Nissan Leaf erhält 2014 neue Batterie

Nissan Leaf bekommt neue Batterie

Foto: Nissan

Anzeige

Der Nissan Leaf soll in Kürze neue Zellen mit einer verbesserten Zell-Chemie erhalten. Mit diesem Schritt möchte das Unternehmen dem Kapazitätsverlust in heißen Umgebungen entgegenwirken. Die Umstellung auf die neuen Zellen soll in der ersten Hälfte des nächsten Jahres durchgeführt werden.

Wie schon früher berichtet, klagten einige Besitzer des Leaf über frühzeitigen Kapazitätsverlust der Batterie. Vor allem heiße Regionen im Süden der vereinigten Staaten waren betroffen. Die Ursache dafür liegt in der Luftkühlung der Batterie, denn eine Senkung der Temperatur unter die Umgebungstemperatur ist nicht möglich. Über längere Zeiträume wirkt sich eine zu hohe Temperatur negativ auf die Batterie aus und die Degradation beschleunigt sich. Stellenweise verringerte sich die Kapazität um 15 Prozent – wohlgemerkt schon nach einem Jahr und 20.000 bis 30.000 km.

Die neuen Batteriezellen sollen allerdings nicht nur den Vorteil der besseren Haltbarkeit bei hohen Temperaturen haben, auch die reale Reichweite soll sich etwas verbessern. An der offiziell getesteten Reichweite soll sich hingegen nichts ändern.

Die gute Nachricht für Kunden mit eingeschränkter Reichweite: Auch Ersatzbatterien sollen mit den neuen Zellen ausgerüstet werden. Obwohl es in Mitteleuropa nur an wenigen Tagen des Jahres sehr warm ist, sollte man vielleicht doch einen Blick auf das Herstellungsdatum werfen. Schaden kann eine verbesserte Batterie auf jeden Fall nicht.

Quelle: greencarreports

Nissan Leaf erhält 2014 neue Batterie: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 3,38 von 5 Punkten, basieren auf 8 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

5 Gedanken zu “Nissan Leaf erhält 2014 neue Batterie

  1. Es wäre positiv gewesen zusätzlich die Reichweite um 50 reale Km anzuheben.

    Das wäre gut für den Käufer und gut für Nissan.

    Mit zusätzlichen 50 Km realer Reichweite hebt sich der Leaf dann auch positiv vom VW E-UP und dem BMW i3 ab.
    Dann fällt die Kaufentscheidung pro Leaf etwas leichter.

    Die beiden Konkurenten sind ja ebenfalls nicht schlecht verarbeitet.
    Stammen sie doch aus heimischer Produktion.

    hoffnungsvolle Grüße

  2. Sollen die nur in den Leafs ab 2014 verarbeitet werden oder bekommen die auch Leaf-Fahrer mit dem Leaf 2012/2013 in einem Austausch-Programm oder Rückrufaktion?

    Ich bin ja ZOE-Fahrer und hoffe insgeheim, dass in 1-2 Jahren ein besserer Akku kommt. Das wäre natürlich super, wenn man den in einer Art Upgrade austauschen könnte.

    Die Hoffnung stirbt zuletzt. {:-)
    beste Grüße,
    Elektroautor.com

  3. @Elektroautor: So wie ich das verstanden habe, kommen auch ältere Leaf in den Genuss der neuen Zellen. An der Kapazität oder sonstigen Werten wurde ja nichts verändert. Muss man nur drauf achten, wann die Batterie gebaut wurde 😀

  4. Es gibt wieder eine News, der Vizeproduktmanager von Nissan hat angedeutet , dass ein Akku mit doppelter Kapazität und 400 km Reichweite kommen soll.

  5. Wie bitte???
    Wie sehr würde ich mir ein ähnliches „Batteriegewissen“ in der Renaultzentrale wünschen.
    Wir Fluencefahrer haben bei der 20.000km Marke in der Regel längst >20% der Kapazität einbebüßt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.