AC Ladeverhalten beim Ampera-e

AC Ladeverhalten beim Ampera-e

Beitragvon TomTomZoe » Mo 8. Jan 2018, 19:51

Ich habe heute während der Arbeit mal das AC-Ladeverhalten des Ampera-e an einer 11kW Wallbox getestet, daran lädt Ampera-e definitionsgemäß mit einer Phase und etwa 3,6kW.

Anfang des Ladevorgangs bei 56,5% real SOC.
Ladevorgang von mir beendet bei 96,1% real SOC (Akku noch nicht komplett voll, aber nahezu).
Ladedauer 8,4h.
Durchgeflossene Energiemenge laut OBD 29,2kWh (entspricht auch den tatsächlichen Gegebenheiten der Wallbox: 16A @220V laut OBD).
Gespeicherte Energiemenge gemäß 39,6% real SOC Änderung 27,1kWh (100% real SOC = 68,42kW)
-> Ladeverluste (Wandler, Akkuchemie) beim einphasig Laden mit geringen 16A (und prozentual hohem Overhead durch die Laderegelung des BMS) demnach lediglich 7,4% :)

Screenshot_2018-01-08-15-38-21.png
Höchste Ladespannung 400V

(Der useable SOC beim Ampera-e ist eine berechnete Größe, ich hatte sie in diesem Screenshot noch auf 90% gesetzt, habe sie jedoch nun nochmals erhöht, da offensichtlich der nutzbare Bereich mit etwa 93% doch größer als erwartet ist, unter der Annahme daß die ungenutzten Kapazitätsbereiche oben und unten gleich groß sind).

Desweiteren habe ich festgestellt daß die höchste Ladespannung beim Ampera-e doch tatsächlich 400V ist, vergleichsweise ist diese bei Q210 Zoe nur 395V. (ZE40 Zoe hat ja diesselben LG Akkuzellen wie Ampere-e, wie hoch ist denn die höchste Ladespannung bei ZE40 Zoe?)
AMP+-ERA-e seit 02/2018
Bild (gemäß OBD-II LastCharge) 45 tkm
Zoe Q210 08/2016 - 02/2018 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853)
Bild (ab Ladeanschluß) 54 tkm
(Diesel 07/2017 verkauft)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 2620
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Anzeige

Re: AC Ladeverhalten beim Ampera-e

Beitragvon novalek » Fr 12. Jan 2018, 07:49

TomTomZoe hat geschrieben:
an einer 11kW Wallbox getestet, daran lädt Ampera-e definitionsgemäß mit einer Phase und etwa 3,6kW.
MannOMeter, das Auto, ein Akku-Klima-System von Format, der gewaltige Akku, die Features, der könnte es sein. Preisliste, Daten, alles war meins.
Mir heimladenden und AC-ladesäulen-gelegenheits Narren sind passende Energieversorgungseigenschaften die #1 in der Bewertung, heißt also schnelles AC. Erbsen zählen will ich nicht, aber AC11kW privat und 22 kW öffentlich, wären ein Minimum.
novalek
 

Re: AC Ladeverhalten beim Ampera-e

Beitragvon Solarmobil Verein » Fr 12. Jan 2018, 08:06

Welche PID-Datei nutzt du?
Geht die vom Ampera (ohne e)?
Solarmobil Verein
 
Beiträge: 1011
Registriert: So 27. Mär 2016, 19:28

Re: AC Ladeverhalten beim Ampera-e

Beitragvon TomTomZoe » Fr 12. Jan 2018, 08:36

Die vom GM Volt, bisher habe ich lediglich die Berechnung des usable SOC an das BEV angepaßt.
AMP+-ERA-e seit 02/2018
Bild (gemäß OBD-II LastCharge) 45 tkm
Zoe Q210 08/2016 - 02/2018 mit Klima- (0803-0810) und Batterieupdate (0852/0853)
Bild (ab Ladeanschluß) 54 tkm
(Diesel 07/2017 verkauft)
Benutzeravatar
TomTomZoe
 
Beiträge: 2620
Registriert: Do 25. Aug 2016, 12:22

Re: AC Ladeverhalten beim Ampera-e

Beitragvon Mirco » Do 29. Nov 2018, 21:00

Guten Abend.

Hat jemand schon mal genaue Messungen gemacht was den ladeverlust bei verschieden ladegeschwindigkeiten ,
Ziegel 6,10
Wallbox 16,32 A , angeht.

Wäre mal interessant .

Der adac hat ja ermittelt das bei vollladung z.b. 67,4 kw benötigt wurden (auf Nachfrage von mir ,mit einer mennekes 20A)
Anfänger Stromer seit 28.02.2018 mit dem Opel AMPERA-e,
17040 Km am 25.11.18. Effizienz 17,1 kWh/100km
Jeder Kritiker der e-Mobilität, sollte mal ein e-Auto fahren :D
Benutzeravatar
Mirco
 
Beiträge: 15
Registriert: Mi 6. Dez 2017, 18:54
Wohnort: Langenfeld

Re: AC Ladeverhalten beim Ampera-e

Beitragvon PowerTower » Sa 8. Dez 2018, 19:57

Dazu fehlt die Angabe der Akkutemperatur. Wenn dem Ampera-e der Akku zu kalt ist, schmeißt er beim Laden zunächst die Akkuheizung an und die hat immerhin 2 kW. Wenn man dann einphasig 16 A lädt zeigt das Auto nur 1-2 kW Ladestrom an. Da ist es natürlich klar, dass die Effizienz darunter leidet.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015 || VW e-up! von 08/2016 bis 08/2018
Opel Ampera-e von nextmove ab 09/2018

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 5250
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul


Zurück zu Opel Ampera-e

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast