Minimaler Leistungsverbrauch auf der Autobahn

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Minimaler Leistungsverbrauch auf der Autobahn

Beitragvon Volt » Mo 27. Nov 2017, 19:23

Meine Theorie,
vorausgesetzt kein heizen des Innenraums, etc. bei gleichmäßiger beschleunigung:
Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in knapp unter 12 Minuten dürfte am besten sein.
Sprich 11 Minuten und 59 Sekunden beschleunigen und dann 1 Sekunde mit 100 km/h weiterfahren.
Dann sind die 10 km halt in 12 Minuten abgespult.
Stefan
Zum berechnen der Ladekosten an öffentlichen Ladesäulen ist eine Excel Tabelle sinnig.
Flatrates können keine Lösung sein, sind für viele aber Interessant.
Anstelle zu Hause zu laden werden dann die Ladesäulen verwendet,
das erscheint mir falsch.
Benutzeravatar
Volt
 
Beiträge: 517
Registriert: Do 11. Jun 2015, 11:56

Anzeige

Re: Minimaler Leistungsverbrauch auf der Autobahn

Beitragvon E-lmo » Mo 27. Nov 2017, 20:46

Beim e-up ist die optimale Geschwindigkeit ca. 35km/h (ohne Heizung).
vw-e-up/verbrauch-in-abhaengigkeit-von-der-geschwindigkeit-t25474.html

Etwas ungünstiger Geschwindigkeitsbereich für die Autobahn. :lol:
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
Benutzeravatar
E-lmo
 
Beiträge: 1069
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: Minimaler Leistungsverbrauch auf der Autobahn

Beitragvon Volt » Mo 27. Nov 2017, 20:59

GVolberg hat geschrieben:
Hier noch eine zweite Frage: Welche End-Geschwindigkeit wäre bei meinem Beispiel die optimale? 90, 120, 140?

Also im Sommer ohne Klima je nach auto so 20-40km/h als vmax.
Im Winter ist die Frage wie geheizt werden soll und ob mit oder ohne Wärmepumpe.
Bei mir ohne Wärmepumpe bei starken minus graden ist die Devise möglichst schnell fahren, sprich so 100-120 dürften dann bei mir optimal sein für den Verbrauch.
Stefan
Zum berechnen der Ladekosten an öffentlichen Ladesäulen ist eine Excel Tabelle sinnig.
Flatrates können keine Lösung sein, sind für viele aber Interessant.
Anstelle zu Hause zu laden werden dann die Ladesäulen verwendet,
das erscheint mir falsch.
Benutzeravatar
Volt
 
Beiträge: 517
Registriert: Do 11. Jun 2015, 11:56

Re: Minimaler Leistungsverbrauch auf der Autobahn

Beitragvon GVolberg » Di 28. Nov 2017, 14:50

Danke euch allen, ich glaube ich habe jetzt ein Gefühl dafür bekommen, was starke und langsame Beschleunigungen für einen Impact auf die Batterie haben. Desweiteren habe ich auch ein wenig über optimale Geschwindigkeiten gelernt.

Danke!
GVolberg
 
Beiträge: 5
Registriert: Mo 27. Nov 2017, 13:20

Re: Minimaler Leistungsverbrauch auf der Autobahn

Beitragvon nr.21 » Do 30. Nov 2017, 05:16

hier geht es wieder mal gleichzeitig um verschiedene Fragestellungen. Die Ausgangsfrage lautete doch: bei welcher Art Beschleunigung bis 100 km/h ist der Verbrauch für diesen Beschleunigungsvorgang am geringsten ?
Sicherlich wird es nicht das langsame Beschleunigen über mehrere Minuten sein.
Wie gesagt, der Streckenverbrauch bleibt hier außer Acht, es geht nur um den Energieaufwand zum Erreichen einer bestimmten Geschwindigkeit.
Würde vermuten, dass es für höhere Geschwindigkeiten immer mehr in Richtung Vollstrom geht, da jede Sekunde mehr unterhalb der zu erreichenden Geschwindigkeit Energie kostet. Allenfalls der Wirkungsgrad des Motors spielt noch eine Rolle.

Beim niedrigstmöglichen Verbrauch für eine bestimmte Strecke ohne Berücksichtigung der Zeit muss man wahrscheinlich 40-50 km/h fahren.
Und der beste Kompromiss aus Zeit - und Energieverbrauch ist eine komplizierte Rechnung, die hier auch in zahlreichen Beiträgen schon versucht wurde.
nr.21
 
Beiträge: 638
Registriert: Sa 3. Dez 2016, 19:55

Re: Minimaler Leistungsverbrauch auf der Autobahn

Beitragvon E-lmo » Do 30. Nov 2017, 19:57

Zum Energieverbrauch in der Beschleunigungsphase wurde ja hier schon ausgiebig diskutiert:
allgemeine-themen/ampelstart-schnell-o-langsam-was-braucht-mehr-energie-t27424.html
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs
Benutzeravatar
E-lmo
 
Beiträge: 1069
Registriert: Mo 19. Sep 2016, 15:24
Wohnort: Neuenhagen bei Berlin

Re: Minimaler Leistungsverbrauch auf der Autobahn

Beitragvon nr.21 » Fr 1. Dez 2017, 01:43

allerdings ebenfalls ohne greifbares Ergebnis.
Wenn man den Energieverbrauch nur für die Beschleunigungsphase vergleicht, spielt bei höheren Geschwindigkeiten der Luftwiderstand eine zunehmende Rolle. Also würde mutmaßlich gelten, dass bei niedrigem zu erreichendem Tempo eine mäßige Beschleunigung optimal ist und für höheres Tempo eine starke.
Wohlgemerkt, das gälte nur für den Energieverbrauch zum Erreichen einer bestimmten Geschwindigkeit ohne Berücksichtigung des Streckenverbrauchs
nr.21
 
Beiträge: 638
Registriert: Sa 3. Dez 2016, 19:55

Re: Minimaler Leistungsverbrauch auf der Autobahn

Beitragvon Bogenfisch » Fr 1. Dez 2017, 21:11

Hier gibt es einen netten seite zur berechnen von Verbrauch.

http://ecomodder.com/forum/tool-aero-rolling-resistance.php?Weight=1270&WeightUnits=kg&CRR=.015&Cd=0.29&FrontalArea=2.38&FrontalAreaUnits=m%5e2&FuelWh=33557&IceEfficiency=0.94&DrivetrainEfficiency=0.94&ParasiticOverhead=300&rho=1.225&FromToStep=5-200-5

Die Seite habe ich irgendwo hier im Forum gefunden.
Die Formeln habe ich vereinfacht, und bekomme mit einen Paar Annahmen, die ich noch verifizieren muss, folgende Ergebnis.
Senkrechte Achse: Durchschnitt Geschwindigkeit inkl Schnell Laden.
Wagerechte Achse:Geschwindigkeit zwschen Schnell Lader 1 und 2
Ladestand beim verlassen der Schnell Lader 1 80%, Ankunft Schnell Lader 2 (theoretisch) 0%, Abfahrt Schnell Lader 2 80%

durchschnitt.JPG


CCS @ 48kw wird angenommen, und keinen Nebenverbraucher. Nimm dieses nicht als absolute gesetzt. Es war nur einen Rechenbeispiel meinerseits um zu sehen wie die durchschnitts Geschwindigkeit zu Fahrtgeschwindigkeit verhalten kann. Tatsächlich finde ich das beim ca 100 km das optimum ist.
BMW i3 CCS REX
I001-17-07-500
79010 e-km / 83486 km ==> 94,6% Elektrisch seit 28.07.2015 Stand 24.10.2018
socmax: 17,16
22kW Grubentelefon
Benutzeravatar
Bogenfisch
 
Beiträge: 163
Registriert: Di 6. Jan 2015, 20:18
Wohnort: Quelkhorn

Re: Minimaler Leistungsverbrauch auf der Autobahn

Beitragvon Bernd_1967 » Fr 1. Dez 2017, 23:29

Gibt es keinen Unterschied zwischen Sommer und Winter hierbei?
e-Golf seit 08.06.2017 (15.000km/Jahr=Erstwagen)
Passat Variant GTE seit 06.02.2017
PV-Anlage 18kWp, Speicher 13,5kWh netto
Benutzeravatar
Bernd_1967
 
Beiträge: 2277
Registriert: So 28. Feb 2016, 11:05
Wohnort: Neuerkirch

Re: Minimaler Leistungsverbrauch auf der Autobahn

Beitragvon nr.21 » Sa 2. Dez 2017, 18:02

schöne Kurve.

Im Winter geht der Durchschnitt insgesamt etwas runter, vor allem bei langsamer Geschwindigkeit, da hier der Grund-und Heizungsverbrauch besonders zuschlagen, im Hochsommer dann auch Klima.
nr.21
 
Beiträge: 638
Registriert: Sa 3. Dez 2016, 19:55

Anzeige

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemeine Themen

 
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag
  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: amila, juppes, rick151, rocco, STW, Tho und 10 Gäste