Umbau zum E-Roller

Elektroroller-Themen habe hier Platz

Umbau zum E-Roller

Benjamin3341
  • Beiträge: 4
  • Registriert: So 8. Jul 2018, 13:03
read
Hallo,
zunächst wollte ich mich mal vorstellen.
Ich bin gelernter Flugzeugmechaniker und Studierter Maschinenbauer.

Um meinen Arbeitsweg von 15km effizient, ressourcenschonend und günstig zurück legen zu können entstand die Idee einen alten 2-Takt Roller zum low Budget Elektrofahrzeug umzurüsten.
Nach viel Arbeitszeit, tausender unnötig bestellter Komponenten und vielen Nerven die ich lassen musst sowie vielem Fluchen habe ich nun bereits 2 Roller zum elektro Kleinkraftrad umgebaut und über den TüV Süd als Elektrofahrzeug zugelassen.

Nach vielen Ermutigungen und positiven Zusprüchen als auch zusicherungen für Unterstützung (ua. vom Verkehrsminister Baden Württemberg persönlich) habe ich mich im Mai dazu entschlossen aus diesem Projekt ein Start-Up zu Gründen.

Auf diesem Weg bin ich zum einen auf der Suche nach einem Partner, der sich hinsichtlich Recht, oder Marketing&Vertrieb vorstellen kann zu unterstützen.
ZUm anderen bin ich natürlich offen für Kritik und Verbesserungsvorschläge.

Auf der folgenden Webseite näheres zum Start-Up (noch im Aufbau).
motorEcycle.eu


Grüße, Benjamin
Anzeige

Re: Umbau zum E-Roller

Rita
  • Beiträge: 780
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 13:42
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 69 Mal
read
welche Roller hast Du denn bisher umgebaut ??

als längjährige Vespa Expertin und E-Mobiltäts-interessierte

bin ich auf Deiner Linie....

evtl können wir da ja geschäftlich zusammenfinden...


Rita

Re: Umbau zum E-Roller

Benjamin3341
  • Beiträge: 4
  • Registriert: So 8. Jul 2018, 13:03
read
Einen Zongshen
Einen Hyosung
Einen Peugeot Speedake
Und zwei Derby Vamos

Wobei die Derbys erst noch durch die Zulassung müssen, bzw. einer von den beiden noch keinen Käufer hat.
Der Zongshen war der erste Prototyp, mit einem zu aufwendigen Konzept. Der bekommt so keine Zulassung und dient nur als Testobjekt für neue Teile wie Batterien und Controller

Grüße,Benjamin

Re: Umbau zum E-Roller

USER_AVATAR
read
Hallo, tolle Sache - viel Erfolg.
Mich würde interessieren, ob bei einem Umbau eines 50ccm/60km/h-Rollers mit kleinem Versicherungskennzeichen SR50 /SR51 /S50...51, Schwalbe ... (DDR-Bestand) nach einem E-Umbau die 60km/h erhalten bleiben können. Ich würde es lediglich als "Motorwechsel" deklarieren ...

Da gäbe es eine breite Bestandsbasis mit solider Technik und ziemlichj sicher auch gute Nachfrage ...
Fahre selbst einen von Blei auf LiFePO4 umgerüsteten Vectrix VX-2, der mit seiner anfänglichen drastischen Begrenzung /Abregelung wenig Spaß bereitete. Mittlerweile rollt er deutlich besser.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Umbau zum E-Roller

Aurelius
  • Beiträge: 8
  • Registriert: Fr 12. Jul 2019, 19:40
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
read
Hallo zusammen,
das Thema interessiert mich auch sehr, ich habe eine Schwalbe mit Motorschaden, die ich gerne umrüsten würde, gibt es zum Thema DDR-Bestand schon neue Infos?

Re: Umbau zum E-Roller

Rita
  • Beiträge: 780
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 13:42
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 69 Mal
read
Joe-Hotzi hat geschrieben: Mich würde interessieren, ob bei einem Umbau eines 50ccm/60km/h-Rollers mit kleinem Versicherungskennzeichen SR50 /SR51 /S50...51, Schwalbe ... (DDR-Bestand) nach einem E-Umbau die 60km/h erhalten bleiben können. Ich würde es lediglich als "Motorwechsel" deklarieren ...
das kann ich mir dem Prüfer meines Vertrauens abklären...der hat auch schon einige Autos mit Umbau abgenommen...

Rita

Re: Umbau zum E-Roller

USER_AVATAR
read
Das wäre toll. Denn eigentlich hat man ja mit kleinem Nummernschild nichts mit dem TÜV /Dekra zu tun. Aber bei einem Motorwechsel würde mich schon interessieren, wie man das bspw. bei einer Polizeikontrolle (in 30 Jahren keine mehr erlebt) erklärt.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Umbau zum E-Roller

Rita
  • Beiträge: 780
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 13:42
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 69 Mal
read
ich habe grade neulich aus 2 mach 1 gespielt....

125er Roller mit Unfall....+ Mofaroller mit Motorschaden....
jetzt ist die Techik vom Unfaller in dem anderen Rahmen... Tüv abgenommen und auf mich zugelassen...

Rita

Re: Umbau zum E-Roller

USER_AVATAR
read
Mmm, kannst Du das ein wenig näher erläutern?
Von was schreibst Du? Typ /Antrieb?
Verbrenner oder E-Antrieb?

Wenn Du einen 125er Antrieb in einen Mofaroller-Rahmen einbaust, mus dieser doch eigentlich möglichst baugleich sein (verschiedene Versionen mit gleichem Rahmen) und dann entweder als 125er zugelassen werden, oder Du musst ihn drosseln?
Was hat Dir der TÜV denn abgenommwen /bescheinigt?
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Umbau zum E-Roller

Benjamin3341
  • Beiträge: 4
  • Registriert: So 8. Jul 2018, 13:03
read
Hallo,
das Projekt nimmt langsam mehr Umfang an.
wir sind auf Nabenmotoren umgestiegen, zwecks höherer Effizienz und einfacherem mechanischen Umbau.
Habe zwei alte italienische Mopeds umgebaut mit jeweils 1500Watt Antriebsleistung und 50km/h Spitze. Da die Steigfähigkeit im Schwarzwald noch zu wünschen übrig ließ folgte ein Umbau einer S50 mit 3KW Antriebssatz. Die fährt in der Spitze etwa 65km/h und kommt jede erdenkliche Steigung mit knapp 40km/h hoch.
Jetzt muss ich noch das Thema Rekuperation und freie Programmierung der Leistungselektronik angehen (zwecks Maximalgeschwindigkeit und Maximaldrehmoment einstellen, da die Simson erstens 5km/h zu schnell fährt und zweitens mit einem derartigen Ruck bei Gasgriffdrehung losprescht, dass es auf Dauer keinen Spass macht ), dann wird der
nächste Umbau sicher noch besser.
Updates folgen
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „E-Scooter - Elektroroller“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag