Ansprechpartner VW e-up Großraum Frankfurt

Volkswagens erstes Blue-e-Motion Elektroauto auf Basis des up!

Ansprechpartner VW e-up Großraum Frankfurt

Beitragvon vw-eup » Mo 18. Nov 2013, 15:22

Hallo zusammen,

ich möchte mir hier an dieser Stelle mal als Ansprechpartner für den e-up vorstellen. Für VW ist e-mobilität sozusagen Neuland. Ich bin froh das wir endlich ein E-Fahrzeug in unserer Produktpalette haben. Ich habe hier sehr viel im Forum gelesen. (gerade zum Thema Lademöglichkeiten,Reichweiten und den Austausch von Erlebnissen und Eindrücken aus der Praxis finde ich spannend). Ich finde das elektrisches Fahren einen riesen Spass macht. :mrgreen:

Also wer fragen hat kann sich gerne an mich wenden.
(wer einen e-up kaufden möchte naütrlich auch 8-)

Ein Fahrzeug ist vorhanden und kann auch besichtigt werden.

(ein vorweg bevor alle kritkier gleich Aufschreien - mir geht es nicht darum hier Werbung zu machen oder mir einen persönlichen Vorteil zu verschaffen - mir geht es hier um einen Austausch) Mich interessieren die Gedanken der Leute die sich für den e-up interessieren. Ich denke es ist oft in der Praxis nicht leicht einen kompetenten Ansprechpartner in den Autohäusern zu finden der selbst auch davon überzeugt ist).

Gruß

B.
Zuletzt geändert von vw-eup am Fr 22. Nov 2013, 23:36, insgesamt 2-mal geändert.
vw-eup
 
Beiträge: 195
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 14:56

Anzeige

Re: Ansprechpartner VW e-up Großraum Frankfurt/ Main

Beitragvon Mei » Mo 18. Nov 2013, 15:40

vw-eup hat geschrieben:
....Mich interessieren die Gedanken der Leute die sich für den e-up interessieren....


Hallo,

warum nur als 4-Türer?

"Portables Navigations- und Infotainmentsystem "maps + more"", brauch ich nicht.
Warum wird das Auto nicht billiger gemacht und dafür auf so Späße verzichtet, die nicht alle wollen.

Kein Schnellladen mit Wechselstrom. Der E-Up ist wohl nur für die Stadt gedacht. Zuhause ne Schnellladedose zu installieren macht dass Gleichstromzeug unmöglich.

Grüße
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1321
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Re: Ansprechpartner VW e-up Großraum Frankfurt/ Main

Beitragvon vw-eup » Mo 18. Nov 2013, 16:52

So dan legen wir mal los,

4 Türen ist ganz einfach: die Einbaurate liegt bei rund 80 % mit 4 Türen. (warum man recht viele 2 Türer sieht hängt damit zusammen das der up nach der Markeinführung nur als 2 Türer zu bestellen war - der 4 Türer kam erst später). Mehrpreis für die 4 Türen lieg bei den übrigen modellen bei 410 EUR also sprechen wir hier von rund 1,5 % des Grundpreises (26.700 EUR).

Das Portable Navi beinhaltet zusätzlich eine Freisprechanlage, kann Bluetooth Audio , frisst auch micro SD karten kann komplett mit Sprache bedient werden. Das Radio lässt sich auch darüber steuern. Zusätzlich beim e-up die Klecks-Navigation (Kartendarstellung der Reichweite auf der Karte (sicher hin und zurück oder mit Ladenpunkten in der Route). Zusätzlich lassen sich Abfahrtszeiten für Ladung der Batterie, Heizung / Klimatisierung (wenn am Kabel) usw. Programieren wenn jemand z.B. nicht die Smartphone App nutzen möchte oder kann. Es können Ladeprofile für verschiedene Lademöglichkeiten (auch Ladeorte -> GPS) eingestellt werden. Hier kann der Ladestrom ggf begrenzt werden. Ladeprogramierung (Zeitversetezes Laden -> z.B. Nachtstrom) ist möglich. Alles in allem finde ich gehört das für ein E-Fahrzeug dazu. Kostet bei den übrigen up Modellen (die nicht in der Serienausstatung darüber verfügen 390 EUR) Ich finde das für die gebotene Leistung und den Zusatzfunktionen bei e-up ein gutes Paket. Mir würde da echt was fehlen wenn das nicht da wäre. (Maps + More -> Zusatzdienste Wetter, Verkehr usw. können noch zusätzlich genutzt werden).

Die Schnelladung. Ja das wäre wünscheswert wenn der up hier schneller laden würde.(öffentliche Ladesäule oder Wallbaox) Die CSS möglichkeit finde ich klasse und denke das die infrastruktur schnell wachsen wird (Alleine die BMW i Händler werden fass alle eine CSS station bauen (nach meiner Information)- in Frankfurt ist es schon so weit (5 min von der Autobahn A661 weg). Regulär würde mir eine Wallbox zu hause mit 4-6 Stunden zum Laden vollkommen ausreichen. Ich denke das die Schnelladung deshalb begrenzt ist weil wir auch 8 Jahre Garantie (oder 160.000 Km) auf die Batterie gegeben wird. Eine einschränkung zur schnelladung mit CSS findet sich in der Bedienungsanleitung nicht.

Gruß
vw-eup
 
Beiträge: 195
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 14:56

Re: Ansprechpartner VW e-up Großraum Frankfurt/ Main

Beitragvon EVplus » Mo 18. Nov 2013, 18:02

Habe am Samstag in einen e-up gesessen, aber leider bisher nicht gefahren. Der Heizungsverbrauch lt. Displayanzeige lag bei 6,5 kW Momentanverbrauch ! Nach einigen Minuten reduzierte sich der Verbrauch. 6,5 kW ist aber schon heftig , nur für die Heizfunktion !

Positiv zu bewerten ist die elektrische Frontscheibenheizung und die Leuchtdioden-Anzeige an der Ladedose.

Die Ladetechnik ist leider ( beim derzeitigen Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur ) unbrauchbar. Von Herstellern wie VW hätte ich die Option für eine 22kW AC Schnellladung erwartet !

Die heutigen E-Autos können alle fahren usw. Die Unterschiede im alltäglichen Gebrauch sind besonders durch die Ladetechnik und Geschwindigkeit der Aufladung bestimmt. Damit entscheidet sich ob man das Fahrzeug auch bei weiteren Fahrstrecken sinnvoll nutzen kann.

Das Navi hat mich enttäuscht ! Beim Suchen einer Ladestation in Freiburg/ Brsg. waren nicht einmal die bekannten Lademöglichkeiten aufgeführt...oder ich war zu blöd dazu.

Der erste Eindruck war aber leider enttäuschend.
Werde aber bei Gelegenheit weiter den e-up testen und meine Meinung dazu kundtun.

Grüsse EVplus
Benutzeravatar
EVplus
 
Beiträge: 1942
Registriert: Do 19. Apr 2012, 00:01
Wohnort: Rheinfelden

Re: Ansprechpartner VW e-up Großraum Frankfurt/ Main

Beitragvon vw-eup » Mo 18. Nov 2013, 20:58

Ja die Heizung ist ein ordentlicher Verbraucher ( das Heizelement hat 5.500 W Leistung) losfahren mit Kaltstart der Heizung kostet ordentlich Reichweite. ( wie sicher bei jedem E Fahrzeug ) sobald der Up rollt und warm ist geht es. Ich bin mit vorgeheiztem Autos gestartet (am Kabel) und bin mit Heizung gefahren . Ich konnte den e-up mit rund 14 kWh /100 km bewegen ( das denke ich geht in Ordnung ).frontscheibenheizung ist klasse . Entlastet die Heizung ( die wird übrigens abgestellt wenn die Rest-Kilometer knapp werden) 8-)

Ich finde das vorheizen mit der CarNet App sehr angenehm . Ein cooles Feature

Mit der Lademögkichkeit fehlt mir ein wenig die Erfahrung aus der Praxis . Wieviele km stromert ihr denn so jeden Tag ? Mir würde die Reichweite des up vollkommen ausreichen um meinen Weg zur Arbeit und zurück so noch ein Einkauf oder so zu erledigen .

Bedienung des navis fällt mir leicht . Denke das ist eher eine gewöhnungssache. Ich habe aber täglich damit zu tun . ( immer die Frage mir was man das vergleicht )
vw-eup
 
Beiträge: 195
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 14:56

Re: Ansprechpartner VW e-up Großraum Frankfurt/ Main

Beitragvon Mei » Mo 18. Nov 2013, 21:19

vw-eup hat geschrieben:
....Mit der Lademögkichkeit fehlt mir ein wenig die Erfahrung aus der Praxis . Wieviele km stromert ihr denn so jeden Tag ? Mir würde die Reichweite des up vollkommen ausreichen um meinen Weg zur Arbeit und zurück so noch ein Einkauf oder so zu erledigen ...


ich brauche 60km für den Arbeitsweg hin und zurück. Das geht inzwischen mit jedem neuen E-Auto.
Aber soll es das schon gewesen sein?
Einen Freund besuchen, der 50km weit weg wohnt wo ich Bergab, Bergauf durch die Fränkische Schweiz muss?
Das geht wenn überhaupt nur mit vollem Akku.
Nach der Arbeit mal vorbeifahren geht dann garnicht mehr.
Ne 32A AC Dose hat jeder auf dem Land, also könnte man Zwischenstops machen.

Ich sehe die Zukunft nicht in irgendwelchen Energieversorgern, die "vorbildlich" 20 Ladestation in Grossstädten bauen, sondern in Community Maps, wo Privatpersonen die 32A AC Dose zur Verfügung stellen. Kurz anrufen und fragen ob jemand daheim ist.
Damit erhöht sich der Radius schon erheblich.
Danach kommt die öffentliche Variante mit einem einfachen Münzzähler, wo jeder nur noch wissen muss wo die ist.
Kabel dran, 2 Euro einwerfen, 8kwh schnellladen. Wie dass dann rechtlich aussieht klärt sich dann.

Schön dass es in Nürnberg 20 Ladestationen gibt. Schön dass es in München 50 gibt. Nur wie komme ich von Nürnberg nach München? Dazwischen sieht es sehr eng aus.

Also doch nur ein "Stadtauto".

Grüße
GTE 10/17
iOn 09/16
3L 03/03
Mei
 
Beiträge: 1321
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 12:57

Re: Ansprechpartner VW e-up Großraum Frankfurt/ Main

Beitragvon bm3 » Mo 18. Nov 2013, 21:42

Ja Mei :D

ich stimme dir da voll zu.

Meine Gedanken dazu:
Die Frage mit den 2 Türen verstehe ich nicht, warum soll ich 2 nehmen wenn ich 4 bekommen kann ?
Bei VW macht das kaum etwas in den Fertigungskosten.
14kwh nach Bordcomputer oder an Steckdose ?, also vor oder nach dem laden ?
Das macht einen kleinen aber feinen Unterschied. Der Kleine soll ja nach ADAC so sparsam sein ! Wäre für mich ein wichtiger Grund ihn zu kaufen. Haben die nicht sogar um die 12 kwh geschrieben ?
Die Autohersteller meinen immer noch ihre E-Autos gingen in die Großstadt. Die gehen aber mehrheitlich in die Speckgürtel um die Großstädte und an die Eigenheimbesitzer aufm Land.
Dem typischen E-Fahrer reicht die Reichweite bis auf ab und zu.Das "ab und zu" ist aber entscheidend ! Und da wärs eben äußerst nützlich wenn man Schnellladen könnte und zwar an normaler Drehstromdose oder meinetwegen auch an Typ2-Ladesäule, und wenn die Typ2-Dose des CCS auch dafür genutzt wird.
Münzeinwurf wie bei den Wohnmobil-Stellplätzen das wärs, aber die Herren Planer und Produktmanager sind sich heute viel zu fein für Münzeinwurf. Minimum muss da ne Funk-Karte oder App dann herhalten. :lol:
Bei den kurzen Reichweiten immer noch heutzutage liegt ein Schlüssel für den Erfolg der E-Autos im Drehstromschnellladen, jedenfalls in Europa. Und hier setzt Renault die Maßstäbe !
Oder man müsste für Deutschland mal zumindest so 300-500 DC-Ladesäulen jetzt den Kunden hinstellen !
VW hat sehr lange abgewartet und trotzdem noch nicht genug gelernt.

Viele Grüße:

Klaus
Zuletzt geändert von bm3 am Mo 18. Nov 2013, 21:55, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
bm3
 
Beiträge: 5715
Registriert: Di 10. Apr 2012, 22:06

Re: Ansprechpartner VW e-up Großraum Frankfurt/ Main

Beitragvon vw-eup » Mo 18. Nov 2013, 21:53

Also das mit dem Stadtauto sehe ich ganz klar beim up . Bei den verbrennern gibt es auch keinen Diesel - das Auto wurde für wenigfahrer und stadtfahrer konzipiert ( schauen wir mal was der eGolf nächstes Jahr kann)

Den Verbrauch von rund 14 kWh / 100 km habe ich mit dem Bordcomputer ermittelt . Auto geladen und vorgeheizt am Kabel ( alles genullt vor der Abfahrt - Bordcomputer )

Vw hat sich ( wie immer 8-) ) Zeit gelassen . ( das war schon in anderen Segmenten so). Wir haben nicht immer alles sofort als erstes :mrgreen:

Die Testflotte auf Basis des Golf 6 war ja 2 Jahre unterwegs . Hier wurden viele Ideen und Anregungen der Menschen umgesetzt die sich für dieses Projekt beworben hatten und die Fahrzeuge ganz normal im Alltag bewegt haben.( hier wurden einfach viel probiert) .

Das Laden ist wirklich ein Thema. CSS sehe ich schon als praktische Möglichkeit.( ich denke das die Infrastruktur sich auch durch Impulse wie bmw i3 ändern wird) Sicher währe ein breites Spektrum am lademögkichkeiten wie bei Renault wirklich praktisch . Ich denke das hier das Problem der Lebensdauer der Batterie sein wird. ( vw hat sich mit 8 jähren Garantie auf die Batterie oder 160.000km weit aus dem Fenster gelehnt - wie ich finde . Im Zweifel kann die Batterie instandgesetzt werden( es wir in jedem Bundesland einen Batteriestützpunkt geben)
Zuletzt geändert von vw-eup am Mo 18. Nov 2013, 21:59, insgesamt 1-mal geändert.
vw-eup
 
Beiträge: 195
Registriert: Mo 18. Nov 2013, 14:56

Re: Ansprechpartner VW e-up Großraum Frankfurt/ Main

Beitragvon Jogi » Mo 18. Nov 2013, 21:56

bm3 hat geschrieben:
Die Autohersteller meinen immer noch ihre E-Autos gingen in die Großstadt. Die gehen aber mehrheitlich in die Speckgürtel um die Großstädte und an die Eigenheimbesitzer aufm Land.
Dem typischen E-Fahrer reicht die Reichweite bis auf ab und zu.Das "ab und zu" ist aber entscheidend ! Und da wärs eben äußerst nützlich wenn man Schnellladen könnte und zwar an normaler Drehstromdose oder meinetwegen auch an Typ2-Ladesäule, und wenn die Typ2-Dose des CCS auch dafür genutzt wird.
Münzeinwurf wie bei den Wohnmobil-Stellplätzen das wars, aber die Herren sind sich heute viel zu fein für Münzeinwurf. Minimum muss da ne Karte oder App herhalten. :lol:
Bei den kurzen Reichweiten immer noch heutzutage liegt ein Schlüssel für den Erfolg der E-Autos im Drehstromschnellladen, jedenfalls in Europa. Und hier setzt Renault die Maßstäbe !
Oder man müsste für Deutschland mal zumindest so 300-500 DC-Ladesäulen jetzt den Kunden hinstellen !
VW hat sehr lange abgewartet und trotzdem noch nicht genug gelernt.


Klaus, Du sprichst mir aus tiefster Seele!
Wenn früher alles besser war,
hätte man's ja auch so lassen können.
Jogi
 
Beiträge: 3189
Registriert: Di 3. Apr 2012, 18:22

Re: Ansprechpartner VW e-up Großraum Frankfurt/ Main

Beitragvon Twizyflu » Mo 18. Nov 2013, 22:32

Bezüglich der Kosten hab ich mal über den Daumen den Zoe mit dem E-Up verglichen.
Was sagst du dazu vw e-up?

Wo liegt der große Vorteil bei VW beim e-up?
Die 8 Jahre Garantie auf die Batterie?
Ich finde ihn nicht schlecht aber komme beim Rechnen preislich nicht oder kaum an den größeren und stärkeren sowie derzeit sicher flexibleren (bis 43kW AC) Zoe heran.

renault-zoe-themen/zoe-i3-und-e-up-im-vergleich-t2589-10.html#p43962

Finde es aber super, dass wir jemand von der Quelle hier haben!
Auch eure emobility.volkswagen.de Seite ist endlich fertig scheinbar. Vor 2 Monaten war die noch mehr oder weniger Baustelle :D
Willkommen :)

PS: Die Österreichischen Kollegen haben angeblich am 5. Oder 6. Dezember eine e-up Schulung.
Danach werde ich da auch mal kontaktiert zwecks Infos.
Bin sehr gespannt :)
Zuletzt geändert von Twizyflu am Mo 18. Nov 2013, 22:39, insgesamt 1-mal geändert.
Shop https://www.nic-e.shop | YouTube-Kanal https://www.youtube.com/channel/UC7uzeZzsjUvhpjX1cN4L5ig
01/14 bis 08/15 - ZOE Q210 | 08/15 bis 01/17 - Leaf | 01/17 bis 04/17: ZOE Q90 | seit 04/17: IONIQ Elektro
Benutzeravatar
Twizyflu
 
Beiträge: 18768
Registriert: Mi 8. Mai 2013, 21:11

Anzeige

Nächste

Zurück zu VW e-up!

  • Ähnliche Artikel im Blog

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste