VW e-UP! Preis wird unter 25.000 Euro liegen

Der Preis des VW e-UP! wird unter 25.000 Euro liegen

Foto: VW

Anzeige

Dies meldet zumindest die englischsprachige Seite motornature.com. Demnach wird Volkswagens erstes Elektroauto unter 25.000 Euro inklusive Batterie in Deutschland kosten.

Wenn an dieser Meldung etwas dran ist, dürften die Preise für Elektroautos in Zukunft deutlich fallen. Mit sub 25.000 Euro greift der e-UP! den smart fortwo electric drive an, der bei ähnlicher Größe und Reichweite inklusive Batterie ebenfalls unter dieser Marke liegt.

Auch der Renault ZOE wird mit einem Preis von 22.000 Euro, allerdings ohne Batterie und damit zuzüglich Batteriemiete, den Preiskampf deutlich verschärfen.

In der ersten Jahreshälfte wird zudem noch das neue Basismodell des Nissan Leaf erwartet, das den Preis ebenfalls deutlich drücken dürfte. Knapp unter 30.000 Euro kann jedenfalls erwartet werden.

Insgesamt gibt es also gute Aussichten für alle, die sich in 2013 den Kauf eines Elektroautos überlegen.

Zum e-UP! sind leider noch wenig Daten bekannt. Erwartet wird, dass er vom bislang bekannten 60 kW (82 PS) Elektromotor angetrieben wird. Bei der Kapazität der Batterie liest man noch unterschiedliche Informationen. Da ist von 16 kWh die Rede, anderen Quellen zufolge soll sie 19 kWh bieten. Daher kann man wohl davon ausgehen, dass sie mindestens 16 Kilowattstunden haben wird. Die Reichweite dürfte damit in der Praxis bei etwa 100 km liegen.

Laut motornature.com wird Skoda den Citigo ebenfalls als Elektroauto anbieten und den Abstand von 1.000 Euro zum Geschwistermodell beibehalten.

via: motornature.com

VW e-UP! Preis wird unter 25.000 Euro liegen: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 3,29 von 5 Punkten, basieren auf 7 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

3 Gedanken zu “VW e-UP! Preis wird unter 25.000 Euro liegen

  1. Ich bin mir nicht so sicher, dass der e-up! wirklich 2013 kommen wird. Der E-Golf hätte ja auch heuer kommen sollen u. dann ist er verschoben worden auf 2014. VW ist doch an der E-Mobilität eh nicht wirklich interessiert (leider) oder viel zu wenig.

    Mit Wechselstrom kann man die Kiste nur mit 3,6 kW aufladen! Da schauts mit dem Chameleon-Lader vom ZOE schon ganz anders aus.

    Beste Grüße,
    Elektroautor.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.