i3 ein zukünftiger Klassiker?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: i3 ein zukünftiger Klassiker?

Brunzenstein
  • Beiträge: 110
  • Registriert: Sa 14. Aug 2021, 12:54
  • Hat sich bedankt: 122 Mal
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
Pitterausdemtal hat geschrieben:
Vielleicht bilden sich ja auch Unternehmen, die in der Autoverwertung tätig und auf BEV spezialisiert sind. Mögliches Angebot wäre dann Akkutausch, elektronische Kenntnisse, 3-Druck von nicht mehr vorhandenen Ersatzteilen, etc. ...
Diese Anbieter sind heute schon da - siehe Havrla in Prag der sich auf i3 Batterietausch (neu oder gebraucht) spezialisiert hat - inkl. der Umprogrogrammierung der Elektronik (das Gerät dafür kostet allein 10.000.-€) , damit die Batterie erkannt wird und Flüssigkeitstausch.
Anzeige

Re: i3 ein zukünftiger Klassiker?

Singing-Bard
read
Hier gibt es ein paar Intetessante Videos wo jemand in einer Werkstatt in Osteuropa die Reparatur eines i3 dokumentiert und diskutiert.

Der Schaden ist hinten rechts und die benötigten Teile werden einem Spender Fahrzeug entnommen bzw im Sandwich Verfahren kreativ nachgebildet.


https://youtu.be/FVgBw1RyJU8 (Repair BMW i3 part4)

Das ist schon ein Riesenunterschied zum VW Käfer, für den alle Teile verfügbar sind und wo eine Reparatur der alten Autos oft auch engagierten Schraubern möglich sind.

Re: i3 ein zukünftiger Klassiker?

Schibulski
  • Beiträge: 323
  • Registriert: Mi 26. Feb 2014, 23:49
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
Also...wir haben beschlossen, es einfach auszuprobieren.

Wir behalten einfach unseren damals neu "mit alles" gekauften frühen i3 Rex. Er ist soeben 8 Jahre alt geworden, hat etwa 94.000km gelaufen, war zu allen Serviceterminen/Rückrufen und ist bis auf ein paar Kratzer noch gaaaanz originoool.

Der i3 erfüllt komplett unsere Ansprüche an ein Stadtauto und ist einfach praktisch. Den Rex brauchten wir in der Anfangszeit häufig (nirgens Schnellader), inzwischen nicht mehr. Hoffentlich wird er nicht irgendwann zum Problem.

Eigentlich ist der Klassikerstatus klar absehbar. Es gibt doch bis heute noch kein ähnlich innovatives E-Auto zu kaufen, von der Optik mal abgesehen. Die nach wie vor hohen Neuzulassungen bestätigen es. Nach der Produktionseinstellung wird es wohl nie wieder etwas vergleichbar Carbonisiertes geben, damit bleibt er ein Meilenstein. Ob es in 20 Jahren noch gesellschaftliche Akzeptanz für irgendwelche Klassiker gibt bleibt natürlich abzuwarten.

Re: i3 ein zukünftiger Klassiker?

USER_AVATAR
  • env20040
  • Beiträge: 3645
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Ostösterreich
  • Hat sich bedankt: 625 Mal
  • Danke erhalten: 801 Mal
read
Das Problem der heutigen Fahrzeuge Klassiker zu werden besteht im kleinen, den SMD Chips.
Dass, so Bleilos gelötet die Reparatur schon mal spannend ist, wird es das Problem wie immer mit der Elektronik geben, dass meist nach dem 2. Ersatztyp kein Ersatztyp mehr exestiert.
Wann das sein wird ist die Frage.
Für manche Joungtimer(19 Jahre) bekommst du heute auch beim Schlachter nix mehr, da bei allen.... das gleiche stirbt.

Aber zu fahren bis es nix mehr gibt ist auch was feines.
Sinnvoll und Nachhaltig.
Mein erster Neuwagen fährt ebenso heute noch und würde, so verkauft, mehr bringen als er Seinerzeit kostete.
Dort sind 2 Elektronikteile drin:
Ein teilelektronischer Spannungsregler der Lichtmaschine und ein Kondensator....des Zündkontaktes.

Ja, das Zeug zum einzigartigen Klassiker hat er.
Diverse E Fahrzeuge von 18 bis 90 Kwh.

Re: i3 ein zukünftiger Klassiker?

USER_AVATAR
read
Momentan freue ich mich, dass er da ist. Vermutlich werde ich unseren E-Golf in der nächsten Zeit kaum fahren .... er ist gegenüber dem i3 einfach zu gewöhnlich .... :-) Das nächste, was ich machen werde, ist die Löcher des Frunk mit ner Heißklebepistole abzudichten und den Deckel drauf zu machen, damit die Ladekabel und das Reifen-Pannenset dort nicht weiter verrotten ...
Ab 04.08.2016 Zoe R 240 Life. Ab 28.07.2020 E-Golf. Ab 16.02.2022 BMW i3 mit Rex aus 2014, um es ein Langzeitauto werden zu lassen. Versicherungsmakler, zum Kfz-Versicherungsvergleich: https://versicherungen-emobil.de/kfz-ve ... svergleich

Re: i3 ein zukünftiger Klassiker?

USER_AVATAR
read
Als Abdeckung für den Frunk gibt es eine super Lösung von wokeby (wokeby.de). Seit ich die installiert habe, ist es absolut trocken im Frunk. Die Löcher unten musste ich gar nicht abdichten.
BMW i3s 120 Ah - jucarobeige+Suite, 06/2019, 23.500 km (ex BMW i3 60 Ah REX)
BMW i3 60 Ah - weiß+Lodge, 02/2015, 77.500 km
BMW i Wallbox Plus & PV 8,84 kWp // BMW i Wallbox Connect & PV 5,74 kWp

Re: i3 ein zukünftiger Klassiker?

USER_AVATAR
read
Hallo.
Das Problem mit den Chips haben alle modernen Autos.

Aber nachdem ich letztes Jahr gesehen habe wie jemand einen
40 Jahre alten Computer mit entsprechendem Gedächtnisschwund
wieder zum laufen bekam…

Nichts ist unmöglich.
Viele Grüße aus Bayern
.dedetto

BMW i3 REX ab 2018
VW e-UP! 50000km 2014 - 2018

Re: i3 ein zukünftiger Klassiker?

USER_AVATAR
read
i3bestesauto hat geschrieben: Als Abdeckung für den Frunk gibt es eine super Lösung von wokeby (wokeby.de). Seit ich die installiert habe, ist es absolut trocken im Frunk. Die Löcher unten musste ich gar nicht abdichten.
Genau die Lösung liegt auch schon bei mir rum ....
Ab 04.08.2016 Zoe R 240 Life. Ab 28.07.2020 E-Golf. Ab 16.02.2022 BMW i3 mit Rex aus 2014, um es ein Langzeitauto werden zu lassen. Versicherungsmakler, zum Kfz-Versicherungsvergleich: https://versicherungen-emobil.de/kfz-ve ... svergleich

Re: i3 ein zukünftiger Klassiker?

USER_AVATAR
read
Schon witzig wie unterschiedlich die Bedürfnisse sind. Ich selbst finde es genial, dass der Frunk "belüftet" und auswaschbar ist. Ich schmeisse da immer die MTB Schuhe (Wanderschuhe etc.) und der dreckige dirt suit rein. Kein muffliger und dreckiger Kofferraum. :mrgreen:

Re: i3 ein zukünftiger Klassiker?

Singing-Bard
read
Ich glaube um E-Autos über die übliche Auto-Lebenserwartung fahrbar zu halten bedarf es einer grösseren Community von leicht Verrückten Tüftlern die aus reiner Begeisterung tief in die Elektrik / Elektronik einsteigen.

Das sehe ich z.b. beim Smart als zur Zeit gegeben an. Das hier ist eines der netten Beispiele wie mit viel Liebe ohne auf die Kosten zu schauen Fahrzeuge gerettet werden.

viewtopic.php?p=1808715#p1808715

Die i3 Fahrer sind da aus meiner Sicht oft anders gestrickt und vielleicht eher geneigt den offiziellen Teile Austausch Weg beim Händler zu gehen. Das endet aber aus Wirtschaftlich Erwägungen wahrscheinlich bei einen 10 Jahre alten Auto.

Es wird spannend ob sich die Begeisterung für das Auto in eine Bastler Community übertragen wird...
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile