Nissan Leaf 2.Zero Edition für 34.950 Euro oder 295 € pro Monat bestellbar

Foto: Nissan

Anzeige

Auf dem Nissan Futures 3.0 Event in Oslo hat Nissan den neuen Leaf erstmals in Europa präsentiert. Mit diesem Event beginnt auch der Vorverkauf der Sonderedition 2.Zero Edition, für die Nissan zudem ein interessantes Finanzierungspaket geschnürt hat.

Rund vier Wochen nach der Präsentation in Japan, kommt der neue Nissan Leaf nun zu uns nach Europa. In Oslo fand am Montag die offizielle Präsentation auf dem Nissan Futures 3.0 Event statt, das zugleich den Vorverkauf eingeläutet hat.

Den Beginn macht die Sonderedition 2.Zero Edition, die eine Reihe interessanter Ausstattungsmerkmale zu einem attraktiven Preis verbindet. Im Gegensatz zur Basisversion, die für 31.950 Euro ab dem kommenden Jahr kaufbar sein wird, erhält man unter anderem den teilautonomen Fahrassistenten ProPILOT, das Infotainmentsystem ConnectEV, die Wärmepumpe sowie 17″ Leichtmetallfelgen serienmäßig.

34.950 Euro oder 295 € pro Monat

Der Preis für den Nissan Leaf 2.Zero Edition liegt in Deutschland bei 34.950 Euro ohne die Förderung von 4.000 Euro. Nissan bietet allerdings auch ein interessantes Finanzierungspaket. Für 295 Euro pro Monat – 6.000 Euro Anzahlung (-2.000 vom Staat) und 48 Monaten Laufzeit – bekommt man den Leaf inklusive 22 kW Wallbox von Keba.

In Österreich ist die Sonderedition für 34.999 Euro (abzgl. E-Mobilitätsbonus von 4.300 Euro) bzw. 225 Euro pro Monat erhältlich. Und in der Schweiz bezahlt man für den Leaf 2.Zero Edition CHF 37.490.

Bestellt werden kann die 2.Zero Edition ab sofort, ausgeliefert wird sie ab Anfang 2018.

Die zweite Generation, bzw. 4., wenn man jede Iteration mitzählt, des Nissan Leaf wurde grundsätzlich überholt und ist kaum mehr wiederzuerkennen. Sie kommt mit einer 40 Kilowattstunden großen Batterie, die für eine Normreichweite von 378 Kilometern sorgt – in der Praxis dürften somit rund 250 km erfahrbar sein. Die Leistung des E-Antriebs stieg auf 110 kW, der das Elektroauto in 8,5 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigt. Aufgeladen wird via CHAdeMO- bzw. Typ2-Anschluss.

Alle Informationen zum neuen Leaf.

Nissan Leaf 2.Zero Edition für 34.950 Euro oder 295 € pro Monat bestellbar: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,20 von 5 Punkten, basieren auf 25 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

6 Gedanken zu “Nissan Leaf 2.Zero Edition für 34.950 Euro oder 295 € pro Monat bestellbar

  1. Wieso lädt der neue Nissan über Typ 2 mit Wechselstrom, aber Gleichstrom dann mit Chademo?
    Und wenn man eine 22kW Wallbox bekommt, kann der dann auch mit 22kW Wechselstrom laden, satt wie der Alte nur mit maximal 6,6kW?

  2. @Max Nissan setzt schon immer auf CHAdeMO für die Schnellladung, auch wegen der Fähigkeit zur bidirektionalen Ladung. Mit Wechselstrom kann der neue Leaf nur mit 6,6 kW einphasig laden. Dass es trotzdem eine dreiphasige Wallbox dazu gibt, finde ich ganz gut, so ist man für die Zukunft gerüstet.

  3. Die 6,6kW hätte man ohne großen Mehraufwand in Europa auch auf zwei Phasen beim Typ2 verteilen können – ähnlich wie beim aktuellen eGolf. Dann könnte man deutlich mehr Typ2-Ladestellen (nämlich alle Ladestellen mit 11kW AC) mit voller Leistung nutzen und hätte kein „Schieflastproblem“. 11kW wäre natürlich optimal – aber wir wollen ja nicht zu vermessen sein.

    Ansonsten gefällt mir der neue Leaf sehr gut und es ist zu hoffen, dass es auch eine AHK geben wird …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.