e-up Kauf, worauf achten?

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Re: e-up Kauf, worauf achten?

Beitragvon 1lukas1 » So 31. Dez 2017, 22:24

unglaublich wo schon überall gespart wird :shock: :o
---VW erWin & VCDS HEX-V2 User---
1lukas1
 
Beiträge: 338
Registriert: Do 27. Okt 2016, 10:00
Wohnort: 2340 Mödling

Anzeige

Re: e-up Kauf, worauf achten?

Beitragvon volvocoupe » Mo 1. Jan 2018, 11:52

webersens hat geschrieben:
Ist nicht mehr unbedingt dabei.
Ohne Ersatzrad oder Winterräder,also wenn das Fahrzeug nur Kompressor und Reifendichtmittel als Pannenset hat,ist bei VW eigentlich kein Wagenheber und auch kein Radschlüssel mehr dabei.... hatte neulich erst ein Bekannter bei seinem Tiguan.

Anscheinend sind die Fahrzeuge bei den Gebirgsnachbarn besser ausgestattet, meiner war komplett, auch mit Wagenheber!
VW-E-UP! seit Juni 2014
Und nun auch Tesla seit August 2017
volvocoupe
 
Beiträge: 139
Registriert: Fr 13. Jun 2014, 18:46
Wohnort: in den Bergen, kurz vor Salzburg

Re: e-up Kauf, worauf achten?

Beitragvon webersens » Mo 1. Jan 2018, 17:44

Meiner auch,habe allerdings Winterräder dabei und er ist Modelljahr 2014...ich weiß nicht wann VW damit angefangen hat.
Benutzeravatar
webersens
 
Beiträge: 385
Registriert: Fr 23. Jan 2015, 13:59
Wohnort: Stade

Re: e-up Kauf, worauf achten?

Beitragvon Markus_up » Mi 3. Jan 2018, 11:16

Also bei meinem FL ist in der Reserveradmulde in der Polystyrolformschale links der Kompressor, rechts das Warndreieck und der Wagenheber sowie der Radschraubenschlüssel. Der früher obligatorische Schraubendreher mit hinten dem Radschraubenhalter gibt es aber nicht mehr.
Dateianhänge
P1030784.JPG
Ciao Markus
Benutzeravatar
Markus_up
 
Beiträge: 265
Registriert: Di 21. Mär 2017, 18:06
Wohnort: D...

Re: e-up Kauf, worauf achten?

Beitragvon rolfrenz » Mi 3. Jan 2018, 22:40

Genauso sieht das bei meinem vFL auch aus...
VW e-Up! seit 17.04.2014 Bild
TESLA Model ☰ reserviert am 31.03.2016
SONOMOTORS SION Extender reserviert am 2.08.2016
VW e-Golf 300 seit 6.12.2017
rolfrenz
 
Beiträge: 854
Registriert: So 9. Mär 2014, 20:53

Re: e-up Kauf, worauf achten?

Beitragvon chilobo » Sa 17. Feb 2018, 23:20

Wir wollen uns wohl als Zweitwagen (Erstwagen ist ein Ioniq) einen e-up zulegen und überlegen, ob wir auf die Bestellung des zusätzlichen Typ-2-Kabels verzichten und stattdessen ein BMW i3-Kabel o.ä. kaufen.
Auf die CCS-Buchse möchten wir trotzdem nicht verzichten.
Hat jemand denn schon einmal ausprobiert, ob der e-up an Typ-2-Ladern mit mehr als 16 A oder gar bis 6,6 kW an einer 22 kW-Ladesäule lädt?
Sangls Ioniq #237 lädt seit dem 6.10.17 teilweise aus PV mit 6 kWp und PW2
chilobo
 
Beiträge: 107
Registriert: Mi 5. Apr 2017, 19:59
Wohnort: Bensheim

Re: e-up Kauf, worauf achten?

Beitragvon dedetto » Sa 17. Feb 2018, 23:23

Hallo.
Nein, da ist er stur.
Entweder einphasig langsam oder Gleichstrom.
Viele Grüße aus Bayern
.dedetto

BMW i3 REX ab 2018
VW e-UP! 50000km 2014 - 2018
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 967
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 20:40

Re: e-up Kauf, worauf achten?

Beitragvon Pandy » So 11. Mär 2018, 20:33

Hallo an alle potentiellen E-Up!-Käufer,
in der Tat kann der E-Up! nur einphasig Wechselstrom oder CCS-Gleichstrom laden.
Das ist nur manchmal lästig. Nach einem Jahr Erprobung und 18.000 KM Jahresleistung stelle ich in meiner Region Ostniedersachsen fest, dass es ausreicht.
Entweder fährt man in gewohnten Gleisen, dann kennt man "seine" Ladesäulen.
Oder man testet sein E-Fahrzeug auf unbekannten Routen und ist dann auf der Langstrecke auf die CCS-Lader angewiesen.
Das geht bis auf einige Wüstenregionen
oeffentliche-ladeinfrastruktur/wuestenregionen-t23927-60.html
relativ gut und es wird immer besser.

Auf unserem Stammtisch in Wolfsburg im März 2018 habe ich erfahren, dass die neue Version dieser Baureihe 300 KM Reichweite haben soll.
Wenn das wie beim e-Golf dann 220 echte Kilometer Reichweite sind, dann ist das ein Riesenschritt:
treffen-touren-urlaub/e-stammtisch-wolfsburg-t29550.html
Vielleicht lohnt sich heute schon das Warten auf die Neufahrzeuge mit neuer Reichweite.
https://ecomento.de/2018/03/08/skoda-el ... eichweite/
Ich weiß es nicht.
Sicherlich, 80 - 110 echte Kilometer sind bei einem E-Up! im Winter derzeit keine Vorzeigereichweite. Das ist meine Erfahrungvom Winter 2017/18.
Es ging bei unserem letzten Treffen in Wolfsburg deshalb in den Gesprächen vielfach um Reichweite und Ladeinfrastruktur. Wenn hier die angekündigten Verbesserungen kommen, wird so ein Fahrzeug attraktiver. 2500 E-Fahrzeuge mit Wolfsburger Kennzeichen (viele davon wahrscheinlich Hybride) künden hier von einem Wandel auch bei Volkswagen.

Die nun gerichtlich ermöglichten Fahrverbote siehe
allgemeine-themen/rufe-nach-fahrverboten-wird-lauter-t28230-650.html
erhöhen nochmal den Druck. Diesel als Gebrauchtwagen werden derzeit günstiger, mache behaupten hinter vorgehaltener Hand, (gebrauchte) Diesel seien derzeit unverkäuflich. Das glaube ich nicht. Aber wenn eine Stadt damit anfängt, Fahrverbote zu verhängen, werden die Bestellungen für E-Fahrzeuge sich verändern. Da bin ich mir sicher. Es wird evolutionäre Veränderungen geben, egal was passiert.
Wenn München, Stuttgart, Düsseldorf und ... Berlin gleichzeitig Fahrverbote einführen, werden die Veränderungen revolutionär sein.
Mein Fahrzeugtyp wird dann nicht mehr so belächelt werden, sondern als sicheres Verkehrsmittel mit garantierter Einfahrgenehmigung begehrter sein.

Deshalb hat sich aus meiner Sicht die Anschaffung gelohnt.
Viele Grüße
Pandy
Pandy
 
Beiträge: 89
Registriert: Sa 11. Mär 2017, 12:37

Re: e-up Kauf, worauf achten?

Beitragvon Casamatteo » So 18. Mär 2018, 05:53

Hat sich die Serienausstattung des e-up in den letzten Jahren verändert? Laut Konfigurator sind derzeit u.a. City-Notbremsfunktion, Frontscheibe beheizbar, Vordersitze beheizbar dabei. Wenn alle Gebrauchte das haben, auch wenn es nicht angegeben wird, reduziert sich die Gretchenfrage auf "CCS ja/nein?", oder muss man sonst noch etwas berücksichtigen?
Casamatteo
 
Beiträge: 49
Registriert: Mo 12. Mär 2018, 01:57

Re: e-up Kauf, worauf achten?

Beitragvon dedetto » So 18. Mär 2018, 16:59

Hallo.
Casamatteo hat geschrieben:
Hat sich die Serienausstattung des e-up in den letzten Jahren verändert? Laut Konfigurator sind derzeit u.a. City-Notbremsfunktion, Frontscheibe beheizbar, Vordersitze beheizbar dabei. Wenn alle Gebrauchte das haben, auch wenn es nicht angegeben wird, reduziert sich die Gretchenfrage auf "CCS ja/nein?", oder muss man sonst noch etwas berücksichtigen?


City-Notbremsfunktion, Frontscheibe beheizbar, Vordersitze beheizbar haben mE alle dabei.
CCS und Schiebedach gehen extra.

Auch das Schiebedach sollte man nicht unterschätzen, im heißen Sommer ist es zusammen mit den hinteren Klappfenstern die perfekte Belüftung.
Viele Grüße aus Bayern
.dedetto

BMW i3 REX ab 2018
VW e-UP! 50000km 2014 - 2018
Benutzeravatar
dedetto
 
Beiträge: 967
Registriert: Mo 31. Mär 2014, 20:40

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu VW e-up!

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast