Enel X JuicePass

gradegradegrade
Anbieter
Enel
Viale Regina Margherita 125
00198 Roma
Italien
local_phone+39 800069850
Kosten

Grundgebühr: keine

Laden:
"Pay as you go Basic":
Ladepunkte innerhalb Italien
AC 0.40 €/kWh
DC 0.50 €/kWh Ladeleistung bis 50 kW
DC 0.79 €/kWh Ladeleistung ab 50 kW.

Ladepunkte außerhalb Italien:
AC 0.50 €/kWh
DC 0.79 €/kWh

"Pay as you go Premium":
zusätzlich zu "Basic" Jahresgebühr € 25 mit Möglichkeit den Ladepunkt zu reservieren. Laufzeit: 1 Jahr.

"Flat Small": 25 €/Monat für 70 kWh pro Monat.

"Flat Large": 45 €/Monat für 145 kWh pro Monat.

'Flat Small' und 'Flat Large' gelten jeweils ab Tag der Buchung einen Monat (Beispielsweise vom 5. Mai bis 4. Juni). Nicht innerhalb dieses Monats aufgebrauchtes Inklusivvolumen verfällt. Nach Aufbrauchen des Inklusivvolumens wird zum 'Pay as you go Basic'-Tarif abgerechnet. Ein erneutes Buchen des jeweiligen Pakets während dieses Monats ist nicht möglich. Ein Wechsel zwischen 'Flat large', 'Flat small' bzw. 'Pay as you go Basic' wird erst am auf den letzten Gültigkeitstag folgenden Tag gültig. Wenn nicht wieder nach 'Pay as you go Basic' gewechselt wird, verlängern sich 'Flat small' und 'Flat large' jeweils nach Ablauf des Gültigkeitszeitraums um einen weiteren Monat.

Die Strafgebühr für das Blockieren der Ladesäule 60 min nach Ladeende bleibt bei 9 ct/min bei AC und 18 ct/min bei DC.

Nachts von 23-7 Uhr entfällt die Blockiergebühr bei AC-Ladung (gemäß in der App einsehbarem Dokument "Geschäftsbedingungen").

Zugangsmittel

RFID-Karte

App

Ladeverbund Anbieter
Enel Drive
Anzeige
Ladeverbunde Roaming
AceaallegoAlperiaASPIbe.energisedBoschE.ONEnBW ODRendesaEVNGenolGreenstorminnogy eRoamingIONITYÖBB InfraRoute220SmatricsSpertoStadtwerke FrankenthalTANKE WienEnergieTurmstrom
Ladesäulen

Alle kompatiblen Ladesäulen für Enel X JuicePass

Informationen

Die Anmeldung erfolgt in der JuicePass App. Wenn man dort als Land Deutschland auswählt, braucht man keine Steuernummer angeben.

Zum Bezahlen wird in der App im Benutzerkonto eine Kreditkarte hinterlegt.

Über die Enel X JuicePass App kann man für 16,00 € eine RFID-Karte bestellen, die man nach Erhalt in der App noch seinem Benutzerprofil zuweisen muss.

Das Roaming zu Smatrics scheint auf das Staatsgebiet von Österreich beschränkt zu sein. In Deutschland werden Smatrics-Ladepunkte in der APP nicht angezeigt. Eine Probeladung an einer deutschen Smatrics-Station (Altdorf/Landshut) wurde abgelehnt.

RFID Karte wurd direkt in der App angekegt. NFC aktivieren, Handy an Ladesäule halten, Ladung startet.
16. - sind so gespart

Statistik

8.566 Standorte mit 24.848 Ladepunkten sind mit diesem Angebot nutzbar

Enel X JuicePass ist Nr. 45 der beliebtesten Angebote

von roberto am 12.06.2017 gemeldet, aktualisiert am 18.08.2021 von Helfried
Anzeige

Die Angaben beziehen sich auf die Daten in diesem Verzeichnis.

18 Kommentare zu Enel X JuicePass

  1. Noch kostenlos und später auch super günstig, selbst für Schnarchlader

  2. Link zur App (it/en):
    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.ego

  3. ER sagt immer das meine Telefonnummer ungütlit ist
    43677....
    0043677..
    +43677...
    677...

    Egal was ist mache, hat jemand eine Idee?

  4. Auf meiner Fahrt nach Rimini im April 2019 habe ich insgesamt 4x problemlos mit der App geladen.Die App habe ich zuhause im Google Play Store runtergeladen, über facebook-Zugang verifiziert, Probeüberweisung an PayPal mit 1ct durchgeführt. In Carpi, Bologna, (Stalingradstr.) und 2x in Cesena schnellgeladen mit meinem Ioniq. Schnelles und problemloses Freischalten bei guter Internetverbindung, gute Übersicht auf der App über Ladevorgang, 5 min nach Beendigung kam Nachricht von PayPal, dass der Betrag (50ct/kWh) abgebucht wurde.

  5. Seit 1. Juli 2019 heißt das Produkt "Enel X JuicePass".
    https://www.enelx.com/en/e-mobility/charging-station-app-juicepass

  6. Wie andere schon vor mir scheitere ich bei der Registrierung daran, dass keine SMS an mein Mobiltel geschickt wird.
    Muss ich denn überhaupt registriert sein, um laden zu können?

  7. Als Österreicher kann man sich anmelden, aber man kommt in der APP nicht weiter. "Es tut uns leid, Der Dienst ist nicht verfügbar, bitte versuchen sie es später noch einmal".

  8. Achtung! EnelX bewirbt aktuell eine Juli-Flat für 30,-€. Ich habe leider die Erfahrung machen müssen, dass keine einzige der (in Österreich) beworbenen Ladesäulen mit dieser "Flat" funktioniert. Besser Finger davon lassen.

  9. Update: Sechs Ladesäulen getestet. An einer (Smatrics) hat es nun funktioniert. Ionity weigert sich weiterhin beharrlich zu starten. Ich habe keine RFID Karte und nutze die App. Möglicherweise schauts beim Gebrauch der Karte besser aus.

  10. Gebuchte Pakete werden erst um Mitternacht aktiviert. - Offene Buchungen/Tarifwechsel sind in der App nicht ersichtlich (es gibt aber einen Hinweis, wenn man versucht erneut zu buchen) - Bei Wechsel gibt es dann kurz nach Mitternacht eine Push-Nachricht der (IOS-)App.
    Pakete können (Stand Dez 2019) auch für nur einen Monat gebucht werden.
    Karte für 16 EUR kam mit TNT innerhalb von einem Werktag (So. bestellt, Di. schon da).

    Dez 2019: App war an den Enel eigenen DC-Säulen (IT) extrem unzuverlässig (Timeout, bevor Säule freischaltete - ca 95% Fehlversuche - deswegen leistete ich mir jetzt die Karte
    Juli 2020: Versuch an IONITY (in DE) mit Karte schlug fehl - App an IONITY (DE) geht bisher zuverlässig

  11. Wie habt ihr euch registriert? Weder über App noch direkt über Homepage klappt das. Es sthet immer invalid password. Auch das welches dir direkt von der Homepage generiert wird und vorgeschlagen wird ist "invalid".

  12. Ich habe mich mit Google Login angemeldet. Alles andere ging nicht wg. der Passwortfehlermeldung.

  13. Ich hatte EnelX stark kritisiert und nun muss ich auch Popo in der Hose beweisen und den Sachverhalt bezügl. Juli-Flat richtig stellen. Eines vorweg: für mich war die Flat sehr lohnend. Trotz einiger Widrigkeiten (komme noch dazu) konnte ich im Juli ca. 295 kWh laden. Dieser außergewöhnlich hohe Verbrauch entstand durch oftmaliges pendeln zwischen Wien, St. Pölten und Graz. Unterm Strich habe ich für 10 ct/kWh geladen - und das bei Ionity (!!!). Nun zu den Widrigkeiten. Es gab leider immer wieder Säulen (fast immer Ionity) die sich mit der App einfach nicht starten liesen. An einigen Standorten (wieder Ionity) war die Reihenfolge der Säulen vertauscht. Konkret stand ich an Säule 1 und startete in der App auch Säule 1 - nur leider sprang dann Säule 3 an. Aufgeklärt hat das der freundliche Mitarbeiter vom Support, der nach 20 Minuten Fehler suchen auch schon mit den Nerven durch war. Und nun noch der letzte Fehler. MEINER! Schließe niemals nie nicht nie den Stecker am Auto an, bevor du nicht VORHER die Säule in der App frei geschaltet hast UND dieses in der App bestätigt wurde. Das hat bei mir NIE funktioniert. Auch dieses hat der freundliche Herr vom Support entdeckt als er das LogFile geprüft hat. ALSO: Juli-Flat von EnelX war für mich super. Ich selber war ein bisschen dumm. Sorry for that.
    Noch ein Wort zum Anmelden und Einrichten: man muss für jeden Tarif ein neues Profil in der App anlegen sonst klappt das nicht. Einfach bei Profil auf das "+" klicken.
    Beim Anmelden hatte ich keine Probleme. Einfach Name, Adresse, E-Mail, Handy-Nr. (ohne Länderkennung und ohne 0 vorweg) die Länderkennung holt er sich selbst aus der Adresse, naja und Kreditkarten-Daten. Das wars. Hat auf Anhieb geklappt. Bei Fragen: PN
    Viele Grüße vom Jörg

  14. Bei dem Versuch in der Juice Pass App das Zugangspasswort zu ändern, kommt seit Wochen die Meldung "Der Dienst ist vorübergehend nicht verfügbar. Bitte versuchen Sie es später noch einmal." Das ist für eine App, über die man Zahlungsvorgänge auslösen kann, absolut inakzeptabel!

  15. Unbrauchbarer Müll. EnelX ist ein Synonym für Unzuverlässigkeit. Weder App noch Karte schalten Ladesäulen frei. Auch die Arbeitsgeschwindigkeit der Italiener ist absolut lächerlich. Hatte die große Flat gebucht. Nach 1 Woche (!!) Wartezeit wurde sie freigeschalten. Jetzt habe ich 145 kWh gekauft und kann sie nirgendwo einlösen. Skandalöse Firma. Finger weg !!

  16. Bei mir hat das Wechseln auf einen Flat-Tarif nur etwa drei Stunden gedauert. Nach einigen Schwierigkeiten zuvor funktioniert jetzt alles gut. Die App ist aber sicherlich optimierbar.

  17. Leider kann ich (und viele andere User in Italien) den kostenpflichtigen Flat-Tarif nun nicht mehr abbestellen. Eine Fehlermeldung in der App kommt immer.

  18. Ich war 14 Tage in der Toskana mit der App unterwegs, per "pay as you go basic". In Catagneto Carducci habe ich am günstigsten mit 0,32787 €/kWh an eine 20 kW-Ladestation geladen, in Siena an der einzigen Schnellladesäule bei Unicoop für 0,40984 €/kWh, am teuersten in Calenzano bei einer IP Tankstelle für 0,64754 €/kWh ebenso wie an der Raststätte Seccia Ovest. Letztere ist übrigens die einzige Ladestation zwischen Chiasso und Bologna direkt an der italienischen Autobahn. Die JuicePass App ist nicht die schnellste, aber sie hat zuverlässig funktioniert, nachdem dann klar war, dass man nicht zu ungeduldig sein darf.

Schreibe einen Kommentar

Logge dich ein, um einen Kommentar zu hinterlassen. Noch keinen Account? Hier registrieren.
warning Ein Problem melden
addAngebot / Ladekarte melden