Vorerst kein Elektroauto von Skoda

Vorerst kein Elektroauto von Skoda

Foto: Skoda

Anzeige

Vorerst wird es kein Elektroauto der VW-Tochter Skoda geben, dies gab Skoda-Vorstand Winfried Vahland gegenüber der Automobilwoche bekannt. Somit bleibt die Elektromobilität bis auf weiteres der Konzernmutter vorbehalten. Auch Audi zögert noch ein wenig.

‚“Wir werden warten, bis wir diese Technologie zu erträglichen Preisen anbieten können“, so Winfried Vahland im Interview mit der Automobilwochen. Anders als Audi, die wohl nun doch ein eigenes Elektroauto auf Basis des VW e-up! bauen werden, muss ein Skoda eben eines sein, günstig.

Auch wenn sich ein tschechischer Ableger des e-up! quasi anbieten würde, scheint der Preis des elektrisch angetriebenen up von 26.900 Euro für Skoda nur schwer zu unterbieten sein.

Laut Vahland wären eher Modelle mit Plug-In Hybrid Technik auf Basis des Superb oder eines großen SUV denkbar.

Somit bleibt der in der Vergangenheit präsentierte Skoda Octavia Green E Line vorerst ein reines Testfahrzeug. Dieser bietet eine Reichweite von 140 km, dank der 26,5 Kilowattstunden großen Lithium-Ionen Batterie. Angetrieben wird er von einem 85 kW starken Elektromotor, der den Kombi in 12 Sekunden auf 100 km/h beschleunigt.

Ich bin gespannt wie lange Skoda dieser Haltung treu bleibt, sinken die Preise der teuersten Komponente, der Batterie, doch deutlich schneller als von Analysten vorhergesagt wurde

via: electrive.net & automobilwoche.de

Vorerst kein Elektroauto von Skoda: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 3,67 von 5 Punkten, basieren auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

2 Gedanken zu “Vorerst kein Elektroauto von Skoda

  1. „Anders als Audi, die wohl nun doch ein Elektroauto auf Basis des A2 Nachfolgers bauen werden – gemunkelt wird mit einer Markteinführung gegen 2016“ – Quelle? 🙂

  2. Sorry, richtiger Weise muss es natürlich auf Basis des e-up heißen. Das Elektroauto auf Basis des A2 Nachfolgers war geplant, wurde in der Zwischenzeit jedoch von Audi gestrichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.