Überführung eines neuen Smart Cabrio ED über 145 km sinnvoll

Re: Überführung eines neuen Smart Cabrio ED über 145 km sinn

Beitragvon eDEVIL » Mi 5. Aug 2015, 14:51

Wo nach berlin muss der wagen denn?
Wo in MD beginnt die Reise?
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

Re: Überführung eines neuen Smart Cabrio ED über 145 km sinn

Beitragvon harryh100 » Mi 5. Aug 2015, 15:16

Ui, das mit dem Ladeverzeichnis ist jetzt natürlich peinlich. :shock:
Ich muss vom Mercedes-Benz in Magdeburg (genau an der Autobahn) ca. bis zum Messegelände in Berlin (praktisch bis zum Ende der AVUS).
Aber dann werde ich wohl einen Tankstopp einplanen müssen. Welches Ladekabel würdet Ihr empfehlen? Auch in Hinblick auf weitere Elektroautos (hatte letztens für einen Tag einen Tesla Model S und der war schon ziemlich schick :lol: ). Reicht da ein Typ 2-Kabel 3-phasig für die Zukunft oder weiß da eh noch keiner, was da noch alles kommt? Kostet so ein Kabel wirklich 250 Euro? Elektroautofahrer sind ja normalerweise kostenmäßig leidensfähig, aber so richtig einleuchten will mir der Preis nicht.
Danke schon einmal für alle bisherigen und weiteren Antworten.
harryh100
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi 5. Aug 2015, 10:47

Re: Überführung eines neuen Smart Cabrio ED über 145 km sinn

Beitragvon Tho » Mi 5. Aug 2015, 15:20

Mit Typ2 22kW kommst du schon weit bei den meisten neueren Elektroautos, das wird auch erstmal eine Weile so bleiben.
250 ist eher günstig, je nach länge auch 500-600 EUR.
Die verwendeten Kabel sind (meistens) extrem hochwertig (flexibel bei Kälte usw), sodass hier der Meter Kabel schon seinen Preis hat. Das ist kein Wucher.
Renault Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX,Tesla Model ≡ reserviert
PV, Speicher zu Hause + Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Wir müssen uns für unseren Wunsch nach Glück nicht rechtfertigen.(Dalai Lama)
Benutzeravatar
Tho
 
Beiträge: 5740
Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
Wohnort: Drebach/Erzgebirge

Re: Überführung eines neuen Smart Cabrio ED über 145 km sinn

Beitragvon Elektrofix » Mi 5. Aug 2015, 15:26

Glückwunsch harryh100 zum Smart!
Wünsche Dir allzeit genug Elektronen im Akku :D

Ich habe damals meinen Smart von Neuwied nach Oldenburg überführt, jedoch hat er einen Schnellader. Das ging ohne Probleme, auch wenn ich mir zu Anfang unsicher war, ob es klappt.
Mit dem Ziegel lade ich in der Firma und brauch von 41% bis 100% ca. 5 Std. Wenn Du den Akku nur bis 90% läds, dann bis Du mit ca. 4 Std dabei. Ich würde an Deiner Stelle ins Schwimmbad gehen, danach ist der Akkus wieder voll.
Benutzeravatar
Elektrofix
 
Beiträge: 567
Registriert: So 22. Feb 2015, 16:05
Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Re: Überführung eines neuen Smart Cabrio ED über 145 km sinn

Beitragvon Cavaron » Mi 5. Aug 2015, 15:50

harryh100 hat geschrieben:
dass man theoretisch mit 80 hinter einem LKW die Strecke schaffen müsste, aber was ist, wenn dann doch ein Stau kommt? Ist das zu riskant?

Achtung Denkfehler! In einem Stau verbraucht ein Elektroauto keine Energie. Evtl. die Klimaanlage, aber beim Cabrio wird die wohl nicht an sein. Und selbst wenn, so arg viel zieht die nicht bei E-Autos, weil hier nicht erst Benzin in Strom umgewandelt werden muss. Mit nem voll geladenen Zoe könnte ich ca. 30 Stunden die Klimaanlage laufen lassen um bei 30C Aussentemperatur im Auto angenehme 24C zu halten.

Und langsamer Verkehr ist das Beste, was deiner Reichweite passieren kann. Mit Konstant 30km/h schafft der Smart locker 200km Strecke.

Kann man zur Not den Smart mit einem Abschleppseil/-stange hinter einem "richtigen Auto" :D hinterherziehen?

Jaein. Technisch geht das. Du könntest sogar leich rekuperieren - d.h. der Smart würde sich während dem Abschleppen etwas aufladen (und der Benzinverbrauch des anderen Fahrzeugs würde sich entsprechend erhöhen). Allerdings schreibt der Gesetzgeber vor, dass KFZ von anderen KFZ mit maximal 50km/h und nur bis zur nächsten Werkstatt gezogen werden dürfen.

Übrigens kann man grob überschlagen, dass man an einer normalen Schuko-Steckdose pro Stunde etwa 20km nachlädt.
Cavaron
 
Beiträge: 1537
Registriert: Mi 4. Jul 2012, 15:45
Wohnort: Franken

Re: Überführung eines neuen Smart Cabrio ED über 145 km sinn

Beitragvon spark-ed » Mi 5. Aug 2015, 17:59

harryh100 hat geschrieben:
Reicht da ein Typ 2-Kabel 3-phasig für die Zukunft oder weiß da eh noch keiner, was da noch alles kommt? Kostet so ein Kabel wirklich 250 Euro?

Die Preise sind wirklich gepfeffert, ist halt immer noch keine Massenware.

Dieses 1-phasige Kabel habe ich mir geholt, funktioniert am 3,7kW Lader super:
http://www.leebmann24.de/bmw-i3-schnell ... asche.html
Habe das jetzt ca. 5x benutzt, eigentlich nur zum Ladesäulen ausprobieren :?

Würde mir aber überlegen, ob du überhaupt ein Typ2 Kabel brauchst.
Bin die ersten 8Monate auch super mit dem ICCB ausgekommen, eine Steckdose findet man wesentlich häufiger als eine (funktionierende) Typ2 Säule.
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 1182
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 08:39
Wohnort: Sehnde

Re: Überführung eines neuen Smart Cabrio ED über 145 km sinn

Beitragvon eDEVIL » Mi 5. Aug 2015, 18:06

Wie lang ist dad bmw Kabel? Preis ist intetessant. Ich habe ein 2m dreiphasig vpm lemontec für 278,-
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Re: Überführung eines neuen Smart Cabrio ED über 145 km sinn

Beitragvon Spürmeise » Mi 5. Aug 2015, 19:12

eDEVIL hat geschrieben:
Ich habe ein 2m dreiphasig vpm lemontec für 278,-

Was will man denn mit einem 2 Meter Kabelstummel? Und warum sülzt ihr den Smart ED Fahrer-Neuling, der wie 95% seiner 13.500 Kollegen einen Standard-Einphasenlader hat, ständig mit einem unnötig teuren und schweren 22kW-3Phasen-Ladekabel voll???

Ihr seid hier nicht im ZOE Unterforum!!!

Das BMW i3-kabel kostet 174,45 EUR. http://www.leebmann24.de/bmw-i3-schnell-ladekabel-incl-tasche.html
Der mitgelieferte Schuko-ICCB würde für die Überführung allerdings ausreichen.
Spürmeise
 

Re: Überführung eines neuen Smart Cabrio ED über 145 km sinn

Beitragvon graefe » Mi 5. Aug 2015, 19:16

Nun, der OP hat ausdrücklich nach einem Kabel gefragt, dass auch für zukünftige Autos geeignet wäre. Ich denke, 3phasig und 32A ist da die richtige und legitime Antwort.

Graefe
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2288
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Überführung eines neuen Smart Cabrio ED über 145 km sinn

Beitragvon eDEVIL » Mi 5. Aug 2015, 19:33

@Spürmeise mäßig doch bitte Deinen Ton
:danke:

Der 2m "Kabelstuimmel reicht mir für 19/20 Ladungen. Für den Rest nehme ich das etwas abgenutzte 6,5m ZOE kabel mit nur 4mm² Adern,w elches Spürbar warm wird. Das 2m kabel sit optimal und weder schwer noch unhandlich. Das kabel lät sich gut ein einem handgriff zusammenrollen und verhedeert sich nicht. Wenn ich alleinf ahre liegt es meist auf den beifahrersitz.
Drekcig wird es auch selten, das es nicht auf dem Boden liegt

Das BMW i3-kabel kostet 174,45 EUR.

Diese INformation konnt eich dem Shop auch entnehmen, aber eben nicht die länge dieses Kabels :roll:

Gerade wenn man in BErlin wohnt, lohtn sich ein Typ2 Kabel. Unterwegs macht es dann schon einen unterschied, ob man mit 13 oder 16A laden kann. Zudem ist es praktischer, da nicht so ein Klotz am Kabel hängt.

P.S. habe die länge vom BMW Kabel in einem anderen Shop gefunden: 5m.
Verwendung korrekter physikalischer Einheiten
"Online" heißt nicht, das ich gerade hier im Forum aktiv bin.

Umfrage: ZOE Fahrwerk frühzeitige Defekte
Benutzeravatar
eDEVIL
 
Beiträge: 11332
Registriert: Di 2. Jul 2013, 08:10

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu fortwo ed - Batterie, Reichweite

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste