Wer steigt auf Ioniq um, wenn AC-Lader > 22 oder mind. 11kW

Re: Wer steigt auf Ioniq um, wenn AC-Lader > 22 oder mind. 1

Beitragvon boeselhack » Mi 8. Mär 2017, 09:06

Lese das Forum seit ein paar Tagen ohne die Beiträge von Karlsson.
Weißt du, wie entspannend das ist? ;)
Quantum Leap — Schwarzer Hyundai IONIQ Electric (Sangl #95, Abholung 2. Juni 2017) — YouTube Kanal mit IONIQ Videos
boeselhack
 
Beiträge: 673
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 21:09
Wohnort: Münichreith/Südl. Waldviertel/NÖ

Anzeige

Re: Wer steigt auf Ioniq um, wenn AC-Lader > 22 oder mind. 1

Beitragvon DonDonaldi » Mi 8. Mär 2017, 10:48

boeselhack hat geschrieben:
Lese das Forum seit ein paar Tagen ohne die Beiträge von Karlsson.
Weißt du, wie entspannend das ist? ;)


Mache mal ne Anleitung für alle Interessierten. Das dürften nicht wenige sein. Oder wir bestellen beim online doc ne Familienpackung Ignore 3000 :lol:
DonDonaldi
 
Beiträge: 1038
Registriert: Fr 1. Apr 2016, 08:39

Re: Wer steigt auf Ioniq um, wenn AC-Lader > 22 oder mind. 1

Beitragvon boeselhack » Mi 8. Mär 2017, 11:19

DonDonaldi hat geschrieben:
Mache mal ne Anleitung für alle Interessierten. Das dürften nicht wenige sein. Oder wir bestellen beim online doc ne Familienpackung Ignore 3000 :lol:

Ok, mache ich hiermit, einfach den Link anklicken:
ucp.php?i=zebra&mode=foes&add=Karlsson
Und dann noch auf „Ja“ klicken.
Das war's.
Quantum Leap — Schwarzer Hyundai IONIQ Electric (Sangl #95, Abholung 2. Juni 2017) — YouTube Kanal mit IONIQ Videos
boeselhack
 
Beiträge: 673
Registriert: Fr 19. Aug 2016, 21:09
Wohnort: Münichreith/Südl. Waldviertel/NÖ

Re: Wer steigt auf Ioniq um, wenn AC-Lader > 22 oder mind. 1

Beitragvon CCS=SuperPlus135 » Mi 8. Mär 2017, 11:37

meta96 hat geschrieben:
Ein Typ2 Lader mit 22KW kostet, wenn er öffentlich (inkl. Smartcard Nutzung) und Zuleitung ca. 12 bis 14.000€. Wenn man den 3 oder sagen wir 5 Jahre in Betrieb hat kostet der 200€/Monat. Dazu kommen Wartungskosten ca. 100€ (inkl. Abrechnung/Karten des Provider / E-Unternehmen etc., kleine Reparaturen, Versicherung etc.). Dann zahlt man vielleicht noch Standortmiete ca. 60 bis 100€. Das macht in Summe ca. 300€. Das heisst man muss 12€ pro tag im Schnitt verdienen. Kommen jetzt 7,2kW und 22kW Fahrzeuge daher, komme ich im Schnitt auf 2 bis 4 Ladevorgänge, d.h. jeder Ladevorgang kostet ca. 3 bis 4€ + Stromkosten, wenn die Ladestation "gut bzw. durchschnittlich ausgelastet" ist ... das rechnet sich auf Dauer nicht. Und schon gar nicht wenn man dies mit einer CCS vergleicht, die anfangs zwar teurer ist, aber bei der die laufenden Kosten in etwa gleich sind (ausgenommen die Abschreibung) und bei der ich am Tag 5 bis 8x mehr Fahrzeuge bedienen kann. Zusätzlich ist Zeit Geld (unser Geld), d.h. wir sind eher bereit für einen 20/30min Ladevorgang +3€ zu zahlen, als für eine aus unserer Sicht "billigere" 22kW Ladung ...
.
Also, wohin geht langfristig die Reise hin?



ne 22 KW Dose mit Kartenzugang kostet keine 2.500 Euro! Gebaut werden muss auch nix. Einfach 4 Schrauben an die Betonwand und vom Elektriker ein Kabel vom Verteiler an die Box. Fertig.
Benutzeravatar
CCS=SuperPlus135
 
Beiträge: 396
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 17:46

Re: Wer steigt auf Ioniq um, wenn AC-Lader > 22 oder mind. 1

Beitragvon CCS=SuperPlus135 » Mi 8. Mär 2017, 11:40

umrath hat geschrieben:
CCS=SuperPlus135 hat geschrieben:
Stuttgart - Villingen-Schwennigen - Bodensee - dann rüber Richtung Kempten und über Ulm wieder zurück.
nirgends ne CCS Säule. Dort mach ich 85 Prozent meiner Kohle. Wie gesagt, kannste knicken.


Das stimmt so nicht.
Es gibt auf dem Weg nach Villingen-Schwenningen sehr wohl CCS-Säulen: Autobahnraststaette-Neckarburg-Ost-A81
Und hier jetzt bewusst nicht über die Autobahn zu fahren, ist unlogisch und nicht sinnvoll.

Nun hast du nicht gesagt wo am nicht ganz kleinen Bodensee du Station machen willst, aber auch dort gibt es CCS-Säulen.

Und auf dem Weg von Kempten nach Ulm kann man auch völlig problemlos laden: Autobahnraststaette-Illertal-West-A7

Von Ulm zurück nach Stuttgart geht es ebenso problemlos: Autobahnraststaette-Gruibingen-Sued-A8



ich fahr ca. 10 Prozent Autobahn. Meine Angaben der Autobahnen bezogen sich darauf, euch klar so machen in welchem Rechteck ich mich beruflich bewege. WEnn ich in Biberach beim Kunden bin, werde ich sicher nicht entgegen meiner Heimreise fahren um in Ulm CCS laden. soo geil ist der Gleichstrom auch wieder nicht. :roll:

Ich fahr öfters im Monat vom Stuttgart Flughafen über Riedlingen zum Bodensee nähe Ravensburg. Immer nach paar Minuten am Ziel wieder zurück. Wie willste das mit nem Ioniq und 3,7 kw Ladung schaffen? mit ner ZOE ist das pilepalle, da alle 30 KM 22kw Ladesäulen mit Pipi-Häuschen vorhanden sidn.
Zuletzt geändert von CCS=SuperPlus135 am Mi 8. Mär 2017, 11:45, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
CCS=SuperPlus135
 
Beiträge: 396
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 17:46

Re: Wer steigt auf Ioniq um, wenn AC-Lader > 22 oder mind. 1

Beitragvon NoComment » Mi 8. Mär 2017, 11:40

Der nächste Kandidat für die Ignore-Liste. 12-14.000 ist eine realistische Größe im betrieblichen Umfeld, wenn die Ladesäule dort stehen soll wo auch geparkt wird, und das ist in der Regel nicht in der Nähe einer Hausmauer.
seit 03/2017: Hyundai Ioniq Electric
07/2016 - 02/2017: Renault Zoe Q210 Intense, Ladertausch, BMS-Update, davor 83% SoH nach nur 3.000km
seit 07/2012: VW Sharan Sky, ganz ein böser Diesel-Verbrenner, es wird der letzte Verbrenner gewesen sein
NoComment
 
Beiträge: 400
Registriert: Di 25. Jun 2013, 14:21
Wohnort: Niederösterreich

Re: Wer steigt auf Ioniq um, wenn AC-Lader > 22 oder mind. 1

Beitragvon CCS=SuperPlus135 » Mi 8. Mär 2017, 11:42

NoComment hat geschrieben:
Der nächste Kandidat für die Ignore-Liste. 12-14.000 ist eine realistische Größe im betrieblichen Umfeld, wenn die Ladesäule dort stehen soll wo auch geparkt wird, und das ist in der Regel nicht in der Nähe einer Hausmauer.



Eure Donald Trump Art der Diskussion ist erbärmlich! mach Deine Grenze, mach Deine Ignore Liste. geht mir am Ar** vorbei.

warste die letzten paar Jahre mal in einem Parkhaus? viele Betonwände. :roll:
Bevor ich jetzt alle Gehwege mit so depperten 30.000 Euro Kühlschränken vollstellen würde, täte ich erstmal die hunderttausenden Tiefgaragen mit Ladeplätzen bestücken..

wegen mir auch mit CCS :lol: 8-)
Benutzeravatar
CCS=SuperPlus135
 
Beiträge: 396
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 17:46

Re: Wer steigt auf Ioniq um, wenn AC-Lader > 22 oder mind. 1

Beitragvon Shidar » Mi 8. Mär 2017, 12:20

Der Großteil parkt aber nicht in Parkhäusern, sondern auf der Straße ohne möglichkeit privat zu laden.
CCS wird in der Stadt nicht viel gebraucht. Genügend Typ 2 müssen aber vorhanden sein. Das ist es auch egal ob man da schnell oder langsam dran lädt.
Shidar
 
Beiträge: 135
Registriert: So 11. Sep 2016, 17:23
Wohnort: Schellerhau

Re: Wer steigt auf Ioniq um, wenn AC-Lader > 22 oder mind. 1

Beitragvon umrath » Mi 8. Mär 2017, 13:03

Shidar hat geschrieben:
CCS wird in der Stadt nicht viel gebraucht. Genügend Typ 2 müssen aber vorhanden sein.


Das sehe ich vollkommen anders.

Überspitzt dargestellt: Wenn an jeder konventionellen Tankstelle hinreichend viele Ladesäulen mit mindestens 50 kW-CCS (besser 100) vorhanden wären (zu max. 30 Cent/kWh), könnte ich vermutlich komplett auf Typ2-Ladung verzichten und würde mich für Notfälle mit Schuko begnügen.
Sangl Nr.136: IONIQ Elektro Premium Blazing Yellow "Bumblebee" am 05.04.2017 abgeholt, Konavorbestellung Nr. 34
Blog zum Thema Elektroauto
Youtube-Kanal mit Videos zum IONIQ
Benutzeravatar
umrath
 
Beiträge: 2477
Registriert: Do 5. Jan 2017, 13:46
Wohnort: Regensburg

Re: Wer steigt auf Ioniq um, wenn AC-Lader > 22 oder mind. 1

Beitragvon secuder » Mi 8. Mär 2017, 13:13

Das ist natürlich ein argument. Bislang ist es jedoch so, dass es die nicht gibt. Aber ich habe ein 22kW Anschluss in meiner Garage und es gibt 5-6 Typ 2 Dosen in unserer Stadt. Aber halt noch kein DC. In der Nähe gibt es was, aber da will doch ch nicht 20 min hinfahren müssen - in der Zeit hätte ich mit 22kW schon ordentlich was nachgeladen.


Natürlich nur für Leute in vergleichbarer Situation sinnvoll.
Benutzeravatar
secuder
 
Beiträge: 470
Registriert: Di 29. Dez 2015, 21:59

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu IONIQ - Laden, Ladeequipment

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste