Aus für Peugeot iOn und Citroën C-Zero?

Foto: Peugeot

Anzeige

Die japanischen Automobilhersteller ziehen ihre Konsequenzen aus dem schleppenden Absatz in Europa. Isuzu, Mazda und auch Mitsubishi wollen ihre Zusammenarbeit mit europäischen Herstellern überdenken. Erste Opfer sind gerade die Elektroautos von PSA.

2009 hatte Mitsubishi mit PSA (Peugeot Citroën) ein Abkommen über die Lieferung von 100.000 Elektroautos abgeschlossen. In der Folge wurde der Mitsubishi i-MiEV in Europa auch als Peugeot iOn und Citroën C-Zero verkauft. Die Fortsetzung dieser Zusammenarbeit ist zurzeit allerdings mehr als fraglich.

Wie Nikkei berichtet, hat Mitsubishi die Lieferung vorerst gestoppt. Ob sie wieder aufgenommen wird, ist noch ungewiss.

Grund dafür ist die schleppende Nachfrage. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres konnten nur 900 Peugeot iOn und 1.200 Citroën C-Zero verkauft werden. Mir ist zwar nicht bekannt, welche Laufzeit das Abkommen hat, sicher haben sich alle Beteiligten jedoch eine deutlich besser Entwicklung des Absatzes erhofft.

In diesem Zusammenhang passt nun auch die Meldung, dass der Peugeot iOn derzeit in Frankreich mit einem Rabatt von über 10.000 € angeboten wird. Details dazu im Elektroauto Forum.

Aus für Peugeot iOn und Citroën C-Zero?: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 2 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.