Rodgau bekommt Ladesäulen

Bild: Energieversorgung Rodau GmbH (EVR)

Anzeige

Die Stadt Rodgau süd-östlich von Frankfurt am Main bekommt Ladesäulen – und zwar gleich 20 Stück. Die erste Stromtankstelle soll bereits im Herbst den Betrieb aufnehmen.

Die Energieversorgung Rodau GmbH (EVR) will die Stadt bereit für das Zeitalter der Elektromobilität machen. In Kooperation mit Maingau Energie will man dort insgesamt 20 Säulen zwischen dem kommenden Herbst und März 2018 errichten.

EVR-Kunden werden an der Säule zu ihrem üblichen Stromtarif tanken. Wie teuer das Aufladen für Nicht-Kunden wird, ist noch unklar. Was aber bereits feststeht, sind die geplanten Standorte.


Die geplanten Standorte in Rodgau (grün) und Umgebung in Zusammenarbeit mit Maingau Energie (blau).

Rodgau ist die einwohnerstärkste Stadt im hessischen Landkreis Offenbach. Dieser hatte kürzlich bekanntgegeben, zusammen mit den Kommunen insgesamt 60 neue Ladesäulen bis März 2018 errichten zu wollen. Erster an Bord waren die Stadtwerke Dietzenbach (wir berichteten). Die Energieversorgung Rodau GmbH schließt sich dem Vorhaben nun ebenfalls an.

Bei EVR sieht man den Infrastrukturausbau als Teil des Puzzles. Zusammen mit höheren Reichweiten, kürzeren Ladezeiten und niedrigeren Anschaffungspreisen werden sich in Zukunft immer mehr Leute auf Elektromobilität umsatteln.

Rodgau bekommt Ladesäulen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 10 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

5 Gedanken zu “Rodgau bekommt Ladesäulen

  1. Wo zum Geier liegt Rodgau?
    Ahhh… gut, dass gleich mal eine Karte beigelegt wurde 😉

  2. super Sache………aber da fehlt ein g bei Rodgaustrom? 🙂 ohje neu bekleben

  3. Also laut Google ist das richtig. In RodGau gibt es Rodaustrom. 😉 Verwirrend.

  4. Rodgau ist eine Gegend und eine Stadt (mit mehreren Stadtteilen), die Rodau ist ein Bach in der Gegend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.