Batterieladung unmöglich

Funktioniert dein Renault ZOE nicht wie er soll? Hier wird dir geholfen
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14193
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1202 Mal
  • Danke erhalten: 244 Mal
read
Nobody is Perfekt :lol:

Das hat mir der Kontakt mit vielen Schwaben gebrungen :lol: :lol: Grüße an den Grünkern :D

@Karlsson: Danke, werd´s mal ausprobieren, aber - wie gesagt :D - die Alternativen werden größer :D :D :mrgreen:
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard
Anzeige

Re: Batterieladung unmöglich

feuerwagen
  • Beiträge: 158
  • Registriert: Mi 4. Jun 2014, 18:34
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
Batterieladung unmöglich wegen Überhitzung?

Letzten Freitag, 1 Stunde Autobahn bei 96 km/h, dann an die Ladesäule 22kW, 31°C Aussentemperatur.
Die ZOE fängt das Laden an, der Lüfter fängt das Rattern und Heulen an, dann nach ca. 2 Minuten plötzlich Ruhe und "Batterieladung unmöglich".
Nochmal Ladung restart, wieder exact die gleiche Auskunft, nur diesmal verschwindet die Fehleranzeige nicht mehr nach Kabelabkoppeln.
Also eingepackt, zum nächsten Renault-Händler. Dort 20 Minuten auf den Z.E. Spezialisten gewartet. Der hängt die ZOE an die eigene Ladestation (auch 22kW) und sie lädt, wenn auch mit viel Lüfter-radau.
Nach 5 Minuten wieder Abbruch, aber sie restartet den Ladevorgang wieder. So ging das ca. 30 Minuten weiter. Danach gebe ich es auf und fahre nochmal ca. 1 Stunde auf Landstrasse weiter.
Inzwischen ist es später Nachmittag und die Aussentemperatur sinkt auf mildere 26°C. Neue Ladesäule angefahren, erst mal 10 Minuten gewartet bis ein Verbrennerfahrer sich kopfschüttelnd und naserümpfend bequemt den Stellplatz frei zu geben. Angehängt, lädt ohne Unterbrechung von 30% auf 90%, ohne Lüfterlärm.

Also der ZOE kann es sowohl zu nass als auch zu heiss sein zum Laden.

Re: Batterieladung unmöglich

michaell
  • Beiträge: 1482
  • Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:26
  • Wohnort: 90765 Fürth
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
  • Website
read
feuerwagen hat geschrieben:Batterieladung unmöglich wegen Überhitzung?
Also der ZOE kann es sowohl zu nass als auch zu heiss sein zum Laden.
ja, diese Erfahrung mache ich auch zur Zeit
ZOE intens seit 11/2014, Peugeot seit 11/2020
KONA seit 12/2018
Info (at) Solar-lamprecht.de

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • Chris
  • Beiträge: 751
  • Registriert: Mo 28. Jan 2013, 21:44
read
Aber warum regelt der Lader dann nicht runter wenn die Kühlleistung nicht ausreicht... Zum Glück hatte ich noch keine Probleme mit dem Laden wegen Überhitzung.
My next car is a reservation: Microlino or Model 3 or both?

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • Berndte
  • Beiträge: 6849
  • Registriert: Sa 30. Aug 2014, 19:46
  • Wohnort: Oyten (bei Bremen)
  • Hat sich bedankt: 357 Mal
  • Danke erhalten: 195 Mal
read
Das hat vielleicht einen ganz anderen Hintergrund:
Der Zoe unterbricht bei Aktivieren der Lüfter und evtl. Klimakompressor kurz die Ladung, das wird der Ladesäule über den CP Kontakt mitgeteilt und die Säule soll jetzt das Schütz abschalten.
Macht die Säule das nicht gibt es Batterieladung unmöglich.
Ein anderer Ladesäulentyp reagiert da wahrscheinlich besser und da klappt das dann auch problemlos mit dem kurzen Unterbrechen.

Hier noch ein wenig Text: http://www.goingelectric.de/forum/renau ... ml#p213774
Sep 2014: Renault Zoe
Dez 2015: Kangoo Maxi und Verkauf des letzten Verbrenners
Apr 2019: Tesla Modell ≡ (LR AWD mit AP)
1500km kostenloses SuperCharging für Dich und mich, wenn Du diesen Link zur Bestellung (S/3/X/Y) nutzt:
https://ts.la/bernd30762

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • Ollinord
  • Beiträge: 1140
  • Registriert: Mo 13. Apr 2015, 11:14
  • Wohnort: Schleswig-Holstein
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
michaell hat geschrieben:
feuerwagen hat geschrieben:Batterieladung unmöglich wegen Überhitzung?
Also der ZOE kann es sowohl zu nass als auch zu heiss sein zum Laden.
ja, diese Erfahrung mache ich auch zur Zeit
Bei der Abholung aus Bodenwöhr hatten wir dort auch über 30 Grad, der Lüfter lief auch beim Laden wie nix Gutes, abgebrochen wurde in den heißen Regionen aber nicht einmal. Immer fleißig geladen die Kleine.
Dreimal weiß: Smart Cabrio ED / Model S 90D / B250e

Re: Batterieladung unmöglich

michaell
  • Beiträge: 1482
  • Registriert: Fr 28. Nov 2014, 16:26
  • Wohnort: 90765 Fürth
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
  • Website
read
Ollinord hat geschrieben:
michaell hat geschrieben:
feuerwagen hat geschrieben:Batterieladung unmöglich wegen Überhitzung?
Also der ZOE kann es sowohl zu nass als auch zu heiss sein zum Laden.
ja, diese Erfahrung mache ich auch zur Zeit
Bei der Abholung aus Bodenwöhr hatten wir dort auch über 30 Grad, der Lüfter lief auch beim Laden wie nix Gutes, abgebrochen wurde in den heißen Regionen aber nicht einmal. Immer fleißig geladen die Kleine.
Bei 11kw oder 22 kW ladestationen passiert es bei mir auch nicht :)

Eher bei Schnarchladung 8-)
ZOE intens seit 11/2014, Peugeot seit 11/2020
KONA seit 12/2018
Info (at) Solar-lamprecht.de

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
read
Hatte letzten Freitag bei Vicon auch das Spiel mit ständig an/aus...laden/lüften/laden/lüften....waren am Abend aber auch gut 28 Grad und den Tag vorher über 30.
Er hat dann aber nach einiger Zeit durchgehend geladen.
Aber keine Fehlermeldung.

Batterieladung unmöglich hab ich aber schon an Schuko mit 10A bei meinem Arbeitgeber hingekriegt nach 2% Ladung.

Wäre das stabiler wenn ich über CEE blau und 14A geladen hätte? Die Dose war vielleicht auch etwas wackelig.
Wollte mir da jetzt den CEE blau auf Schuko Adapter besorgen und nen Magneten in den Adapter bauen, so dass 14A gehen.

Übernächstes WE will ich zum Motorschirmtreffen nach Ballenstedt und wäre da auf die Nachladung angewiesen, da die Säule in Wolfenbüttel vorher 89km weg ist. Also da würde ich ohne Nachladen wohl nicht wieder zurück kommen.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
  • dibu
  • Beiträge: 1387
  • Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
  • Wohnort: Braunschweig und Bremen
  • Hat sich bedankt: 147 Mal
  • Danke erhalten: 126 Mal
read
In Goslar gibt's zur Not 11-kW-Lademöglichkeiten. Oder bei @Nik in Vienenburg. Und auf dem Torfhaus oberhalb von Bad Harzburg einen 22-kW-Lader mit guter Aussicht zum Brocken :D Leider funktioniert Wernigerode immer noch nicht vernünftig. Also wir Nordharzer sind inzwischen ganz zufrieden mit der Ladesäulen-Versorgung. Es wird immer zuverlässiger. Leider noch nicht im östlichen Bereich.
Zoé Zen, 07/2013 bis 08/2020. 3/18: Akku-Upgrade auf 41 kWh bei km-Stand 99.500. Verkauft mit km-Stand 163.000.
Wallbox 22 kW. Kia e-Niro Vision 64 kWh seit Juli 2020.

Re: Batterieladung unmöglich

USER_AVATAR
read
Hm, ich dachte eher, mich da von Braunlage aus ran zu tasten. Weil das ist "nur" 61km von Ballenstedt und es geht ordentlich runter. Dann müsste da noch ordentlich was im Akku drin sein und ich könnte mich damit zur Not noch bis Wolfenbüttel schleppen.

http://www.goingelectric.de/stromtankst ... er/209985/

Müsste dann nur hoffen, dass der Lader da funktioniert
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... rk-2/2555/....hm, hatten auch schon 2 Zoe Probleme da.

Bzw oder Ostfalia, scheint zuverlässiger zu sein.
http://www.goingelectric.de/stromtankst ... 4648/7847/

Nach Braunlage zurück ist denke ich mal nicht so gut wegen den Höhenmetern.

Wobei Plan A halt wäre, in Ballenstedt mit dem Notladekabel voll zu laden. Ich wäre auch über 50 Stunden da - also Zeit ist dann nicht so das Problem.
Der Wagen darf halt nur nicht total zicken.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „ZOE - Garantie, Probleme“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag