Lohnen sich 660 EUR für die Wärmepumpe?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Lohnen sich 660 EUR für die Wärmepumpe?

USER_AVATAR
read
Ja, nochmal,ich verstehe das Prinzip einer Wärmepumpe und habe auch schon eine selbst installiert. Und zwar eine die zwischen Heizen und Kühlen auch umschaltbar ist, das ist aber bei der Pumpe mit Mehraufwand realisiert. Wir drehen uns hier doch im Kreis, merkst du es ?
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !
Anzeige

Re: Lohnen sich 660 EUR für die Wärmepumpe?

USER_AVATAR
  • DeJay58
  • Beiträge: 4697
  • Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
  • Wohnort: Voitsberg/Steiermark
  • Hat sich bedankt: 64 Mal
  • Danke erhalten: 62 Mal
read
Ja weil Du etwas von Akkuwärme redest und mir nicht glaubst
Für 40km Strom geschenkt hier ohne Verpflichtung, einfach nur kostenlos registrieren! (&Charge): https://and-charge.com/#/invite-friends?code=BEUKQH

Re: Lohnen sich 660 EUR für die Wärmepumpe?

Misoko
  • Beiträge: 115
  • Registriert: Sa 22. Sep 2018, 03:01
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
MartinG hat geschrieben:Definitiv für die Wärmepumpe!

Dafür gibt es für mich mehrere Gründe:
1. Das Auto ist insgesamt spürbar effizienter - also auch wenn man die Reichweite nicht beachtet, benötigt man weniger Energie. Der grüne Gedanke also!
2. Wenn man den Strom bezahlt, dann gibt es auch eine (kleine) Einsparung über die Lebensdauer.
3. Wiederverkaufswert - als Gebrauchtkäufer würde ich nur ein Fahrzeug mit Wärmepumpe kaufen, weil einerseits möchte ich die beste Reichweite bekommen und andererseits ist der Akku dann schon ein paar Prozente unter neu und die Wärmepumpe gleicht das in der Übergangszeit ein Stück weit aus.

Unter etwa 1 Grad ist der Vorteil weitgehend dahin, das ist schon klar. Darübre ist die Wärmepumpe wirklich nützlich.

Dass bei Eco / Eco+ die Heizleistung reduziert wird liegt an der Grundidee von Eco (Verbrauchsreduktion), aber nicht an der Wärmepumpe...

Zu 1: Mit dem Verkauf meines Wrangler mit 5,7 Liter Hubraum und 8 Zylindern und ca 25 Liter Verbrauch, und dem Kauf des i3 habe ich mein grünes Gewissen mehr als erfüllt.

Zu 2: in 3 Jahren?

Zu 3: interessiert mich nicht die Bohne, weil geleast. Solange sich das nicht negativ im Leasing ausgeht, sprich niedriger Restwert, dadurch höhere Rate.

@Artjom: nicht die WP allein kostet 25 €. Ich schrieb, wenn man auf andere nicht wirklich wichtige Sachen verzichtet, dann sind es ca 25 im Monat. Mich persönlich juckt das nicht,da steckt der Effizienzgedanke dahinter. Die 25 geb ich für 1000 andere Dinge im Monat aus.

Auch das Reichweitenproblem wird mit der großen Batterie der Geschichte angehören, zumindest in MEINEM Fall. Zur Erinnerung, 4x 5 Km am Tag, plus noch ein bisschen so rumfahren.

Deswegen nochmal die Frage, ohne provozieren zu wollen(!), bringt die WP bei meinem Fahrprofil überhaupt etwas. Ich klimatisiere auch nicht zuhause vor, da Verbrauch ich mehr Strom, als die Heizung inkl. Sitzheizung bei den 9 Minuten Fahrt am Morgen braucht. Auch hier lasse ich mich gerne eines Besseren belehren.

Re: Lohnen sich 660 EUR für die Wärmepumpe?

USER_AVATAR
read
Du fragst ob sie etwas bringt. Die Antwort ist ja, sie bringt immer etwas.
Sag nur :?: , du hast die doch nicht bei der Bestellung weggelassen :?:
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: Lohnen sich 660 EUR für die Wärmepumpe?

USER_AVATAR
  • DeJay58
  • Beiträge: 4697
  • Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
  • Wohnort: Voitsberg/Steiermark
  • Hat sich bedankt: 64 Mal
  • Danke erhalten: 62 Mal
read
Die Aussage ist nicht richtig ;)
Für 40km Strom geschenkt hier ohne Verpflichtung, einfach nur kostenlos registrieren! (&Charge): https://and-charge.com/#/invite-friends?code=BEUKQH

Re: Lohnen sich 660 EUR für die Wärmepumpe?

USER_AVATAR
read
Das ist zunächst meine Aussage dazu und dass sie nicht richtig sein könnte müsste noch bewiesen werden.
Ich kann hier nur schreiben dass jede mit elektrischer Energie betriebene Wärmepumpe alleine schon aus Sicht der Betrachtung der Umweltentlastung etwas bringt. Das reicht mir schon und ich lehne es ab da über 660€ noch vor dem Händlerrabatt nachzudenken, wenn manche hier nicht mal über die Bestellung der s-Version, größere Felgen , zahlreiche Assistenzsysteme oder ein Schiebedach nachdenken.
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: Lohnen sich 660 EUR für die Wärmepumpe?

USER_AVATAR
read
Hier ist ganz klar Halbwissen der Beifahrer.
1. Die Wärmepumpe ist eine Pumpe, die mit der verbauten Klimaanlage gekoppelt wird.
2. Sie verwendet den Wärmetauscher zum Heizen so wie die Klimaanlage zum kühlen.
3. Es wird eine normale Klimaanlagenflüssigkeit verwendet, die unter -10°C eben zähflüssiger wird. Die Wärmepumpene wird dann abgestellt, da sonst ein Schaden an der Pumpe droht. Das selbe Problem wie bei angefrorenen Scheibenwischern und Betätigung Letzterer. Nach gewisser Fahrtzeit erwärmt die normale Heizung das Auto derart, dass irgendwann die Wärmepumpe anspringen kann, um die Heizung wieder zu entlasten.
4. Die Energie zum Aufwärmen zieht die Wärmepumpe aus der Umgebungsluft unter dem Auto.
5. Die meisten verstehen einfach nicht, dass man auch mit kalter Luft wärmen kann, wenn man der kalten Luft noch Energie entzieht. Dazu wird ein isolierter Teil unter dem Auto einfach noch kälter gehalten als die Umgebungsluft... somit gibt die Umgebungsluft Energie an die kalten Bestandteile ab. Diese Wärmen die Flüssigkeit, die dann am Wärmetauscher abgekühlt wird. Die dabei freigesetzte Energie geht in den Innenraum. Die kalte Flüssigkeit geht wieder unter das Auto wo es Energie von außen aufnehmen kann. Ganz einfach.

PS: Wenn du 25€ im Monat für 1000 Dinge ausgibst, sind das aber keine hochwertigen Dinge. Und was wäre denn jetzt der Aufpreis für die Wärmepumpe, wenn die 25€ mehrere Dinge beinhalten? Je weniger der Betrag desto lohnenswerter ist es. Überleg doch alleine mal, dass 40km mehr pro Ladung bei deinem Anspruch ein ganzer Tag länger ohne an der Ladesäule rumzustehen bedeutet. Und das bei jeder Ladung. Wenn du 5 mal im Monat laden musst, sind es mit Wärmepumpe womöglich nur 4 Mal. Na wenn das nicht lohnt, dann weiß ich auch nicht.

PPS: Ich verdiene an verkauften Wärmepumpen nichts. Ich finde es lohnt sich.
Zuletzt geändert von Artjom am Sa 8. Dez 2018, 11:53, insgesamt 1-mal geändert.
BMW e36 318i 2011-2018
BMW i3 120Ah Dez 2018 Hope
Reichweitenvergleich

Re: Lohnen sich 660 EUR für die Wärmepumpe?

Misoko
  • Beiträge: 115
  • Registriert: Sa 22. Sep 2018, 03:01
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
@bm3: ich kann noch ändern und habe sie aktuell drin. Wenn sie bei MEINEM Fahrprofil nichts bringt, dann brauch ich sie nicht.

Re: Lohnen sich 660 EUR für die Wärmepumpe?

USER_AVATAR
read
Schlauer finde ich es die WP mal als "gesetzt" zu betrachten, genau wie auch die Sitzheizung und dann zuerst über das Weglassen anderer Dinge nachzudenken. Was ich hier schreibe resultiert auch aus langjährigen Erfahrungen mit verschiedenen EVs. Wenn dir im Winter irgendwann mal noch ein paar Kilometer bis zur nächsten Lademöglichkeit fehlen wirst du noch an die damals nicht bestellte WP zurückdenken. ;)
Ist das nicht gut ?
Ja ! Das ist nicht gut !

Re: Lohnen sich 660 EUR für die Wärmepumpe?

USER_AVATAR
  • DeJay58
  • Beiträge: 4697
  • Registriert: Sa 7. Dez 2013, 11:16
  • Wohnort: Voitsberg/Steiermark
  • Hat sich bedankt: 64 Mal
  • Danke erhalten: 62 Mal
read
Bin ich eigentlich der Einzige der beide Varianten direkt hintereinander über mehrere Jahre besaß?
Für 40km Strom geschenkt hier ohne Verpflichtung, einfach nur kostenlos registrieren! (&Charge): https://and-charge.com/#/invite-friends?code=BEUKQH
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „i3 - Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag