Elektroauto – Marke egal, Reichweite zählt

Renault ZOE

Foto: Renault

Anzeige

Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der 2hm Strategieberatung zusammen mit dem Lehrstuhl für Marketing der Universität Mainz. Die höchste Wichtigkeit bei der Kaufentscheidung hat demnach die Reichweite, die Marke spielt dagegen eine eher untergeordnete Rolle.

Entscheidende Kriterien für den Elektroauto-Kauf

Foto: 2hm

Das wichtigste Kriterium bei der Kaufentscheidung ist mit 23 Prozent die Reichweite, danach folgt mit 21 Prozent der Preis. An dritter Stelle steht mit 19 Prozent die Art des Antriebs – hier ist sowohl der Hybrid- als auch der Elektromotor gefragt. Mit 19 Prozent wird die Motorleistung als ähnlich wichtig empfunden. Den geringsten Einfluss auf die Kaufentscheidung hat mit 18 Prozent dagegen die Marke.

Für Autofahrer mit hohem Umweltbewusstsein ist mit 21 Prozent die Antriebsart das wichtigste Kriterium. Nicht besonders umweltbewusste Fahrern ist dagegen die Antriebsart am wenigsten wichtig, sie legen mit jeweils 22 Prozent mehr Wert auf auf Reichweite und Preis.

Auch widerlegt die Studie, dass besonders Kleinwagen gefragt sind. Mit knapp 40 Prozent wird dem mittleren Segment die höchste Bedeutung beigemessen.

In der Altersgruppe 31 bis 50 sind vor allem Elektroautos mit konventionellem Design gefragt.

Die Studie kommt zum Ergebnis, dass jedoch die Reichweite alleine nicht ausreichend ist. Entscheidend ist das Gesamtpaket für die Akzeptanz von Elektroautos in der jeweiligen Zielgruppe.

Elektroauto – Marke egal, Reichweite zählt: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,75 von 5 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.