Tesla baut nun 200 Model S pro Woche

Tesla Model S Produktion bei 200 pro Woche

Foto: Tesla

Anzeige

Tesla hat die Produktion seines Model S auf 200 Fahrzeuge pro Woche steigern können. Trotz der höher als erwarteten Verluste, stieg die Aktie deshalb am Montag um fast neun Prozent.

Die 200 Model S pro Woche oder 10.000 Fahrzeuge pro Jahr sind für Tesla eine wichtige Marke. Erwartet man doch ab diesem Wert Gewinne mit der Elektro-Limousine zu machen.

In den nächsten vier bis fünf Wochen wird bei Tesla allerdings bereits mit einer Rate von 400 Fahrzeugen pro Woche oder 20.000 pro Jahr gerechnet. Damit sollen 2.500 bis 3.000 Model S im vierten Quartal ausgeliefert werden. Ursprünglich waren einmal 5.000 Einheiten geplant, doch die Verzögerungen der letzten Wochen sind wohl nicht mehr aufzuholen.

Im dritten Quartal 2012 hatte Tesla Einnahmen von 50 Millionen Dollar, unter dem Strich bleibt jedoch ein Verlust von 110 Millionen Dollar. Durch die Aktienverkäufe kurz nach dem Ende des dritten Quartals, verfügt Tesla über 330 Millionen Dollar.

Alles in allem reagierte der Aktienmarkt positiv auf diese Nachrichten und der Kurs stieg am Montag um 8,9 Prozent. Ein weiterer Grund für die positive Nachricht war sicher auch, dass Automobil Magazin und Yahoo den Tesla Model S zum Auto des Jahres 2013 gekürt haben.

Tesla Quartalsbericht

Tesla baut nun 200 Model S pro Woche: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,83 von 5 Punkten, basieren auf 6 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

Ein Gedanke zu “Tesla baut nun 200 Model S pro Woche

  1. Pingback: Neue Tesla Model S Varianten in 2013 | Elektroauto Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.