Was bringt Vorwärmen?

Was bringt Vorwärmen?

USER_AVATAR
read
Ich habe letzte Woche die relativ konstanten Temperaturen früh mal genutzt und die Verbräuche auf jeweils der selben Strecke gegenübergestellt, weil ich sehen wollte, was das Vorwärmen bringt.

Folgendes Setting: Strecke identisch, immer so um die 70 km auf die Arbeit. Einmal Bundesstraße ohne Vorwärmen, einmal mit. Einmal Autobahn (Abstandstempomat 130 km/h) ohne, einmal mit.

Temperatur früh immer so knapp in den Minusgraden, heimwärts um die 15 °C.

Ergebnis (Verbräuche in kWh/100km):

Bundesstraße ohne hinwärts: 20,4
Bundesstraße ohne heimwärts: 18,6

Bundesstraße mit hinwärts: 17,6
Bundesstraße ohne heimwärts: 17,8

Autobahn ohne hinwärts: 22,8
Autobahn ohne heimwärts: 21,9

Autobahn mit hinwärts: 20,3
Autobahn ohne heimwärts: 22,5

Auch wenn das keine streng wissenschaftliche Auswertung mit einigen Fehlerquellen ist, zeigt sich doch einiges, dass vorheizen den Verbrauch erkennbar reduzieren kann. Laut meinem Lader laufen beim Vorheizen ca. 1 kWh rein, was man rechnerisch auf die ca. 150 km aufschlagen müsste. Wären also ca. 0,7 kWh/100 km mehr.

Heißt: Vorwärmen bringt für Pendler erkennbare Einsparungen im Verbrauch (zumindest bis zu einer gewissen Strecke).
Kona 64 kWh
Anzeige

Re: Was bringt Vorwärmen?

Alexgrosy
  • Beiträge: 545
  • Registriert: So 25. Okt 2015, 11:41
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 68 Mal
read
Hi!

Ist ja logisch, der Energieverbrauch ist am Ende der gleiche, beim Vorwärmen sogar höher. Aber beim Vorwärmen kommt ja der Strom noch aus der Steckdose und fehlt dann natürlich beim Fahren. Ohne Vorwärmen wird der Verbrauch der Heizung auf den Verbrauch beim Fahren draufgerechnet, mit Vorwärmen nicht, daher fällt der angezeigte Verbrauch geringer aus.

VG!
Dr. Alex Lange
Leaf TE 30 von 03/16 - 02.08.2019
Kona Pulse Red Premium seit 05.08.2019
4,5 kWp PV mit 30 kWh Eigenbauspeicher aus 18650 Zellen
Eigenbau ~3,3 kW nano BHKW
https://www.alex-lange.org/emoncms/Chicken

Re: Was bringt Vorwärmen?

USER_AVATAR
read
Der gleiche scheint es aber eben nicht zu sein. Auch wenn mir die Hintergründe derzeit nicht klar sind.
Kona 64 kWh

Re: Was bringt Vorwärmen?

Gearsen
  • Beiträge: 1107
  • Registriert: So 11. Mär 2018, 10:35
  • Hat sich bedankt: 325 Mal
  • Danke erhalten: 409 Mal
read
Den Autoinnenraum vorwärmen bringt in Summe keinen Vorteil im Energieverbrauch. Du brauchst vermutlich sogar ein wenig mehr Kilowattstunden als ohne Vorwärmen.

Wenn man das mal grob gegenrechnet hast du ca. 2,5kWh auf 100km Mehrverbrauch morgens gehabt. Bei 70km (pro Strecke) sind das so ca. 1,75kWh. Wenn du vorheizt ist das normalerweise laut Bedienungsanleitung eine halbe Stunde vorher. Die Heizung braucht dabei beim Start so ca. 6kW bis dann zum Ende hin nur noch 500 Watt (wenn Wärmepumpe vorhanden). Müsste nach einer halben Stunde also auch so ca. 2,5kWh sein. Es sei denn du machst noch Frontscheibengebläse und heizbare Heckscheibe/Außenspiegel mit an beim Vorwärmen.

Ich heize nie vor.
Erstens, weil es umständlich ist, da ich Laternenparker bin und nur über die Gartenpforte den Schukostecker über den Gehweg legen kann. Und mich das Gefummel mit Kabel und Kabelbrücke nervt. siehe hier
Und zweitens, weil der Kona so verdammt schnell den Innenraum warm macht und die Frontscheibe frei heizt, dass kratzen oder vorheizen überhaupt nicht notwendig ist.

Vorwärmen ist einfach nur gemütlich, für den der es problemlos kann. Aber notwendig beim E-Auto ist es eigentlich nicht.

Beim Diesel bin ich immer mit Jacke gefahren.
Beim Elektro ziehe ich die Jacke immer vorher aus.

LG
Gearsen
06.2017: 18650 10Wh statt King Size (E-ZigaRettenLeben)
07.2018: Ninebot One E+ 320Wh
11.2018: Kona Elektro Premium 64kWh in Dark-Knight Metallic (Ritter der Ladesäulen)
09.2019: The Urban #HMBRG V3 StVO 374Wh
08.2020: SuperSoco TC 1,8kWh

Re: Was bringt Vorwärmen?

Ronny89
  • Beiträge: 511
  • Registriert: Sa 1. Feb 2020, 13:43
  • Hat sich bedankt: 179 Mal
  • Danke erhalten: 83 Mal
read
Sehe ich auch so, warum vor wärmen? Weil mans KANN ;)

bringt vllt im tiefen Winter was und die Batterie freut sich (die wird sicher mit vorkonditioniert)... Mehr freue mich auch auf Sommer bei 42 Grad in ein gekühlten wagen einsteigen... Herrlich :D

Re: Was bringt Vorwärmen?

Gearsen
  • Beiträge: 1107
  • Registriert: So 11. Mär 2018, 10:35
  • Hat sich bedankt: 325 Mal
  • Danke erhalten: 409 Mal
read
Das Thermalmanagement zur Batterie-Temperierung (heizen/kühlen) setzt meines Erachtens nur am DC-Lader ein. Heizen nur wenn weniger als 40-50% Ladezustand bei Start der DC-Ladung und Zelltemperatur unter 15°C. Kühlen tut er die Batterie auch, wenn der Wagen an ist (Fahrmodus). Beides aber nicht, wenn AC geladen wird, wie z.B. beim Vorwärmen des Innenraums beim Kona Elektro MJ2019, was bei dem alten Modell nur mit angeschlossenem AC-Ladekabel oder dem Notladeziegel geht.
06.2017: 18650 10Wh statt King Size (E-ZigaRettenLeben)
07.2018: Ninebot One E+ 320Wh
11.2018: Kona Elektro Premium 64kWh in Dark-Knight Metallic (Ritter der Ladesäulen)
09.2019: The Urban #HMBRG V3 StVO 374Wh
08.2020: SuperSoco TC 1,8kWh

Re: Was bringt Vorwärmen?

elChris
  • Beiträge: 451
  • Registriert: Di 19. Feb 2019, 11:45
  • Hat sich bedankt: 132 Mal
  • Danke erhalten: 120 Mal
read
Beim 39er IONIQ der wahrscheinlich die gleiche Elektronik hat wird auch bei AC-Laden geheizt.

Die Ladeleistung geht dann von 7kW auf 4,3kW runter bis der Akku die 20° erreicht hat, erst dann gehts mit 7kW weiter.

Ob das auch beim KONA und bei allen Akku-Temperaturen stattfindet, kann ich nicht sagen. Aber bei meinen Ladevorgängen zwischen 0 und 10 Grad Akkutemperatur ist die Heizung zuverlässig angesprungen (Ladekabel 32A und 22kW Säule, je ca 20% SOC). Wintermodus ON/OFF hat daran nix geändert.
IONIQ Style 38kWh seit 12/2019 | e-flat.com ZOE R90 41kWh seit 10/2019 | ZOE Q90 41kWh 12/2018 - 10/2019

Re: Was bringt Vorwärmen?

Gearsen
  • Beiträge: 1107
  • Registriert: So 11. Mär 2018, 10:35
  • Hat sich bedankt: 325 Mal
  • Danke erhalten: 409 Mal
read
Interessant. Also doch?! Hat das jemand auch schon beim Notladeziegel gesehen?

Und sicher bis 20°C BattMinTemp an AC? Eigentlich sind das auf 5° definierte Schaltwerte bei 10°-Schritten für Ladegeschwindigkeit und Heizungs-, bzw. Kühlungsbetrieb, also immer bei 5°, 15°, 25°, 35° verhält sich das BMS anders.
Beim DC-Laden wird bei 15°C Batterie-Minimaltemperatur die Batterieheizung abgeschaltet laut Torque Pro.
Gerade vor einer Stunde wieder gehabt am 50kW-Lader.

LG
Gearsen
06.2017: 18650 10Wh statt King Size (E-ZigaRettenLeben)
07.2018: Ninebot One E+ 320Wh
11.2018: Kona Elektro Premium 64kWh in Dark-Knight Metallic (Ritter der Ladesäulen)
09.2019: The Urban #HMBRG V3 StVO 374Wh
08.2020: SuperSoco TC 1,8kWh

Re: Was bringt Vorwärmen?

elChris
  • Beiträge: 451
  • Registriert: Di 19. Feb 2019, 11:45
  • Hat sich bedankt: 132 Mal
  • Danke erhalten: 120 Mal
read
Ich kann jetzt natürlich nicht für den KONA sprechen.

Beim IONIQ 39 arbeitet die Heizung bei AC und DC bis 20° Minimaltemperatur. Am Ladeziegel wird zum Glück nicht geheizt, sonst wüde nichts zum Laden übrg bleiben.

Bei 25° wird an DC die volle Ladeleistung freigegeben.
Aufladen AC 8Grad.jpg
IONIQ Style 38kWh seit 12/2019 | e-flat.com ZOE R90 41kWh seit 10/2019 | ZOE Q90 41kWh 12/2018 - 10/2019
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Kona - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag