Käufer übernimmt Akkuvertrag nicht

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Käufer übernimmt Akkuvertrag nicht

mvan
  • Beiträge: 144
  • Registriert: Fr 7. Apr 2017, 20:05
read
streetfighter hat geschrieben:Der Verkauf geht ganz einfach.
1. Bank anrufen
2. Kaufvertrag fertig machen
3. Formular zum Akkuvertrag vom Käufer unterschreiben lassen und der Bank senden.
4. Fahrzeugübergabe
Das funktioniert so nicht. Der Käufer kommt hunderte Kilometer, macht eine Probefahrt und entscheidet dann kurzfristig, ob er das Auto kauft oder nicht.
Anzeige

Re: Käufer übernimmt Akkuvertrag nicht

USER_AVATAR
  • mlie
  • Beiträge: 3845
  • Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
  • Wohnort: sehr weit weg vom Meer - aber mit "Deich" neben dem Haus
  • Hat sich bedankt: 774 Mal
  • Danke erhalten: 174 Mal
read
wie da:
renault-zoe-probleme/kaeufer-uebernimmt ... ml#p647586

schon geschrieben, kannst du statt aufwändig irgendwo anzurufen schon im Vorfeld die notwendigen Dokumente runterladen, 3x ausdrucken und unterschreiben lassen, nach dem du die Daten des tatsächlichen Käufers hast.
Diesen Weg hast du nun nicht mehr.
Am elegantesten wäre es, wenn du die Renaultbank überzeugst, dass das Fahrzeug verkauft hast und die Ansprüche an den neuen Käufer zu richten sind, dann wird die dem Käufer auf die Pelle rücken.
RCI Banque arbeitet mit EOS als Inkassodienstleister zusammen, ggf schicken die ihren Aussendienst (EOS Field Services) zum Fahrzeug und begleiten den Käufer zur nächsten Werkstatt zum Akkuausbau oder bieten an, die Raten endlich zu zahlen.
Prüfe nach der Aktion deine Schufainformationen, nicht, dass du wegen der dummen Sache noch einen Negativeintrag bei den Bonitätsvermutungsfirmen drinhast.
Dumm ist die Sache wirklich und ich wünsche niemandem so eine blöde Situation, bei der es ja nur Verlierer gibt. Alles in allem ist es jetzt an der Zeit, einen Anwalt einzuschalten, das erscheint mir aktuell gut investiert!
290 Mm elektrisch ab 2012.
Wenn's stinkt, war wohl die Verdrahtung falsch.
Zu manchen Problemen kommt man wie die Jungfrau zum Kinde, das in den Brunnen gefallen ist.

Re: Käufer übernimmt Akkuvertrag nicht

USER_AVATAR
read
mvan hat geschrieben:
streetfighter hat geschrieben:Der Verkauf geht ganz einfach.
1. Bank anrufen
2. Kaufvertrag fertig machen
3. Formular zum Akkuvertrag vom Käufer unterschreiben lassen und der Bank senden.
4. Fahrzeugübergabe
Das funktioniert so nicht. Der Käufer kommt hunderte Kilometer, macht eine Probefahrt und entscheidet dann kurzfristig, ob er das Auto kauft oder nicht.
Derjenige der ein Fahrzeug mit Batteriemiete kauft kennt die Probleme und weiß das er das Fahrzeug nicht direkt mitnehmen kann.

Re: Käufer übernimmt Akkuvertrag nicht

USER_AVATAR
  • secuder
  • Beiträge: 475
  • Registriert: Di 29. Dez 2015, 20:59
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
read
DeJay58 hat geschrieben:Also wurde verabsäumt gleich den Akkuvertrag überschreiben zu lassen?
Das könnte aber auch anderen passieren, oder? Ist das jetzt so grob fahrlässig?
In den Vertragsvorlagen steht doch immer so ein Satz steht wie: "Der Verkäufer garantiert, dass das Kfz mit Zusatzausstattung und Zubehör sein unbeschränktes Eigentum ist." Wenn das da so steht, hat der Verkäufer faktisch etwas verkauft, was ihm nicht gehört. Und in meinen Augen ist das tatsächlich ein grober Fehler. Damit setzt sich der Verkäufer gegenüber dem Käufer und auch gegenüber der Bank in Unrecht.
mvan hat geschrieben:Ich hatte doch dem Käufer vor dem Kauf per Email mitgeteilt, dass der Akku gemietet ist, wie das bei diesen Autos üblich ist. Und ich hatte das auch im Inserat geschrieben, das öffentlich war. Von daher könnte dieser jetzt nicht so ahnungslos tun. Ich habe das nur nicht extra im Kaufvertrag erwähnt.
Das ist aus meiner Sicht nun der Haken, an dem der Verkäufer sich festhalten kann. Da der Kaufvertrag wahrscheinlich ausdrücklich das Gegenteil bescheinigt, bleibt es ein Problem.

Ich würde tatsächlich jetzt schleunigst zu einem Anwalt gehen und mich beraten lassen, wie man da wieder rauskommt.

gruesse
secuder

Re: Käufer übernimmt Akkuvertrag nicht

USER_AVATAR
read
mvan hat geschrieben:
streetfighter hat geschrieben:Der Verkauf geht ganz einfach.
1. Bank anrufen
2. Kaufvertrag fertig machen
3. Formular zum Akkuvertrag vom Käufer unterschreiben lassen und der Bank senden.
4. Fahrzeugübergabe
Das funktioniert so nicht. Der Käufer kommt hunderte Kilometer, macht eine Probefahrt und entscheidet dann kurzfristig, ob er das Auto kauft oder nicht.
bei dir vlt. nicht.
bei mir schon.
EV-Stromtarif: http://links.naturstrom.de/wpquertz
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16 – 23.01.20
- M3: "Freitag der 13." 13/03/2020

Re: Käufer übernimmt Akkuvertrag nicht

USER_AVATAR
  • Tho
  • Beiträge: 7475
  • Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
  • Wohnort: Drebach/Erzgebirge
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 77 Mal
  • Website
read
mvan hat geschrieben:
streetfighter hat geschrieben:Der Verkauf geht ganz einfach.
1. Bank anrufen
2. Kaufvertrag fertig machen
3. Formular zum Akkuvertrag vom Käufer unterschreiben lassen und der Bank senden.
4. Fahrzeugübergabe
Das funktioniert so nicht. Der Käufer kommt hunderte Kilometer, macht eine Probefahrt und entscheidet dann kurzfristig, ob er das Auto kauft oder nicht.
Warum nicht? Die Verträge kommen doch Blanko von Bank und der Kaufvertrag von ADAC usw.
Sobald fest steht, dass man sein Auto veräußern möchte kann man sich das Zeug doch zurechtlegen.
So einen Entschluss trifft man doch nicht spontan auf dem Supermarktparkplatz.
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de

Re: Käufer übernimmt Akkuvertrag nicht

USER_AVATAR
read
Ich habe meine Zoe vor gut einem Jahr auch von privat gekauft, bin die 200km zum Verkäufer hingefahren, habe eine Probefahrt gemacht, und dann am selben Tag vorort den ADAC Musterkaufvertrag und eine Zusatzvereinbarung unterzeichnet, in der ich mich verpflichtet habe den Akkuleasingvertrag zu übernehmen bzw. auf mich umschreiben zu lassen. Zeitgleich hat der Verkäufer die Renault Bank über den Verkauf der Zoe an mich informiert.

Die Renault Bank hat mir (ja dem Käufer :roll: ) dann das Übergabeprotokoll zur Übertragung des Batteriemietvertrages zugeschickt, das hätte eigentlich der Verkäufer bekommen sollen (oder eben viel einfacher am Tag des Kaufvertragsabschlusses von beiden Parteien unterschrieben werden können). Ich habe dieses ausgefüllt und unterschrieben, eingescannt, dem Verkäufer zugemailt, der hat es dann auch unterschrieben und der Renault Bank zugeschickt, die mir dann nach einigen Tagen den neuen Batterieleasingvertrag zugeschickt hat. Fertig.
AMP+-ERA-e seit 02/2018
Bild 120 tkm
Corsa-e seit 11/2020
Bild 430 km
Zoe Q210 08/2016 - 02/2018 Klima- (0803-0810), Batterieupdate (0852/0853)
20.2 kWh/100km 54 tkm

Re: Käufer übernimmt Akkuvertrag nicht

USER_AVATAR
  • Vanellus
  • Beiträge: 1848
  • Registriert: So 30. Jun 2013, 10:42
  • Wohnort: Schleswig-Holstein
  • Hat sich bedankt: 174 Mal
  • Danke erhalten: 83 Mal
read
Du schreibst, der Verkäufer kann so ahnungslos nicht tun, weil du auf den Mietvertrag in einer e-mail und in der Annonce hingewiesen hast. Aber eben nicht im Kaufvertrag und da hätte es hingehört.
Natürlich wird die Renault-Bank dafür sorgen, dass du einen Schufa-Eintrag bekommst, weil du deinen Verpflichtungen aus dem Mietvertrag nicht nachkommst. Und da kann man der Bank keinen Vorwurf machen.
In Sachen Ahnungslosigkeit kannst du es jedenfalls mit ihm aufnehmen.
Tut mir leid, das so deutlich zu sagen, aber jeder Tag, an dem dir kein Anwalt hilft, ist ein verlorener Tag, der dich viel Geld kosten wird.
Geh endlich zum Anwalt!

Du sitzt in der Grube und buddelst munter weiter, weil dir offenbar nicht klar ist, dass du ein Problem hast, das jeden Tag größer wird.
Zoe Zen seit 10.7.2013, verkauft im Juni 2019 mit 108.000 km, erster Akku, still going strong
Tesla Model 3 seit 12.6.2019
1.500 km freien Supercharger für Dich und für mich: https://ts.la/reinhard71065

Re: Käufer übernimmt Akkuvertrag nicht

USER_AVATAR
  • p.hase
  • Beiträge: 9311
  • Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
  • Wohnort: Speckgürtel Stuttgart/Lindau - hin- und her über die Alb..
  • Hat sich bedankt: 176 Mal
  • Danke erhalten: 181 Mal
read
bei verkauf eines zoes steht in meinen verträgen immer folgendes:

a) im fahrzeug ist eine 22kWh/41kWh batterie eingebaut die sich im eigentum der renault bank befindet.
b) der käufer schliesst einen eigenen batterie-mietvertrag mit der renault bank ab.
*** STOP e-Racism! AC43 + Chademo + CCS 4 ALL! ***
--> Miteinander statt Gegeneinander!

Re: Käufer übernimmt Akkuvertrag nicht

USER_AVATAR
read
Ich kann aus eigener Erfahrung mit Ellens Twizy sagen dass selbst bei unterschriebenem Übergabeprotokoll die Renault Bank dich erst aus dem Vertrag lässt wenn der Vertrag mit dem Käufer von beiden Seiten unterschrieben wurde. Der hat sich nämlich in unserem Fall Zeit gelassen, und es wurden noch 2 Monate weiter abgebucht.
In einem Fall wie diesem wäre das unterschriebene Protokoll natürlich wertvoll, als Beweis dass der Käufer nicht getäuscht wurde.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq 12/2017-2/2020, Kona seit 2/2020
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Garantie, Probleme“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag