SolarWorld GT Weltumrundung – ein Drittel geschafft

SolarWorld_GT

Foto: SolarWorld GT

Anzeige

Nach der ersten Etappe in Australien und der zweiten in Neuseeland, hat das Team der Fachhochschule Bochum nun auch die dritte Etappe ihrer Weltumrundung erfolgreich gemeistert. Am 25. März erreichten sie das Ziel der USA Etappe Charleston.

Nach 7.037 Kilometer war die Etappe durch die USA beendet. 7 Wochen war das Team von Studenten von Ost nach West unterwegs. Mit 409 Kilometern legte man dabei auch die bisher längste Tagesstrecke im SolarWorld GT zurück.

Die nächste Etappe führt den SolarWorld GT ab Anfang Mai durch Europa. Am 29. Mai besteht die Möglichkeit das Elektroauto an seiner Entstehungsstätte zu sehen. Anfang Juni wird Bundespräsident Gauck das SolarWorld GT Team im Park von Schloss Bellevue empfangen.

Startschuss der Weltumrundung war die World Solar Challenge in Australien von Darwin nach Adelaide. Im Anschluss daran machte sich das Team auf zur Umrundung der Erde. Über Australien, Neuseeland, den USA, Europa und Asien geht es zurück zum Startpunkt der Weltumrundung, Darwin.

Der SolarWorld GT ist ein rein von Sonnenenergie angetriebener Zweisitzer. Das autark betriebene Elektroauto soll die Alltagstauglichkeit und Leistungsfähigkeit von Fahrzeugen mit Leichtbau und hoher Energieeffizienz demonstrieren. Zusätzlich lernen die Studenten ihr Wissen in der Praxis anzuwenden.

Die aktuelle Position des SolarWorld GT findet man hier.

SolarWorld GT Weltumrundung – ein Drittel geschafft: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,75 von 5 Punkten, basieren auf 4 abgegebenen Stimmen.
Loading...
Anzeige
Alle Updates erhälst du auch via
Tausche dich im Elektroauto Forum auf GoingElectric mit anderen über das Thema aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.