Papst Benedikt fährt Renault Kangoo Maxi Z.E.

Papst Benedikt im Renault Kangoo Maxi Z.Z. Elektroauto

Foto: Renault

Anzeige

Papst Benedikt XVI. fährt ab sofort Elektroauto und reist damit besonders umweltschonend. Renault stellt dem Vatikan zwei vom französischen Karosseriespezialisten Gruau umgebaute Kangoo Maxi Z.E. zur Verfügung.

„Mit der Spende an seine Heiligkeit unterstreicht Renault erneut seinen Einsatz für nachhaltige Entwicklung und respektvollen Umgang mit der Natur“, sagte Carlos Ghosn, Präsident der Renault Gruppe bei der Übergabe der Fahrzeuge in der päpstlichen Sommerresidenz Castel Gandolfo.

Eines der beiden Elektroautos ist wie das ‚Papamobil‘ ganz in weiß gehalten und mit dem Papstwappen an den Türen leicht zu erkennen. Die serienmäßige Rücksitzbank wurde durch zwei komfortable Einzelsitze im Fond ersetzt. Darüber hinaus verfügt der Kangoo Maxi Z.E. über ein weit öffnendes Schiebedach, herausnehmbare Seitenscheiben und hinten angeschlagene Türen statt der Kangoo typischen Schiebeportale. Elektrisch ausfahrbare Trittstufen erleichtern den Zugang zum Fond.

Der zweite Kangoo Z.E. dient der Gendarmerie des Vatikans und trägt dessen blaue Farbe.

Damit ist Renault wohl der bisher größte PR-Coup gelungen. Schon länger weiß Renault seine Elektroautos mit der Hilfe Prominenter in Szene zu setzen. Bereits Barbara Schöneberger, Joko Winterscheidt und Annette Frier ließen sich vor den Renault Elektro-Karren spannen.

Der Renault Kangoo Z.E. ist bei uns zu einem Preis von 23.800 € erhältlich. Hinzu kommt allerdings noch die für Renault typische Batterie-Miete ab 86 € pro Monat. Seine 22 kWh große Lithium-Ionen Batterie erlaubt eine Reichweite von bis zu 170 Kilometer und lässt sich in acht Stunden wieder aufladen.

Papst Benedikt fährt Renault Kangoo Maxi Z.E.: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 3,75 von 5 Punkten, basieren auf 8 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

2 Gedanken zu “Papst Benedikt fährt Renault Kangoo Maxi Z.E.

  1. Das ist nie im Leben ein Kangoo, da ist ja Platz für’n ganzes Wohnzimmer !
    oder ist das alles eine optische Täuschung ?

  2. Aber selbstverständlich ist das ein Kangoo.
    Wenn man auf Laderaum verzichtet und nur zwei Einzelsitze einbaut, dann sieht das so aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.