Elektroautos "Made in China"

Alle anderen Elektroautos
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Elektroautos "Made in China"

USER_AVATAR
read
@saxoli : :danke:
Ich muss Dir wieder einmal danken für Deine vielen Hinweise /Bilder zu den chin. BEV. Auch wenn wohl die meisten nie Europa erreichen werden ist diese Modellvielfalt beeindruckend und der Strang hie ein guter Verweis für Leute, die immer noch meinen "da tut sich doch nichts" ...

Blue shadow hat geschrieben: China hat mit huawei eine Firma in der ersten Liga. Beim Auto sind sie noch nicht soweit. BYD könnte ein Neuer Globaler Player werden.
Klar, oder:
- Polestar
oder:
- Nio
oder
- SAIC
oder ...

Die Chinesen können auf Grund der Größe und Kapazität ihres Binnenmarktes und den staatlichen Subventionen halt einen Kurs "Aus der Masse kommt die Klasse!" fahren und wenn von 100 Modellen nur 10 in China überleben und von diesen nur eines weltweit erfolgreich wird - dann wird der weltweite Markt die Auswirkungen bald spüren.
Zuletzt geändert von Joe-Hotzi am Sa 30. Mai 2020, 11:55, insgesamt 1-mal geändert.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Anzeige

Re: Elektroautos "Made in China"

USER_AVATAR
read
Bitte was macht ein Chinakracher wirklich Besser...Nachhaltiger? Wir brauchen nicht das 10 Rad neu zu erfinden. Es rollt wie das erste.

Ich erkenne keine Innovation beim polestar oder Nio.
ExKonsul leaf blau 57500 km Spannung mit Netto 15 kWh Akku ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS / V2X in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Elektroautos "Made in China"

USER_AVATAR
read
.... aber Die machen, haben wenigstens etwas vorzuweisen. Und selbst wenn auch was nicht funktioniert, Die lernen dazu, ...schnell.

Nur durch Fehler, lernt man zu lernen, .... oder so ähnlich ;)
Fiat 500e 'California', 11/2017 - 07/2020 ~ Fiat 500e 'la Prima' Cabrio, 11/2020
#ChangeWhatYouCan

Re: Elektroautos "Made in China"

USER_AVATAR
read
Blue shadow hat geschrieben: Ich erkenne keine Innovation beim polestar oder Nio.
Natürlich ist ein MB GLC F-Cell als "Wasserstoff PlugIn" viel innovativer. So innovativ, dass das Auto gar nicht erst verkauft, sondern nur in geringen Mengen verleast wurde und man die Produktion nach ca. 1,5J. wieder eingestellt hat.

Welche Innovation erkennst Du beim VW ID.3?
Oder gar bei "BMW Mini electric" oder "Smart ForTwo /ForFour EV" ?

Komme jetzt bitte nicht mit dem Porsche Taycan mit dem 800V-System. Denn der spielt in einer Liga, die für die meisten uninteressant ist. Es werden wohl keine deutschen Hersteller sein, die das 800V-System im BEV in die Massenfertigung bringen.

Es braucht m.M.n. derzeit weniger "Innovationen" beim BEV, als Evolutionen - die man aber nur mit Modellgenerationen und Stückzahlen erreicht. Aber evtl. sehe ich das auch völlig falsch:
Byton bringt 2020 mit dem M-Byte eines der innovativsten Elektroautos auf den chinesischen Markt. Ab 2021 ist dann Nordamerika und Europa sm Start. Sie haben das Erlebnis innerhalb des Autos grundlegend überarbeitet und neu gedacht. Mit einem 48 Zoll Bildschirm (ja, richtig gelesen), einem Touch-Bildschirm im Lenkrad und einem extra Touch Bildschirm für Beifahrer haben sie Technologien eingebaut die bisher einzigartig sind auf dem Markt.
Zuletzt geändert von Joe-Hotzi am Sa 30. Mai 2020, 12:18, insgesamt 2-mal geändert.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Elektroautos "Made in China"

USER_AVATAR
read
Diese Weisheit ist so alt wie der Bart von Konfuzius.

Mir ist bewußt, daß China einen Masterplan hat. Und der funktioniert „recht“ gut. Menschenrechte liegen Ihr zu Füßen.

Was Sie geschafft haben...sind willige, fleissige und gut gebildete Eliten auszubilden. Ob die dem System treu bleiben wollen oder die Freiheit wählen wird sich noch zeigen.
ExKonsul leaf blau 57500 km Spannung mit Netto 15 kWh Akku ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS / V2X in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Elektroautos "Made in China"

USER_AVATAR
read
Zuletzt geändert von Joe-Hotzi am Sa 30. Mai 2020, 12:33, insgesamt 1-mal geändert.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Elektroautos "Made in China"

USER_AVATAR
read
Joe. Ich wünsche Musik for the Masses. So ein Teil wie ein Hotzenblitz oder Rasa, der e.go zum Daciapreis. Den Kombi 60 kWh unter 20.000€ Liste.

Das kann China auch noch nicht, sondern nur etwas anders ohne preislich einen grossen Vorteil zu bieten.

Das China auch Köpfe und damit auch Reputation einkauft ist ja klar. Die wollen ja nicht nur Flops entwickeln.
ExKonsul leaf blau 57500 km Spannung mit Netto 15 kWh Akku ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS / V2X in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Elektroautos "Made in China"

Helfried
read
Blue shadow hat geschrieben: Ich erkenne keine Innovation beim polestar (Polestar)
Ein gescheites Betriebssystem beispielsweise, Abschaffung des mechanischen Tachometerzeigers wie in einigen Volkswagen, ein schönes, eigenständiges Styling, welches nicht bis zum letzten Zillertaler Hinterhof Gefallen finden muss.

Re: Elektroautos "Made in China"

USER_AVATAR
read
Blue shadow hat geschrieben: Joe. Ich wünsche Musik for the Masses. So ein Teil wie ein Hotzenblitz oder Rasa, der e.go zum Daciapreis. Den Kombi 60 kWh unter 20.000€ Liste.
Damit bist Du nicht allein. Wünsche allein bringen es aber nicht.

Allerdings sehe ich genau in diesem Segment eher die Massenfertigung als Kostensenker - weniger die von Dir angemahnte Innovation.
Da fällt mir neben China tatsächlich nur der VW-Konzern mit einigermaßen Stückzahlen auf einer flexiblen Plattform ein.
Nur mit der von Dir eingeforderten Innovation hatte es der VW-Konzern bisher nicht allzu üppig.
Tesla hat sich anders positioniert - innovativer, aber eben auch teurer.

Um so unverständlicher, wie Du argumentierst.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Elektroautos "Made in China"

USER_AVATAR
read
Design ist kein Fortschritt. Wenn es danach geht, waren die Stromlinienmodelle aus den 30er die Ikonen. Damals galt es Rekorde in der Geschwindigkeit aufzustellen. Heute müsste es der Energieverbrauch sein! Der China Suv ist ein Fail wie der E-tron.

Meine Aussage allgemein, mir sind Arbeitsplätze vorort lieber als anderswo.

Was ist unverständlich? Das ich Probleme mit der Chinademokratie habe?
ExKonsul leaf blau 57500 km Spannung mit Netto 15 kWh Akku ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS / V2X in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Serienfahrzeuge“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag