Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

USER_AVATAR
read
Ein Ertrag von 300kWh bei installierten 1,2 kwp ist weder wirtschaftlich noch nachhaltig verglichen mit einer PV-Dachanlage. Da sollte man sich nichts vormachen...
Letztlich ist es eher ein "nice to have" , ungefähr so wenn ich beim ioniq5 1200 Euro für das PV-Dach anlege.
Aber gibt natürlich unsinnigere Extras :D
Interessant wäre wirklich was ein Sion ohne PV kosten würde und wieviele Leute den Sion dann ohne PV ordern würden ( ich zum Bsp.;)).
Peugeot Ion Active seit 2016
Opel corsa-e edition seit 9/2020
Aufgeladen wird an PV 19,76 kwp
Microlino reserviert seit 4/2016
Anzeige

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

USER_AVATAR
read
Nur Dach wäre sicher 3/4 bis 2/3 günstiger und würde 50% des Ertrags bringen?
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/,
9€ gratis Ladeguthaben mit Code: R8QRK7 https://www.joinbonnet.com/

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

USER_AVATAR
read
Die Oberfläche von Automobilen zur Solarstromgewinnung zu nutzen bedeutet eine merkliche Erhöhung umweltneutraler Anbringflächen. Mobile Photvoltaik ergänzt stationäre Anlagen ohne zusätzlichen Flächenverbrauch.
Es gibt für die Aussenhaut eines Fahrzeugs keine sinnvollere Tätigkeit als Sonnenstrom zu erzeugen.

Rund 60 Mio Kfz in Deutschland würden bei einem Jahresertrag von 300 kWh je Fahrzeug
18 Mrd kWh erzeugen

600 bis 900 kWh Ertrag je Fahrzeug scheinen mit aktueller Technik theoretisch möglich

Der durchschnittliche Verbrauch eines Elektro Pkw liegt bei 2400 kWh pro Jahr

2021 wurden durch PV in Deutschland 50 Mrd kWh erzeugt.

2021 haben sechs Kernkraftwerke durchschnittlich je 11,5 Mrd kWh erzeugt

Insgesamt betrug die Brutto-Stromerzeugung in Deutschland im Jahr 2021 582,9 Milliarden kWh


Die praktische Erfahrung im Alltagssolarberieb der Sionflotte liefert die Grundlage für eine realistische Abschätzung des SEV Potenzials und für mögliche Leistungssteigerungen.
☀️
S :P nne tanken - Si :P n fahren
~~~~S :P mmer 2022~~~~~

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

USER_AVATAR
read
Ion-Fahrer seit 2016 hat geschrieben:
Interessant wäre wirklich was ein Sion ohne PV kosten würde und wieviele Leute den Sion dann ohne PV ordern würden ( ich zum Bsp.;)).
Ein Sion ohne Solar wäre genauso interessant wie ein Porsche mit 60 PS

Durchschnittlich kostet eine 1,2 kWp Dachanlage mit allem 1400 Euro. Auf den geplanten Produktionszeitraum bezogen wird die Solarausrüstung des Sions vermutlich eher niedriger liegen.

Anstatt hier rumzunörgeln und einen Sion ohne Solar zu fordern, steht es dir frei jederzeit selbst die Initiative zu ergreifen dein Traumauto zu verwirklichen.
Dann wirst du sehen, wieviel Mitträumer du findest.
Ist bestimmt noch lustiger als einen Aptera in Deutschland zuzulassen...

Wenn dich wirklich etwas interessiert, solltest du es anpacken, ansonsten verlierst du deine Glaubwürdigkeit.
☀️
S :P nne tanken - Si :P n fahren
~~~~S :P mmer 2022~~~~~

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

Duke711
  • Beiträge: 412
  • Registriert: Mo 28. Mai 2018, 12:41
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
  • Danke erhalten: 72 Mal
read
Joe-Hotzi hat geschrieben:
Hat nur keine praktischen Auswirkungen auf den PV-Ertrag. Ebenso wenig wie Wasser auf den PV-Modulen.
Irgendwie passen Deine Rechtfertigungen oft nicht zum Sachverhalt. Siehe "Standort Äquator" ...
Hast Du das gemessen oder behauptest Du wie vieles nur?

Ich weiß im Gegensatz zu Dir aus dutzenden wissenschaftlichen Publikationen was mit bewölkt bzw. 100% bewölkt gemeint ist und Regen zählt nun mal nicht dazu. Wäre ja mal schön wenn Du mal Fakten zu deinen Gegenargumenten präsentieren würdest, ansonsten ist das alles ziemlich belanglos und vermutlich genauso falsch wie deine Behauptung "die diffuse Strahlung gibt es nur bei bewölkten Himmel bzw. wäre sehr klein und würde kaum eine Rolle spielen. Alles nachweislich falsch.

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

Thatsnotcool
  • Beiträge: 415
  • Registriert: Mo 7. Jun 2021, 18:43
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 206 Mal
read
Deine Theorie und Messergebnisse passen halt nicht zu den praktischen Erfahrungen von mir und Joe Hoetzi.
Und auch nicht zum Sion. Die Screenshots vom Messertrag zeigen bei bei Bewölkung nun Mal kaum was an. Deine 28% diffuse Strahlung kommt nicht an.

Hier z.B. 44W in Summe: bei Minute 4:11
https://youtu.be/yDNOV2PfmPE

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

USER_AVATAR
read
flechtlicht hat geschrieben:
Ein Sion ohne Solar wäre genauso interessant wie ein Porsche mit 60 PS

Durchschnittlich kostet eine 1,2 kWp Dachanlage mit allem 1400 Euro. Auf den geplanten Produktionszeitraum bezogen wird die Solarausrüstung des Sions vermutlich eher niedriger liegen.

Anstatt hier rumzunörgeln und einen Sion ohne Solar zu fordern, steht es dir frei jederzeit selbst die Initiative zu ergreifen dein Traumauto zu verwirklichen.
Dann wirst du sehen, wieviel Mitträumer du findest.
Ist bestimmt noch lustiger als einen Aptera in Deutschland zuzulassen...

Wenn dich wirklich etwas interessiert, solltest du es anpacken, ansonsten verlierst du deine Glaubwürdigkeit.
Ich fahre übrigens einen Porsche mit 60 PS :D
(Peugeot Ion).
Und der ist superinteressant, fährt mit Sonnenenergie, hat wenig Ressourcenverbrauch und ist in Sachen Nachhaltigkeit dem Sion um Längen voraus 8-). Traum verwirklicht, check (....hat nach Vorstellung des Sion-Projekts in 8/2016 genau 3 Monate gedauert bis zur Verwirklichung :lol: :thumb: ).

Und warum sollte es nicht wahlweise einen Sion mit und ohne PV geben? Soviel Fantasie sollte man doch wohl haben. Oder hat man bei Sono Angst, dass dann viele auf die ineffiziente und teure PV verzichten? Vielleicht wäre man ohne PV längst in der Produktion angekommen ? Und ziemlich sicher würde sich ein Sion ohne PV gerade jetzt super verkaufen...

Und solange es genug freie Dächer für PV-Einsatz gibt, ist die ineffiziente PV am Auto genau genommen Ressourcenverschwendung. Am Hausdach montiert hätten wir die dreifache Energieausbeute, in deiner Rechnung also statt 18 Mrd. KWh einen PV-Ertrag von 54 Mrd. KWh. Was ist nun sinnvoller?
Wenn man es mal bis zum Ende durchdenkt geht so manchem ein Licht auf (sry, der musste sein :D ).
Peugeot Ion Active seit 2016
Opel corsa-e edition seit 9/2020
Aufgeladen wird an PV 19,76 kwp
Microlino reserviert seit 4/2016

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

USER_AVATAR
read
Duke711 hat geschrieben: Hast Du das gemessen oder behauptest Du wie vieles nur?
Also wenn Du das Ablesen aktueller Ertragswerte als "Messen" akzeptierst, dann kannst Du Praxiswerte hier nachlesen und mit Deinen Behauptungen abgleichen. Es war wolkig - kein Regen.
Ich denke schon, dass ich recht gute Voraussetzungen für Praxiswerte habe, denn meine Dach-PVA erzeugt regelmäßig >1.100kWh/kWp im Jahr - also etwa vergleichbar mit München.
Und mein verstellbares "Solardach" lässt objektive Vergleiche verschiedener Anstellwinkel zu.
Wenn also durch Wolken die tatsächliche auftreffende Globalstrahlung sinkt hilft es auch nichts, wenn der diffuse Anteil sehr hoch ist - der Ertrag fällt auf <10% des bei direkter Einstrahlung erzielbaren Wertes.
Bei komplett mit dunklen Wolken bedecktem Himmel (kein Regen!) auch <5% ...
Schon ganz dünne Schleierwölkchen, die man bei schönstem Sonnenscheinwetter kaum wahrnimmt, schmälern den PV-Ertrag deutlich.
Ich vermute (!), dass die Frequenzbereiche des Lichtspektrums, die die PV in el. Energie umsetzen kann, stärker von Wolken absorbiert werden als bspw. UV-Licht. Das UV-Licht durchdringt die Wolken, hält die Globalstrahlungswerte trotz Wolken einigermaßen hoch - bringt aber keinen PV-Ertrag.

Danke übrigens für die Diagramme zur Lichtdurchlässigkeit von Kunststoffen. Zumindest bei neuen (also weder vergilbt, vergraut, rissig gewordenen, ...) unverschmutzten klaren Kunststoffen scheint es keine nennenswerten Einbußen im Vergleich zu Glas zu geben.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

Duke711
  • Beiträge: 412
  • Registriert: Mo 28. Mai 2018, 12:41
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
  • Danke erhalten: 72 Mal
read
@Joe-Hotzi

Also behauptest Du das nur. Denn die Frage bezüglich Messwerte galt

Zitat" hat nur keine praktischen Auswirkungen auf den PV-Ertrag. Ebenso wenig wie Wasser auf den PV-Modulen."

Ich stellte keine Behauptungen auf, denn ich habe eindeutig Fakten inform von Messwerten der Sonnenintensität auf einer horizontale Eben der global und diffusen Strahlung präsentiert:

download/file.php?id=137887


https://jpjustiniano.wordpress.com/2011 ... oudy-days/



Wenn deine Module bei Bewölkung nur 10% Ertrag bringen dann scheint was nicht zu stimmen. Wenn man aber die Bilder anschaut sieht man das diese direkt neben einen Haus stehen und so garantiert verschattet sind, auf jeden Fall verschattet für die diffuse Stahlung.

Praxiswerte taugen nichts wenn man die Grundlagen nicht richtig kennt und die PV Anlage nicht optimal aufgestellt ist. Im Winter sind es 50 °, 20 ° im Sommer, 35 ° im Frühling. Bei Bewölkung 0 °, aber da steht eh das Haus im Weg.

Der Ertrag von 1200 w / m² für München ist mit Bewölkung. Da deine Module bei Bewölkung nur 10% erreichen, müsste man dann deutlich darunter liegen.

Re: Sion - viSono (Alles über die Solarzellen und deren Kunststoff Außenhaut)

USER_AVATAR
read
Duke711 hat geschrieben: Wenn deine Module bei Bewölkung nur 10% Ertrag bringen dann scheint was nicht zu stimmen.
Das wird es sein.
Deswegen liege ich seit Jahren mit meiner Anlage bei den Ertragsauswertungen /Vergleichen im PV-Forum recht weit oben. :lol:
Duke711 hat geschrieben: Wenn man aber die Bilder anschaut sieht man das diese direkt neben einen Haus stehen und so garantiert verschattet sind, auf jeden Fall verschattet für die diffuse Stahlung.
Ich denke, dass man schon auf dem Bild recht gut sehen kann, wo Süden ist.
Mein Hausdach ist völlig verschattungsfrei zu allen Zeiten des Jahres und es ist für mich der Maßstab.
Meine senkrechten Fassadenmodule sind verschattungsfrei.
Meine 60° Fassadenmodule und das Solarschaukeldach sind im Winter morgens einige Zeit durch den Schornstein / ein davor stehendes Haus verschattet.
12-Mitte_2-Süd-Ost_092920_10.jpg
Erstes Bild: 9:30Uhr, zweites Bild: 10:30Uhr
Schattenwurf am 20. Dezember - fast dem kürzesten Tag mit tiefsten Sonnenstand im Jahr - schlechter wird es nicht.
Glaubst Du ernsthaft, ich baue eine massive Solaranlage wie das verstellbare Schaukeldach neu, ohne mich vorher genau über den Schattenverlauf informiert zu haben?!?
Ich kann Dir zu fast allen Jahreszeiten /Monaten Schattenverläufe von Ost bis West um das Haus liefern, denn ich habe auch an den Giebelseiten PV installiert. Nein, "gemessen" habe ich nichts - nur Fotos über den zeitlichen Verlauf. Hat ein paar Jahre gedauert, bis ich immer wolkenlose Tage in jedem Zeitraum zum Fotografieren hatte. Bei diffusem Licht /Bewölkung sieht man ja keine Schatten ...
08-Ende-2_065918_10.jpg
Hier die Situation im Hochsommer: 7:30Uhr bzw. 8:30Uhr - die Sonne geht eher auf /kommt eher an der Südseite an.
Übrigens echt praktisch, wie im Hochsommer die untere Fensterzeile und das Mauerwerk abgeschattet werden - wurde so geplant.

Wenn Du mit Verlusten durch das nördlich stehende Haus bei diffuser Reststrahlung argumentieren willst frage ich mich, wie das wohl beim Sion aussieht, der i.d.R. wohl auch neben anderen PKW, zwischen Häusern /in der Stadt geparkt wird.
Du willst es wohl einfach nicht akzeptieren, dass bei Bewölkung der PV-Ertrag stark sinkt.
Ob man dann von bspw. 12% möglichem Ertrag aus diffuser Reststrahlung noch einmal 2% einbüßt, weil ein Haus in der Nähe steht - so was von egal für den Jahresertrag.
Der PV-Ertrag über ein Jahr wird zum Großteil mit der direkten Strahlung generiert!

Duke711 hat geschrieben: Der Ertrag von 1200 w / m² für München ist mit Bewölkung.
Also " 1200 w / m² " ist kein Ertrag - noch nicht einmal eine Leistungsangabe.
Meine >1.100kWh/kWp sind eine reale Ertragsangabe über das ganze Jahr - natürlich auch "mit zeitweiser Bewölkung".
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Sono Motors Sion“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag