Tankstellenbetreiber setzen auf Elektromobilität

Foto: Total

Anzeige

Im Rahmen einer Partnerschaft mit newmotion können TOTAL-Kunden demnächst auch ihre Elektrofahrzeuge laden. Nicht an der Tankstelle selbst, aber immerhin an rund 50.000 Ladesäulen in 25 Ländern.

Bild: TOTAL Deutschland GmbH

Ab dem vierten Quartal 2017 – also ab Sonntag – können TOTAL-Tankkartenkunden auch Strom an Ladesäulen des newmotion-Netzwerkes zapfen. Weiterhin stehen ihnen auch alle anderen Service-Angebote der Tankstellen zur Verfügung, wie das Tanken von Kraftstoffen, das Bezahlen von Parkplätzen und Autowäschen usw.

Am Ende des Monats erhält der Kunde eine Abrechnung mit allen Vorgängen.

TOTAL hat es bei seinem neuen Angebot auf Betreiber von gemischten Flotten abgesehen, die sowohl Elektroautos als auch Verbrenner umfassen. Fahrer von Plug-in-Hybriden können sich so eine Karte sparen.

Auch Shell will den Anschluss nicht verlieren und bietet bereits ein ähnliches Paket mit newmotion an. Außerdem will man zusammen mit Ladesäulenbetreiber Allego Stromtankstellen an seinen Standorten aufbauen. Wenn auch zunächst nur in den Niederlanden und Großbritannien. Eine erste Ladesäule ist jetzt in Betrieb gegangen.

Warum ist das interessant für deutsche E-Autofahrer? Ganz einfach: Das Design lässt einen schon schmunzeln, egal wo man lebt und lädt. Denn die Ladesäule sieht einer Zapfsäule zum Verwechseln ähnlich. Mal schauen, wer zuerst drauf reinfällt.

Tankstellenbetreiber setzen auf Elektromobilität: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 3,84 von 5 Punkten, basieren auf 19 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige

Aktuell dazu im Forum

Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

11 Gedanken zu “Tankstellenbetreiber setzen auf Elektromobilität

  1. zu finden bei total.de gibt es aber nichts, hoofentlich nicht wieder nur eine PR Blase

  2. was mache ich nur während des ladens anna tanke…?
    trotzdem eine gutes vorgehen: die tanke eben als energie-station.
    ich hoffe es werden schnelllader.

  3. @ wp-qwertz “ was mache ich nur während des ladens anna tanke…?“

    … die Jungs und Mädels an der Zapfsäule über e- Mobilität aufklären.

  4. Wenn ich das richtig verstanden habe, heisst das nur das die Kundenkarte von Total als Freischaltmittel an allen TNM-Ladesäulen funktioniert. Wer nur Verbrenner fährt bei dem ändert sich gar nichts, wer einen Verbrenner und ein E-Auto fährt der kann mit dieser einen Kundenkarte für beide Fahrzeuge (jedoch entweder an E-Orten oder an Tankstellen), wer nur E-Auto fährt kann damit bei TNM laden. Fortschritt?, Vereinfachung?, ja ok, aber mehr nicht.

  5. Wirklich interessant wird’s erst, wenn auf den deutschen Tankstellen die Ladesäulen kämen, dann würde mal die Sucherei aufhören, aber sowas ist diese Meldung ja nicht.

  6. Die Tanken verdienen ja eh kaum noch am Sprit als vielmehr am Zusatzangebot.
    Da sind ladende Autos ein viel lukrativeres Geschäft als durcheilende Verbrenner.
    Ein gutes Bistroangebot mit einer Spielecke für Kinder könnte der Anfang sein. Denn dann verdienen sie an der Ladeweile der Elektrofahrer. Hier ist die Phantasie der Branche gefragt.

  7. PR Gag. Welcher E-Mobilist hat schon eine Total-Tankkarte… man möchte sich vorm Untergang nochmal zeigen

  8. Sehe das auch eher als PR-Gag.

    Aus dem Titel hatte ich erhofft, dass ab sofort an JEDER Total-Tanke ein Triplelader installiert wird, den ich mit der NewMotion Karte freischalten kann.

    Aber nein, ich kann mit meiner nach alten, nach Diesel stinkenden, Total-Tankkarte bestehende NewMotion Säulen freischalten.

    Was ändert sich für den Elektromobilisten?
    An Ladesäulen nichts… aber die Kartensammler können sich noch eine Total-Karte zulegen… wer´s braucht!?

  9. Der Titel ist absolut reißerisch und entspricht nicht den Tatsachen. Das klingt so, als ob man jetzt an vielen Tankstellen e-Säulen vorfindet.

  10. Mal sehen, welche weiteren „Fremdorganisationen“ in naher Zukunft noch Ihre eigenen Kundenkarten zur Freischaltung von Ladesäulen umrüsten: Krankenkassen, Banken, Drogeriemärkte… Wenn (in diesem Fall) Total dafür sorgt, dass die Nutzung der hauseigenen Karten bspw. 10% Rabatt an den Ladesäulen von xyz bringt, kann ein Schuh draus werden.

  11. Ladestationen-Anbieter NewMotion übernommen:
    Shell will künftig auch Strom verkaufen

    Shell will künftig nicht nur Benzin und Diesel verkaufen, sondern auch Strom für Elektroautos. Man habe mit der niederländischen Firma NewMotion einen der großen Anbieter von Ladestationen in Europa übernommen, teilte der Ölkonzern mit. Der Kaufpreis sei vertraulich.

    http://www.automobilwoche.de/article/20171012/AGENTURMELDUNGEN/310129940/1276/ladestationen-anbieter-newmotion-uebernommen-shell-will-kuenftig-auch-strom-verkaufen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.