Gewährleistungsverlängerung?

Gewährleistungsverlängerung?

dr_big
  • Beiträge: 503
  • Registriert: Sa 15. Jan 2022, 09:14
  • Hat sich bedankt: 53 Mal
  • Danke erhalten: 146 Mal
read
Hallo, ich mache mir gerade Gedanken um die Gewährleistungsverlängerung auf 5 Jahre. Man liest zwar immer gutes über Kulanz bei BMW, aber so wie man die letzten i3 Käufer behandelt hat geht mir der Glaube an Kulanz gegenüber i3 Fahrern verloren. Was meint ihr dazu?
Anzeige

Re: Gewährleistungsverlängerung?

USER_AVATAR
  • jogi77
  • Beiträge: 259
  • Registriert: Di 20. Mär 2018, 10:39
  • Wohnort: 79112 Freiburg
  • Hat sich bedankt: 44 Mal
  • Danke erhalten: 63 Mal
read
Nachdem der BMW-Werkstattmeister vor Jahren beim Diesel gemeint hat ich hätte mir die Garantieverlängerung sparen können hab ich das beim i3 so umgesetzt.

Bisherige Erfahrungen zu BMW:
Die Werkstatt / der Service-Mann den ich habe ist halt echt gut, dreht einem nicht unnötiges Zeug an.
- Beim Diesel NACH Garantie-und Garantieverlängerungsablauf beide Turbos und LLK auf Kulanz, musste lediglich 50% der Arbeitskosten zahlen.
- Beim i3 wurde das kaputte Kabel vom Gurtschloss nach Garantie auch auf Kulanz repariert.

Voraussetzung ist halt immer eingehaltene Service-Termine brav bei BMW.
Skoda Enyak iV 80 (Bj. 2022)
BMW i3s 94 Ah (Bj. 2018)

Re: Gewährleistungsverlängerung?

burntime
  • Beiträge: 156
  • Registriert: So 9. Feb 2020, 14:51
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
Das mit der Kulanz ist eine freiwillige Leistung von BMW. Bei unserem 2005er E87 wurden uns mal 50% Kulanz auf einen Satz Winterreifen (bei BMW gekauft) zugesprochen, weil die sich so schnell abgefahren haben.

Ich würde sagen, dass ist heute anders. Generell hat BMW nichts zu verschenken. Schade ist nur, dass bei der Gewährleistungsverlängerung nicht der Akku dabei ist (Garantie 8 Jahre und 100tkm bis EZ irgendwann 2019, danach 8 Jahre und 160tkm). Hier im Forum ging mal ein Elektromotor kaputt oder mal die Ladeelektronik.
Je nachdem wie versiert man ist, könnte man so eine Reparatur auch selbst machen. Ich würde sogar sagen, dass bei einem Elektroauto und gebotener Vorsicht die einzelnen Reparaturen einfacher durchzuführen sind, als bei einem Verbrenner.
Mein E46 (über 250tkm gefahren) hat ziemlich viele Reparaturen verursacht (Zündspulen, herausgerissen Zündkerze, Hardyscheibe, Vanos, Magnetkupplung Klimakompressor, Pumpe und Injektoren Vialle Gasanlage), diese war schon für einen Laien ziemlich kompliziert, die normalen Verschleißteile, die ein i3 auch hat mal aussen vor (mehrmals Querlenker, VA-und HA-Stoßdämpfer, Domlager, Bremsen komplett) - irgendwann lernt man das schrauben und ich habe das Gefühl, dass mein i3 weniger anfällig sein wird.
Daher habe ich für mich entschieden, auf die Garantieverlängerung zu verzichten. Ich würde sogar soweit gehen, mein i3s wurde mir 10/2021 ausgeliefert, Leasing läuft bis 10/2023. Das Auto wird dann ca. 90tkm drauf haben. Ob das Auto jemals eine BMW Werkstatt von innen sehen wird - gerade nach dem Aufstand mit meiner Frau ihren Auto und angeblicher Europlus Garantie - ziemlich fraglich. Da gibt es andere Meister-Werkstätten mit ein bisschen weniger Service zum halben Preis....
Gebrauchte Ersatzteile gibt es in nachher Zeit massig auf den Internet-Verkaufsplattformen. Gebrauchte Ersatzteile sind nachhaltiger und warum BMW nach dem in meinen Augen Müll was sie in letzter Zeit fabrizieren noch viel Geld in den Rachen werfen?

Re: Gewährleistungsverlängerung?

USER_AVATAR
read
Der i3 zählt vermutlich BMW zu den Fahrzeugen mit den geringsten GWKosten.
Trotzdem ist eine Risikoabwägung. Man muß aber beachten eine Versicherung kassiert immer mindestens 30% der Prämie für sich.

Betreiber von AC-Stationen

Fiat 500e seit 2017, zusätzlich VW eGolf. 55 MWh Strom an den Ladesäulen verkauft.
Ladesäule vor der Haustür
#2307 Ladestart um 23:07

Re: Gewährleistungsverlängerung?

USER_AVATAR
read
Ich sehe das etwas anders. Einen Diesel Motor zu zerlegen und wieder zusammen zu bauen finde ich relativ einfach. Kolben ziehen, neue Gleitlager einbauen, Turbo aus und Einbauen um ihn überholen zu lassen, die Injektoren zum Boschdienst zu bringen usw. alles einfache arbeiten auch ein Zündkerzengewinde zu reparieren oder einen Graugusskopf zu schweißen und neu hohnen zu lassen geht noch relativ einfach. Eine Vergossen Elektronik zu reparieren, die dazu noch per Software verdongelt ist halte ich trotzdem ich seit über 50 Jahren nichts anderes mache für ungleich schwieriger so lange es keine frei erhältlichen Unterlagen gibt. Natürlich gibt es auch hier so triviale Arbeiten wie Spurstangenköpe tauschen, Bremsen komplett neu machen oder Bremsflüssigkeit tauschen, die jeder mit etwas anderem als zwei linken Händen leicht selbst erledigen kann, aber wenn es ans eingemachte geht ist schnell Schluss mit lustig.

mfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 124.500km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 96.500km, E-UP seit 2020, 15.000km, C180TD seit 2019 40.000km , max G30d seit 2020 900km, Sunlight Caravan, Humbauer 1300kg, E-Expert 75kWh 22.000km. Prophete Pedelek 50km
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile