Reichweitenangst

Re: Reichweitenangst

Beitragvon Welker66 » Mo 24. Okt 2016, 11:19

Aktuell zweigt mein Smart (steht noch in der Garage) beim losfahren 100% SOC, (hängt übernacht am Strom) -> 82 Km Reichweite an .... :o :shock: was passiert dann wenn es mal richtig kalt wird und der Smart unterm Carport steht :?:
Smart ED Bj 7/2015 black, meiner seit 8/2016 mit schnarch Lader, aber trotzdem glücklich ;)
PV: 7,45kWp
Akkuspeicher am suchen (TeslaPowerWall 2.0 derzeitiger Favorit)
Wallbox: ABL eMH1 Basic mit Steckdose EVSE552 (22 kW, Steckdose Typ2)
Benutzeravatar
Welker66
 
Beiträge: 406
Registriert: Fr 12. Aug 2016, 09:56

Anzeige

Re: Reichweitenangst

Beitragvon Solli » Mo 24. Okt 2016, 11:24

Die 82km sind aber auch etwas pessimistisch geschätzt. Am Samstag bin ich mit dem Smart schnell zum einkaufen, also eine kurze Strecke bei kaltem Motor und dementsprechend ineffizient. Eco war irgendwas unter 50%. Danach wieder an den Strom und nach dem Laden meinte die Reichweitenanzeige auch 80km.

So ganz bin ich noch nicht durchgestiegen, wie das berechnet wird. Aber es kommt wohl auf die letzte Fahrt an, und der Verbrauch dieser Fahrt wird dann extrapoliert oder so.
Solli
 
Beiträge: 45
Registriert: Mo 10. Okt 2016, 09:31

Re: Reichweitenangst

Beitragvon spark-ed » Mo 24. Okt 2016, 11:49

So ist es.
Gestern bin ich mit effektiv 100% 116km gekommen.
70% der Strecke mit Heizung auf Sollwert 21°C.

Aktuell aber noch keine Winterreifen drauf. Nach dem Wechsel geht es erfahrungsgemäß nochmal merklich bergab mit der Reichweite.
Für Carport und Laternenparker ist es übrigens ratsam den warmgefahrenen Akku sofort zu laden. Da bekommt man schon einige hundert Wattstunden mehr in die Batterie.
Das Herumstehen mit hohem Ladestand juckt gerade in der kalten Jahreszeit auch weniger als Ladestrom auf kalte Zellen.
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 1182
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 08:39
Wohnort: Sehnde

Re: Reichweitenangst

Beitragvon Spüli » Mo 24. Okt 2016, 11:57

Moin!
Die neue BMS-Software hat mir auch schon 10km abgenommen. Im Winter bleiben in der Praxis immer 60+ km über. Von daher nicht zu viel auf das Schätzeisen geben. Gerade bei Fahrantritt ist es sehr ängstlich.
Gruß Ingo
Benutzeravatar
Spüli
 
Beiträge: 2568
Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
Wohnort: Gifhorn

Re: Reichweitenangst

Beitragvon Welker66 » Mo 24. Okt 2016, 13:08

Ich dachte ich muss im Winter schieben ;)
Smart ED Bj 7/2015 black, meiner seit 8/2016 mit schnarch Lader, aber trotzdem glücklich ;)
PV: 7,45kWp
Akkuspeicher am suchen (TeslaPowerWall 2.0 derzeitiger Favorit)
Wallbox: ABL eMH1 Basic mit Steckdose EVSE552 (22 kW, Steckdose Typ2)
Benutzeravatar
Welker66
 
Beiträge: 406
Registriert: Fr 12. Aug 2016, 09:56

Re: Reichweitenangst

Beitragvon graefe » Mo 24. Okt 2016, 13:46

spark-ed hat geschrieben:
So ist es.
Gestern bin ich mit effektiv 100% 116km gekommen.
70% der Strecke mit Heizung auf Sollwert 21°C.

Verwöhntes Kind. :lol: Heizung gehört aus (bzw. max. 19C) und Jacke und Sitzheizung an. Reifendruck um 0,5 Bar erhöhen und Geschwindigkeit maximal 90km/h - so sind m.E. auch im Winter 100km Reichweite sicher zu erreichen.

Für Carport und Laternenparker ist es übrigens ratsam den warmgefahrenen Akku sofort zu laden. Da bekommt man schon einige hundert Wattstunden mehr in die Batterie.
Das Herumstehen mit hohem Ladestand juckt gerade in der kalten Jahreszeit auch weniger als Ladestrom auf kalte Zellen.

Das ist auch meine Erfahrung. Aber kriegt man die paar Wattstunden auch wieder raus, wenn die Batterie wieder abgekühlt ist?
BMW i3 (94Ah), Smart (451) ED Cabrio mit 22kW-Bordlader
kein Model 3 reserviert
Benutzeravatar
graefe
 
Beiträge: 2284
Registriert: Sa 19. Jul 2014, 08:01

Re: Reichweitenangst

Beitragvon spark-ed » Mo 24. Okt 2016, 19:03

graefe hat geschrieben:
Verwöhntes Kind. :lol: Heizung gehört aus (bzw. max. 19C) und Jacke und Sitzheizung an. Reifendruck um 0,5 Bar erhöhen und Geschwindigkeit maximal 90km/h - so sind m.E. auch im Winter 100km Reichweite sicher zu erreichen.

Gönn mir doch das bisschen Luxus, hab ja schliesslich keinen i3 als Zweitauto ;)
Abgesehen davon macht die Temperatureinstellung gar nicht so viel aus.
Der relative Unterschied 4°C kalte Aussenluft auf 19°C oder 21°C zu erwärmen beträgt strikt nach Wärmemengenlehre nur 12%.
Vom Wärmeempfinden her ist man aber eher zu 100% statt zu 50% in der Komfortzone :D

... kriegt man die paar Wattstunden auch wieder raus, wenn die Batterie wieder abgekühlt ist?

Die Aussage gründet zum einen auf der (zugegebenermaßen eher subjektiven) Erfahrung, andererseits auf der Überlegung, dass Ladungen in einer Li-Ion Zelle praktisch nicht verloren gehen können. Die sich im Fahrbetrieb wieder erwärmende Batterie sollte demzufolge irgendwann wieder die gesamte aufgenommene Ladung abgeben können.

Habe so ein Ladegerät mit mAh-Zähler und Kapa-messzyklus. Muss nun wohl den Beweis antreten und irgendwann mal eine vollgeladene 18650er Zelle ins Tiefkühlfach legen und dazu berichten...
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Benutzeravatar
spark-ed
 
Beiträge: 1182
Registriert: Sa 2. Aug 2014, 08:39
Wohnort: Sehnde

Re: Reichweitenangst

Beitragvon Torwin » Mo 24. Okt 2016, 19:39

Im Moment werden bei mir auch kaum mehr als 80 km Reichweite angezeigt, weil ich die letzten Tage nur kurze Fahren in der Stadt hatte. Morgen muss ich etwa 130 km auf der Autobahn fahren (mit Zwischenladen), danach werden sicher wieder über 100 km Reichweite angezeigt. Und ich fahre nach Möglichkeit immer mit Heizung auf 21 Grad und lade lieber öfter zwischendurch.
Renault ZOE Intens, 06/14
Benutzeravatar
Torwin
 
Beiträge: 451
Registriert: Di 12. Nov 2013, 22:13
Wohnort: Heilbronn

Re: Reichweitenangst

Beitragvon Elektrofix » Mo 24. Okt 2016, 20:22

80km was für ein Traum, heute morgen waren es 61km bei vollem warmen Akku und frisch von der Ladung genommen.
Die Lügenanzeige traue ich sowieso nicht mehr, denn wie im letzte Jahr, brauche ich nur 10% mehr SOC zur Arbeit. Warum die ein Softwareupdate gemacht haben frage ich mir immer noch.
Benutzeravatar
Elektrofix
 
Beiträge: 567
Registriert: So 22. Feb 2015, 16:05
Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Re: Reichweitenangst

Beitragvon Dachakku » Di 25. Okt 2016, 08:53

Torwin hat geschrieben:
Im Moment werden bei mir auch kaum mehr als 80 km Reichweite angezeigt, weil ich die letzten Tage nur kurze Fahren in der Stadt hatte.


Ja, das konnte ich auch beobachten. Der BC hat, wenn man nicht komplett resettet ein ziemlich langes Gedächtnis.

Ist für einige unbedarfte User/Naturen aber nicht schlecht.

Besser als wenn er von grenzenlosem Optimismus geprägt wäre, denn, es kann nicht jeder die SOC-Anzeige geistig korrekt umsetzen. Wenn irgendeine Torfnase nur auf den BC achtet dann ist das schon besser wenn dieser "vorsichtig" geprägt ist.

Immerhin tragen Mikrowellen in den USA auch den Warnhinweis dass man keine Tiere drin trocknen sollte ...


@ Heizung

So weit kommt das noch dass ich "friere", nix da, 22 Grad sind angesagt und basta. Verglichen mit dem Strom für den Motor sind das Peanuts, ob ich nun auf 19 oder 22 Grad (Mehrverbrauch) heize. Und wenn wir, wie so oft, im Winter wieder Starkwind haben, dann brauche ich auf einer Strecke zum Dienst, aufgrund Gegenwind mit Windstärke 8, durch den mehr Strom als für die Heizung.
Smart Cabrio Brabus Exclusiv ED

Und wenn ich über's Wasser laufe, dann sagen meine Kritiker:" Schau dir das an, nicht mal schwimmen kann der."
Benutzeravatar
Dachakku
 
Beiträge: 2397
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 11:59

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu fortwo ed - Batterie, Reichweite

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste