Ladekabel bzw. -steckerset für alle Fälle ...

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte

Re: Ladekabel bzw. -steckerset für alle Fälle ...

Beitragvon Elektrofix » Fr 9. Okt 2015, 13:24

Gaudi hat geschrieben:
… 4 poligen 16A Witwenstecker
Wie sieht dieser Stecker aus?
Benutzeravatar
Elektrofix
 
Beiträge: 569
Registriert: So 22. Feb 2015, 16:05
Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Anzeige

Re: Ladekabel bzw. -steckerset für alle Fälle ...

Beitragvon Gausi » Fr 9. Okt 2015, 21:27

Guckst Du
Wittwenstecker32Aund16A.JPG


der linke ist die 32A Version .... der rechte die 16A Version ..... konnte die 16A Version sogar noch Neu für 12 Zloty kaufen

mfg

Gausi
Gausi
 
Beiträge: 312
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:30

Re: Ladekabel bzw. -steckerset für alle Fälle ...

Beitragvon DeJay58 » Fr 9. Okt 2015, 21:37

Warum heißt der so?
Video Reku Test alte/neue SW: https://youtu.be/mTpot4lZYtA
Video 2: Reku Test: https://www.youtube.com/watch?v=HQd-0jxuzow
Video 3: i3 geht auch quer: https://www.youtube.com/watch?v=lM-mqv72fdY



BMW i3 Verbrauch inkl. Ladeverluste:
Bild
Benutzeravatar
DeJay58
 
Beiträge: 3948
Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
Wohnort: Voitsberg/Steiermark

Re: Ladekabel bzw. -steckerset für alle Fälle ...

Beitragvon Michael_Ohl » Fr 9. Okt 2015, 21:53

Weil Stecker ohne Erdung so gern Witwen machen? Siehe Buddy Inspiration der gelbe Witwenmacher. Ist ein selbst mischendes Kreislauftauchgerät mit gern versagenden Sauerstoffsensoren. Nach der 8ten Witwe hatte das Ding seinen Namen weg.

mfg
Michael
Michael_Ohl
 
Beiträge: 849
Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58

Re: Ladekabel bzw. -steckerset für alle Fälle ...

Beitragvon PowerTower » Sa 10. Okt 2015, 11:35

Ist der vierpolige Stecker nicht eher dazu gedacht, die drei Phasen und den Schutzleiter zu übertragen, also ohne N? Viele Drehstromgeräte brauchen keinen N, weil sie eine symmetrische Last auf den drei Phasen erzeugen. Selbst Ladegeräte wie das Zivan NG9 brauchen keinen N, aber eben den PE. Dann gibt es auch kein Sicherheitsproblem.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4479
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Ladekabel bzw. -steckerset für alle Fälle ...

Beitragvon Gausi » Sa 10. Okt 2015, 14:41

Schutzleiter und N Leiter werden auf den dicken Pin zusammengelegt .... Neu gibbet es Polen auch nur den 5 poligen CEE ... als ich ein Geschäft betrat, habe ich aber ganz bewusst auf den 4poligen Stecker bestanden, weil oftmals in den Garagen, Werkstätten und Bastelbuden der 4 polige CEE verbaut worden ist ...... Mein Selbstbauschnelllader ist potenzialfrei .... ich nehme lieber Strom aus einer 4poligen CEE Dose als däumchendrehend auf einer Ladung mit den Einphasenbordlader zu warten.

mfg

Gausi
Gausi
 
Beiträge: 312
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:30

Re: Ladekabel bzw. -steckerset für alle Fälle ...

Beitragvon Elektrofix » Sa 10. Okt 2015, 16:32

Gausi hat geschrieben:
Schutzleiter und N Leiter werden auf den dicken Pin zusammengelegt…
Das ist die klassische Nullung. Üblicher Weise wird die in der Hausinstallation und nicht im Verbraucher getätigt, aber der Schutz ist doch da.
Ich kann nicht verstehen warum der CCE16A/3P/PE6h Witwenmacher heißt. Der Stecker ist nicht für unsynchrone Leistungen gedacht; wenn der N auf dem PE-Kontakt liegt, dann hat Mensch sehr viel spass mit bei Grundsatzdiskussionen mit dem FI :mrgreen:
Benutzeravatar
Elektrofix
 
Beiträge: 569
Registriert: So 22. Feb 2015, 16:05
Wohnort: Oldenburg (Oldb)

Re: Ladekabel bzw. -steckerset für alle Fälle ...

Beitragvon ATLAN » Sa 10. Okt 2015, 22:10

Der Witwenmacher ist der hier:

Bild

Gefunden von @Hinundher , die CEEs ohne N haben wenn dann zu unrecht diesen Beinamen von ihren Metallenen Kragenstecker-Vorfahren "geerbt". ;)

MfG Rudolf
Ab 18-11-2013 Fluence, seit 16-6-2015 MS 85D, seit 16-6-2017 MX 90D :-D Gratis SuC gefällig? :) http://ts.la/rudolf798
Benutzeravatar
ATLAN
 
Beiträge: 2179
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 21:45
Wohnort: Wien

Re: Ladekabel bzw. -steckerset für alle Fälle ...

Beitragvon m.k » Sa 10. Okt 2015, 22:37

Naja, das ist einer mit 3 Pins, die gabs ja auch mit Plastikstecker und 4 Pins, wenn man den dann verkehrt reingesteckt hatte gabs automatisch ne Phase aufs Gehäuse :D

Alte Geräte mit dem 3 Pin Stecker stehen noch ein paar im Schuppen rum :D

Aber an den Kragensteckern kann man mit nem EV eh nicht laden, die sind (sofern richtig angeschlossen) ja nur die Phasen und Schutzerde.
Benutzeravatar
m.k
 
Beiträge: 977
Registriert: Do 19. Mär 2015, 21:22
Wohnort: Salzburg

Re: Ladekabel bzw. -steckerset für alle Fälle ...

Beitragvon Gausi » Mo 12. Okt 2015, 11:12

Hi

den habe ich in Polen auch gesehen!!!! ------- Da war noch ne uralte Kreissäge eingesteckt .....

habe dort aus Eigenschutz nur kurz mit Schuko geladen

mfg

Gausi
Gausi
 
Beiträge: 312
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 22:30

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: andreashoyer und 15 Gäste