MAHLE Audi A1 mit Range Extender

MAHLE Audi A1 Range-Extender

Foto: MAHLE

Anzeige

Ganz so neu ist das Demonstrationsfahrzeug auf Basis eines Audi A1 von MAHLE zwar nicht mehr, nachdem Audi das Aus für den A1 e-tron verkündet hat, lebt die Idee eines A1 mit Range Extender jedoch noch für einen Moment weiter.

Allerdings wird es auch den Audi A1 von MAHLE sicher nicht zu kaufen geben. Es ist ein reines Demonstrationsfahrzeug für den Range Extender von MAHLE. Audi selbst ist mittlerweile einen Schritt weiter und stellte den Audi A1 Dual-Mode vor. Wenn schon der Audi A1 e-tron mit relativ simpler Technik zu teuer war, kann ich mir eine Markteinführung des Dual Mode, zumindest im A1, erst recht nicht vorstellen.

Aber zurück zum A1 von MAHLE.

Mahle Audi A1 Range Extender Motorraum

Foto: MAHLE

Angetrieben wird das Elektroauto mit Reichweitenverlängerer ausschließlich von einem 100 kW starken Elektromotor über ein 2-Gang-Getriebe. Die Energie für den Antrieb stammt aus einer 14 kWh großen Lithium-Ionen Batterie, die für eine elektrische Reichweite von etwa 60 Kilometer gut sein soll.

Ist die Energie der Batterie erschöpft, springt der 65 Kilogramm schwere Range Extender ein. Der 900 ccm Zweizylinder Motor, der die Euro 6 Abgasnorm erfüllt, leistet 30 kW. Ab einer Geschwindigkeit von 50 km/h soll der Range Extender in der Geräuschkulisse aus Wind- und Abrollgeräuschen untergehen und nicht mehr wahrnehmbar sein.

Batterie und 25 Liter Tank erlauben zusammen eine Reichweite von etwa 500 km und einen Verbrauch von 2 l/100km. Kein schlechter Wert, wenn man bedenkt, dass der A1 etwa 200 Kilogramm gegenüber der Basisversion zugenommen hat.

Schade, dass Audi nicht den Mut hatte den A1 als Elektroauto anzubieten. Mit etwas simplerer Technik, einem Kolben- statt Wankelmotor, hätte der sicher ein interessantes E-Auto ergeben.

via: technologicvehicles.com

MAHLE Audi A1 mit Range Extender: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.