Reichweitenanzeige optimieren

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Reichweitenanzeige optimieren

Beitragvon PowerTower » Mi 15. Nov 2017, 02:16

Hallo zusammen,

in letzter Zeit bekomme ich vermehrt Anfragen, ob es nicht möglich wäre, die Reichweitenanzeige in der MFA ein wenig zu optimieren, denn sie ist gerade bei der aktuellen Witterung werksseitig doch sehr optimistisch eingestellt. Ja das geht, wir hatten es hier bereits in Grundzügen diskutiert. Bei dem ein oder anderen hatte es aber damals nicht funktioniert. Ich habe das nun weiter analysiert und hoffe, die richtigen Hebel gefunden zu haben.

Wenn nach Änderung des Wertes keine Anpassung der Reichweitenprognose erfolgt, so liegt dies wahrscheinlich daran, dass die Funktion Gewichtung Reichweitenverbrauch bei Elektroantrieb auf "nicht aktiv" steht. Ich habe sie auf "loading" geändert.

In der MFA ist standardmäßig ein Reichweitennormverbrauch Elektrobetrieb von 10,4 kWh/100 km als Berechnungsgrundlage hinterlegt. Das Ändern dieses Wertes auf bspw. 12,4 kWh/100 km erwies sich aber letztendlich nur als 'quick and dirty' Lösung, denn je nach tatsächlichem Verbrauch ergab das folgendes Bild:

zu 90% laden: Reichweitenprognose 130 km
zu 100% laden: Reichweitenprognose 120 km

Das ist natürlich wenig hilfreich. Ursache dafür sind die Kurven Weighting_e_range_consumption_curve_driving und Weighting_e_range_consumption_curve_loading, die den tatsächlichen Verbrauch je nach SoC sehr stark mit einbeziehen. Zusammen mit dem unterdimensionierten Fixwert für den Normverbrauch führt dies zu einer sehr instabilen Vorhersage. Dann kommen wieder die Medien und sagen, 10 km gefahren, 30 km weg. Das ist Mist und lässt sich vermeiden. Und auch mich als Nutzer stört das sehr.

Die original VW Werte sind wiefolgt hinterlegt.

X1 - 0%
Y1 - 1.0
X2 - 85%
Y2 - 1.0
X3 - 90%
Y3 - 0.9
X4 - 95%
Y4 - 0.0
X5 - 100%
Y5 - 0.0

Was bedeuten diese Werte? Nun, nach meinem Verständnis wird im Bereich 100-95% SoC ausschließlich der Normverbrauch zur Berechnung herangezogen, aber bereits bei 90% SoC liegt dessen Gewichtung nur noch bei 10%, während der tatsächliche Verbrauch 90% beisteuert.

Beispiel 1: Werkseinstellung
Normverbrauch = 10,4 kWh/100 km || tatsächlicher Verbrauch = 13 kWh/100 km || Akku ~15 kWh
=> SoC 100%: 144 km
=> SoC 95%: 137 km
=> SoC 90%: 106 km
Man sieht ganz deutlich, wie stark die Reichweitenprognose einbricht. Das spiegelt ganz gut meine Erfahrungen wieder.

Beispiel 2: nicht optimierte Anpassung des Normverbrauchs
Normverbrauch = 12,4 kWh/100 km || tatsächlicher Verbrauch = 10 kWh/100 km || Akku ~15 kWh
=> SoC 100%: 121 km
=> SoC 95%: 109 km
=> SoC 90%: 132 km
Naja...

Nun die theoretische Überlegung. Wir bekommen die Reichweitenprognose nur dann stabil, wenn wir den Normverbrauch als Grundwert anheben und gleichzeitig den Einfluss des tatsächlichen Verbrauchs reduzieren oder zumindest den harten Übergang von 95% zu 90% entschärfen. Dazu habe ich die Verbrauchskurven wiefolgt geändert.

X1 - 0%
Y1 - 0.5
X2 - 85%
Y2 - 0.3
X3 - 90%
Y3 - 0.2
X4 - 95%
Y4 - 0.1
X5 - 100%
Y5 - 0.0

Beispiel 3: optimierte Anpassung des Normverbrauchs und der Verbrauchskurven, geringer Verbrauch
Normverbrauch = 13,0 kWh/100 km || tatsächlicher Verbrauch = 10 kWh/100 km || Akku ~15 kWh
=> SoC 100%: 115 km
=> SoC 95%: 112 km
=> SoC 90%: 109 km
=> SoC 85%: 105 km
=> SoC 50%: 64 km

Beispiel 4: optimierte Anpassung des Normverbrauchs und der Verbrauchskurven, hoher Verbrauch
Normverbrauch = 13,0 kWh/100 km || tatsächlicher Verbrauch = 16 kWh/100 km || Akku ~15 kWh
=> SoC 100%: 115 km
=> SoC 95%: 107 km
=> SoC 90%: 99 km
=> SoC 85%: 92 km
=> SoC 50%: 52 km (lässt sich durch größere Werte bei Y1 und Y2 noch genauer anzeigen)

Ganz ehrlich, so gefällt mir das wesentlich besser. 8-) Und es funktioniert auch auf der Autobahn ganz gut. Sicher hat jeder ganz eigene Anforderungen an die Anzeige, manch einer nutzt sie gar nicht. Daher habe ich eine Tabelle erarbeitet, welche die Reichweitenprognose grafisch anhand der verschiedenen Faktoren darstellt. Fühlt euch frei, diese herunterzuladen und diverse Einstellungen zu testen.

Anbei findet ihr zudem meine finalen Werte, mit denen ich sehr zufriedenstellende Ergebnisse erhalten habe. Zwar sehe ich jetzt nach dem Vollladen nur noch um die 110 km (Nebenverbraucher werden ja mit einbezogen), aber dafür kann man sich nun auf die Anzeige verlassen. Und wenn man im Sommer tatsächlich weiter kommt, dann schrumpfen die prognostizierten Kilometer eben weit weniger schnell zusammen. Auch beim Rekuperieren springt die Anzeige nun nicht mehr unrealistisch schnell nach oben.

P.S.: möglicherweise - oder ganz bestimmt sogar - gibt es noch mehr unbekannte Variablen, welche die Reichweitenanzeige beeinflussen. Daher ist die Art wie das Thema behandelt wird bitte nicht als Präzisionswerkzeug zu verstehen.

Viel Erfolg!
Micha
Dateianhänge
e-up_verbrauch.xls
grafische Reichweitenprognose in Abhängigkeit
von Normverbrauch und Verbrauchskurven
(15 KiB) 6-mal heruntergeladen
reichweitenanpassung01.png
Teil 1 des Setup für eine stabile Berechnung der Restreichweite in der MFA.
Bei 100% SoC werden etwa 110 km angezeigt.
reichweitenanpassung02.png
Teil 2 des Setup für eine stabile Berechnung der Restreichweite in der MFA.
Bei 100% SoC werden etwa 110 km angezeigt.
Zuletzt geändert von PowerTower am Mi 15. Nov 2017, 12:46, insgesamt 1-mal geändert.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4329
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige

Re: Reichweitenanzeige optimieren

Beitragvon teufeljo » Mi 15. Nov 2017, 12:40

Vielen Dank für deine Bemühungen und die ausführliche Beschreibung der Vorgehensweise, um endlich zu einer realitätsnahen Restreichweite zu kommen! Ich freu mich schon aufs Ausprobieren :mrgreen:
teufeljo
 
Beiträge: 64
Registriert: Di 4. Feb 2014, 10:26

Re: Reichweitenanzeige optimieren

Beitragvon 1lukas1 » Mi 15. Nov 2017, 12:48

Super das du dir da die Mühe gemacht hast die Reichweitenprognose zu dokumentieren, und würde es auch jedem auch so empfehlen.
Ich habe es auf 13,5 kW gestellt und "optisch" gesehen auch eine geringere Reichweite. Jedoch wird die Restreichweite nahe 1/1 der tatsächlich gefahrenen Kilometer abgezählt. Fahre ich sparsamer verringert sich die Reichweite deutlich langsamer.
Teilweise auf 10 gefahren km werden nur 1 bis 2 km der Restreichweite abgezogen. :D
---VW erWin & VCDS HEX-V2 User---
1lukas1
 
Beiträge: 190
Registriert: Do 27. Okt 2016, 09:00
Wohnort: 2340 Mödling

Re: Reichweitenanzeige optimieren

Beitragvon PowerTower » Mi 15. Nov 2017, 13:02

Hast du auch das Problem, was unter Beispiel 2 dargestellt wird? Mich hat das beim Laden sehr gestört, dass die Kilometer zwischen 90 und 100% wieder weniger wurden, wenn man vorher sparsam gefahren ist. Oder ist bei dir die Gewichtung auf "nicht aktiv" eingestellt, dann wird der tatsächliche Verbrauch wohl nicht berücksichtigt und die Reichweite linear berechnet.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4329
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Reichweitenanzeige optimieren

Beitragvon 1lukas1 » Mi 15. Nov 2017, 13:43

Ja das habe ich auch. Die Reichweite steigt teilweise auf 135 und höher auf und fällt wieder auf ca 100 bis 110 km.
---VW erWin & VCDS HEX-V2 User---
1lukas1
 
Beiträge: 190
Registriert: Do 27. Okt 2016, 09:00
Wohnort: 2340 Mödling

Re: Reichweitenanzeige optimieren

Beitragvon PowerTower » Mi 15. Nov 2017, 13:45

Ok, da bin ich ja beruhigt dass das bei mir kein Einzelfall war. ;) Nun weißt du ja, wie sich das bei Bedarf optimieren lässt.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4329
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Re: Reichweitenanzeige optimieren

Beitragvon 1lukas1 » Mi 15. Nov 2017, 13:50

Ja klar, danke. Werde ich am Sonntag auch genauer unter die Lupe nehmen ;)
---VW erWin & VCDS HEX-V2 User---
1lukas1
 
Beiträge: 190
Registriert: Do 27. Okt 2016, 09:00
Wohnort: 2340 Mödling

Re: Reichweitenanzeige optimieren

Beitragvon Langsam aber stetig » Do 30. Nov 2017, 13:04

Warum überhaupt den Normverbrauch mit eingeziehen? Wäre es nicht besser, den Verbrauch über die letzten 50 oder 100 km zu nehmen (möglicherweise mit einer etwas höheren Gewichtung für die zuletzt gefahrenen Kilometer als die zuerst gefahrenen Kilometer) und die Reichweite darauf basierend zu berechnen?
Benutzeravatar
Langsam aber stetig
 
Beiträge: 981
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 14:30

Re: Reichweitenanzeige optimieren

Beitragvon PowerTower » Do 30. Nov 2017, 13:25

Kann man ja so einstellen, wenn man das will. Einfach überall Faktor 1,0 eintragen und schon wird der Normverbrauch nicht mehr berücksichtigt. Das bringt aber nur etwas, wenn man täglich die gleiche Strecke fährt bzw. bei jeder Fahrt halbwegs den gleichen Verbrauch hat. Heute Stadt und morgen Autobahn und schon funktioniert das nicht mehr wie gewünscht. Schau es dir einfach mal in der Excel Tabelle an, die Abweichung wird zu groß.

Beispiel.
°° Stadtfahrt mit 12 kWh/100 km
|+-| Auto aufladen, es werden ~130 km angezeigt
°° als nächstes Autobahnfahrt mit 18 kWh/100 km
-> man kommt nur ~90 km weit, es werden also 40 km zu viel prognostiziert => bringt mir nichts
|+-| Auto aufladen, es werden ~90 km angezeigt
°° als nächstes Stadtfahrt mit 12 kWh/100 km
-> man kommt ~130 km weit, es werden also 40 km zu wenig prognostiziert => bringt mir nichts

Persönlich habe ich lieber den "Mittelwert", der sich dann je nach tatsächlichem Gegebenheiten langsam anpasst. Bin aber auch nicht der typische Pendler, sondern fahre kreuz und quer durch die Gegend und habe daher auch keinen vorhersehbaren Verbrauch. Wenn jemand es anders haben möchte, kann er es ja einstellen. Ist nur eine Empfehlung und kein Zwang. ;)

Leider ist mir mittlerweile aufgefallen, dass sich diese Einstellungen nicht bei allen e-up! vornehmen lassen. Bei zwei Autos EZ 2013 und EZ 06/2014 steht beim Normverbrauch "nicht verfügbar". Bei meinem EZ 10/2014 und einem EZ 2015 konnte ich es problemlos ändern. Es hängt also offenbar mit der Version des Schalttafeleinsatzes zusammen.
Think PIV4 von 10/2012 bis 12/2015
VW e-up! seit 08/2016
Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Benutzeravatar
PowerTower
 
Beiträge: 4329
Registriert: So 27. Jan 2013, 22:52
Wohnort: Radebeul

Anzeige


Zurück zu VW e-up!

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste