, bedeutet jedoch ein Plus von 51 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Sobald das Kraftfahrtbundesamt die Zahlen der einzelnen Plug-In-Modelle veröffentlicht hat, sind sie hier nachzulesen.

Eine detaillierte Auflistung der Zulassungszahlen findet ihr wie immer hier: Übersicht der Zulassungszahlen

Quelle: Kraftfahrtbundesamt

2.310 Elektroautos im Mai 2018: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

4 Gedanken zu “2.310 Elektroautos im Mai 2018

  1. Es wird interessant, ob der Wegfall des Umweltbonus für den BMW 225xe iPerformance Active Tourer und den MINI Cooper S E Countryman zu einer signifikanten Änderung führt. Gerade der 225xe war doch recht beliebt.
    Monetärisch wird dies von BMW ausgeglichen, aber vielleicht gibt es ja doch den ein oder anderen, der auch aus ökologischen Gründen gekauft hat.
    Für mich zeigt dies, wie hart am Wind der gesetzlichen Vorgaben und unter Ausnutzung sämtlicher NEFZ-Schlupflöcher hier designt wurde.

  2. Die hohen Zulassungszahlen der Vormonate liegen ja vor allem am Buchungstrick von KIA, die Soul in der EU einen Tag zulassen und sie dann nach Norwegen zu exportieren, hier im Forum nachzulesen.
    Ansonsten sagen die Zahlen nur aus, wie viele Fahrzeuge in homöopathischen Dosen Deutschland erreichen – Bestellstopps und Lieferzeiten über einem Jahr zeigen, dass die Nachfrage das Angebot bei weitem überschreitet.

  3. Burkhard,
    Diese Info ist von 2015 !.
    Es wurde im Forum schon darauf hingewiesen, dass das BKA diese Dinge schon seit einiger Zeit aus den Statistiken herausfiltert.
    Thema ist also erledigt.
    Daneben spielt der Kia Soul mit ca. 200 Fahrzeugen keine große Rolle.

    .

  4. Hallo ins Forum,
    spannend wird der nächste Monat. Die neuen Vorschriften zur Abgasreinigung und zu Prüfzyklen (WLTP) werden die Statistik von Elektrofahrzeugen insofern beeinflussen, als dass auch die E-Fahrzeuge diesen Prüfzyklen unterliegen, die Autohersteller aber den volumenstarken Modellen den Vorrang einräumen. Es gibt bei einem großen Hersteller im Norden unseres Landes derzeit einfach keine Prüfstände mehr, um auch noch die E-Fahrzeuge zu testen.
    Das hat zur Folge, dass die E-Fahrzeuge nicht mehr ausgeliefert werden können.
    Ich bin gespannt, wie die Statistik im kommenden Monat ausfallen wird.

    Pandy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit dem Absenden des Formulars stimmst Du der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten im Rahmen der Kommentarfunktion zu. (Datenschutzerklärung)