R-link TomTom mit eigenen POI-Daten laden.

Themen, die die Bedienung des Renault ZOE und R-Link betreffen

Re: R-link TomTom mit eigenen POI-Daten laden.

Beitragvon HawkEy3 » Di 17. Jan 2017, 00:06

Ich habe den Thread jetzt überflogen und auf Seite 10 meine Frage gestellt von EVplus gefunden, aber keine Antwort.
Die *.ov2 Daten werden ja "nur" als POI erkannt auf dem R-Link und nicht als Ladestationen, so kann man nicht zu den GE Ladestationen fahren indem man im Navi zu "Ladestationen in meiner Nähe" oder "Ladestationen entlang meiner Route" navigiert.
Ist das eine Einschränkung oder übersehe ich etwas?

EVplus hat geschrieben:
Wie schafft man es die Going electric POIs in das Routenprogramm als Ladestation zu integrieren , sodass die Ladestationen vom TomTom automaisch vorgeschlagen werden ?


Edit:
Da ich hier eine neue Seite angefangen habe:
Der Link zum Wiki in dem das Laden der POI Daten ins R-Link beschrieben wird
POI Symbole von PowerTower
POI Symbole von LX84
POI Symbole von STEN
POI Symbole von Twizyflu
HawkEy3
 
Beiträge: 65
Registriert: Di 21. Jul 2015, 20:22
Wohnort: Deutschland

Anzeige

Re: R-link TomTom mit eigenen POI-Daten laden.

Beitragvon TomTomZoe » Di 17. Jan 2017, 06:13

Die Antwort: Es geht nicht. Die POIs werden nur als normale POIs verwendet. Nur wenn Du im Navi direkt die für Dich wichtigsten POIs als Ladestation abspeicherst, kann das Navi diese in der Routenberechnung als Ladestation vorschlagen.
Bei langen Strecken, bei denen ich mehr als einmal nachladen muß, habe ich mir die Strecke im vorab im GE Routenplaner angesehen und navigiere dann immer von Ladestation zu Ladestation.
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 48t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 09.02.2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1332
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Re: R-link TomTom mit eigenen POI-Daten laden.

Beitragvon Pol-Pott » Di 17. Jan 2017, 07:01

TOM-TOM fehlt eben ein IMPORT / EXPORT
Es gibt eine interessante Seite bzgl. TOMTOM-Home und Export Charging Stations (muß selbst noch untersuchen):
http://ev-charging.com/de/en/services/export
Pol-Pott
 
Beiträge: 339
Registriert: Mo 1. Feb 2016, 18:40

Re: R-link TomTom mit eigenen POI-Daten laden.

Beitragvon TomTomZoe » Di 17. Jan 2017, 07:23

Unter Deinem Link gibt es ein Ladesäulen-POI von e-tankstellen-finder.com, u.a. im OV2 Format.
e-tankstellen-finder.com hat geschrieben:
Achtung: Ob Ihr Gerät das Importieren von E-Tankstellen unterstützt, können Sie bei Ihrem Hersteller des Navigationsgerätes nachlesen. Nicht alle Geräte des Herstellers unterstützen diese Funktion.

Mittels der TomTom Home Software kann man offensichtlich POIs auf das Navigationsgerät installieren.
Das Renault RLink unterstützt diese Funktionalität nicht, hier kann man nur manuell die POIs mit ins Dateisystem vom RLink legen, das sind dann ganz normale POIs ohne spezielle Zusatzfunktionalität.
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 48t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 09.02.2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1332
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Re: R-link TomTom mit eigenen POI-Daten laden.

Beitragvon Pol-Pott » Di 17. Jan 2017, 07:43

TomTomZoe hat geschrieben:
Das Renault RLink unterstützt diese Funktionalität nicht
Man könnte aber den Umweg gehen, denn vermutlich sind die Dateistrukturen bei TomTom-Navis und R-Link-Navi ähnlich.
Also Ladeverzeichnis per TomTom-Home in eigenes USB-TomTom exportieren. Dann das "unbekannte" ChargeStation-File mittels R-Link-Explorer auf die R-Link-SD kopieren. Eine Fleißausgabe in unbekannte Welten.
Pol-Pott
 
Beiträge: 339
Registriert: Mo 1. Feb 2016, 18:40

Re: R-link TomTom mit eigenen POI-Daten laden.

Beitragvon TomTomZoe » Di 17. Jan 2017, 08:07

Hat ein eingeständiges TomTom Navigationsgerät die Möglichkeit automatisch Tankstellen in die Route aufzunehmen? Wenn nicht, dann wird der Dreisatz mit dem Übertragen der im Standalone Gerät importierten Ladesäulen POIs auf das R-Link und dem automatischen Vorschlagen im RLink nichts werden.
Im Übrigen sind die Tankstellen POIs im RLink zusammen mit den gefühlt hundert anderen mitgelieferten POIS (Apotheken, Flughäfen etc.) in maximal einer handvoll Dateien zusammen verwurstelt.

Um das zu bekommen was Du (und ich denke auch nahezu alle anderen Zoe Besitzer ebenfalls) haben wollten: Man müßte "lediglich" analysieren wie und wo die benutzerdefinierten Ladesäulen im RLink abgelegt sind und dann ein Konvertierungstool schreiben, das OV2 Dateien in dieses Format wandelt 8-)
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 48t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 09.02.2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1332
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Re: R-link TomTom mit eigenen POI-Daten laden.

Beitragvon tommy_z » Di 17. Jan 2017, 18:46

TomTomZoe hat geschrieben:
"lediglich"
Da warte ich seit 3 Jahren drauf, aber bisher hat Renault es ja noch nicht einmal geschafft, den Affenzirkus mit den Benzintankstellen (und den Bahnhöfen, Flug- und Fährhäfen) abzuschaffen, der nach jedem längeren Stillstand immer wieder die Verbrennertankstellen ins Navi lädt.

Wenn die beschränkten Pächter nicht endlich auf die Idee kommen, zusätzlich zu Ihrem Fossiltreibstoff auch Strom zu verkaufen - von mir aus über TNM oder ähnliche Franchise - und ihr Ladengeschäft dafür mit Kaffee und Kuchen, Zeitschriften, Eis u. ä. aufzupeppen, dann will man den Fossiltankstellen-Mist einfach nur loshaben. Aber das ist für Renault im 21. Jahrhundert wohl zu kompliziert.

Ich bin immer noch begeisterter Elektroautofahrer, aber so egal, wie dem Renault-Nissan-Konzern wohl der (ehemalige) Vorsprung im Markt ist, werde ich mich wohl bald von meiner Zoe trennen (vielleicht 2018 ??), und auch keinen Leaf kaufen. Ladeprobleme, Heizungsprobleme, R-Link-Probleme - Herr Ghosn, viel Zeit haben Sie bei mir nicht mehr!
Beste Grüße, Thomas
****
Auto: Renault Zoe Intens, EZ 7/2013
Moped: InnoScooter RETRO-L
Pedelec: Kalkhoff Pro Connect
PV-Anlage Winaico / SMA 7,36 kWp; Elco Auron Röhrenkollektoren
****
Solarförderverein: 3 Schwerpunkte für die Energiewende
Benutzeravatar
tommy_z
 
Beiträge: 449
Registriert: Mo 20. Mai 2013, 17:00
Wohnort: 92237 Sulzbach-Rosenberg, Deutschland

Re: R-link TomTom mit eigenen POI-Daten laden.

Beitragvon Pol-Pott » Di 17. Jan 2017, 18:58

TomTomZoe hat geschrieben:
dann ein Konvertierungstool schreiben, das OV2 Dateien in dieses Format wandelt 8-)

Na ja - ob sich dafür jemand opfert?
Die gewünschte Zielsetzung "Ladesäulenbewußte Routenplanung" müßte eigentlich im kostenlosen R-Link-Ladesäulenverzeichnis drin sein und die Ladesäulen der "Charge-Map-App" (siehe auch Android-App) enthält.
Wie geht's, einfach im MyRenault einloggen,
- meine Services zugreifen
- vernetzte Services --> zu meinem R-Link-Store
- mittleres Feld Apps und Dienste
- Navigation
- Z.E. Ladesäulen "für 0.-€ kaufen".

Auf der Karte sind heftige viele Säulen. Der Vorteil zum kümmerlichen Z.E.Pass - es sind alle verfügbaren Säulen drin und in manchen Gebieten sogar mehr als im GE !
Läuft auch auf iPad und Android ohne Routenplanung.
Pol-Pott
 
Beiträge: 339
Registriert: Mo 1. Feb 2016, 18:40

Re: R-link TomTom mit eigenen POI-Daten laden.

Beitragvon TomTomZoe » Di 17. Jan 2017, 21:32

Die Abdeckung der Z.E.Ladesäulen ist von Ort zu Ort verschieden. In meiner Ortschaft sind mindestens doppelt soviele Ladesäulen vom GE-Forum erfaßt als von Renault, nicht mal die LEW/RWE Säulen sind bei den Renault Ladesäulen komplett aufgelistet.
Gut eingefahrene Zoe Q210 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853).
Seit 08/2016 schon 48t ekm (Diesel 07/2017 verkauft).
Ab 09.02.2018 AMP+-ERA-e 8-)
Bild (ab Ladeanschluß), laut BC 14,8-16,9kWh/100km (Sommer-Winter)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 1332
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Re: R-link TomTom mit eigenen POI-Daten laden.

Beitragvon Pol-Pott » Di 17. Jan 2017, 22:21

TomTomZoe hat geschrieben:
doppelt soviele Ladesäulen vom GE-Forum erfaßt als von Renault.

Von Renoo ist ja garnichts. Z.E. pass ist von Bosch in Zusammenarbeit mit einem Softwarehaus und chargemap (aus myrenault) ist ein "freies" Portal mit Sitz im Elsaß, letzteres lebt wie GE vom Fleiß der Bonuspunktesammler. Wenn'st von Renault-Säulen sprichst, pass und chargemap sind grundverschieden.
Pol-Pott
 
Beiträge: 339
Registriert: Mo 1. Feb 2016, 18:40

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu ZOE - Bedienung, R-Link

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Jobo, leckermojito und 6 Gäste