Geht's weiter mit der Mia?: Termin 8. Juli 2015!

Elektroautos von mia electric

Re: Geht's weiter mit der Mia?: Termin 8. Juli 2015!

menu
Benutzeravatar
    ghia
    Beiträge: 297
    Registriert: Sa 3. Dez 2016, 13:27
    Wohnort: Belgium 3040
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Sa 8. Dez 2018, 22:53
In Mia, der 12 kWh war in platz von der 8 kWh durch rechteckige Zellen zu verwenden. Lion Smart hat runde Zellen braucht ins BMW.
35 kWh in der Gehäuse von Mia? Ich sehe es nicht passieren.

12.000 Fahrzeugen ist das Maximum. Der Montageband soll am beginn viel langsamer gehen.
Mit bestem Gruß,
Gerard
________________
MiAmore C 12 kWh
Anzeige

Re: Geht's weiter mit der Mia?

menu
Benutzeravatar
    ghia
    Beiträge: 297
    Registriert: Sa 3. Dez 2016, 13:27
    Wohnort: Belgium 3040
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Fr 3. Mai 2019, 01:50
Basiert auf diese Ankündigung von das Swiss Growth Forum erscheinte dies Französische Artikel über die neue Mia von Fox Auto.
Einige Glanzpunkte:
- Wiedereinführung in Q1 2020
- Akku 20 kWh von Lion
- 8000 € (nach Reichssubvention (in Frankreich 6000€))
- Reichweite 200 km
- Aufladbar zu hause in 3 Stunden
- Aufladbar in 5 Minuten.
- Made in Ungarn?
Die Daten sind auch in die Youtube Video von 31 Januar 2019.
Mit bestem Gruß,
Gerard
________________
MiAmore C 12 kWh

Re: Geht's weiter mit der Mia?: Termin 8. Juli 2015!

menu
Benutzeravatar
    Miage
    Beiträge: 200
    Registriert: Di 7. Okt 2014, 11:59
    Wohnort: Großraum Hamburg -DE-
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 32 Mal
folder Sa 4. Mai 2019, 12:07
Ich habe den Artikel http://www.avem.fr/actualite-des-mia-ne ... -7481.html
mal übersetzt/überarbeitet/ergänzt:
---

Neue Mia-II im Jahr 2020 mit 200 Kilometer Reichweite ab 8.000 Euro? [Stand 2. Mai 2019]

Nach einem frz. Text von Philippe Schwoerer auf AVEM *) am 29/04/2019 um 12:34


Die Fox Automotive Switzerland AG (FAS-AG) besitzt heute alle Rechte und Patente rund um die berühmte Mia, das Elektroauto mit einer längeren Geschichte spektakulärer Wendungen. Das Schweizer Unternehmen aus dem Zuger Land unterzeichnete im vergangenen Dezember eine Vereinbarung mit Lion Smart über die Entwicklung und Fertigung von Lithium-Ionen-Akku-Packs.


20 kWh -> 200 km

Für das elektrische Stadtauto, das ursprünglich vom französischen Karosseriebauer Heuliez unter dem Namen "Friendly" entworfen wurde, bietet dieser Batteriespezialist seine Technologie namens "Lion Light Lithium" an. Ohne mehr Platz in der neuen Mia zu beanspruchen, soll dabei ein Akku-Pack mit einer eingebauten Kapazität von 20 kWh für eine Reichweite von etwa 200 Kilometern verwendet werden, das lt. FAS-AG "in 3 Stunden in einem Haushalt mit 230 V wiederaufladbar" sein könnte, aber auch "in 5 Minuten über ein Schnellladegerät". Zum Vergleich: Die alten Mias wurden mit einer Batterie von 8 bzw. 12 kWh ausgeliefert, die in gut 3 bzw. 5 Stunden wiederaufladbar ist, wobei das Fahrzeug eine Reichweite von max. 120 km hat. Die neue Version würde sich daher schon jetzt für die Fans des kleinen Kompaktwagens empfehlen.


Zwischen 7.000 und 8.000 Euro

Die andere, leicht unklare Information, die kürzlich von der FAS-AG verbreitet wurde, ist ein Kaufpreis von weniger als 8.000 Euro für ein 4-Sitzer-Modell der Mia-II. Für Europa angekündigt, scheint der Preis keine staatliche Beihilfe (aber womöglich auch keine Steuern) zu berücksichtigen, daher ist sicher noch eine abschließende Überprüfung des verbindlichen Angebots in den einzelnen Ländern nötig!
Nach Angaben des AVEM-Autors soll im Juni 2013 eine 4-sitzige Mia mit 12-kWh-Batterie in Frankreich etwa 13.000 Euro inklusive Steuern gekostet haben, wobei der französische 8.000-€-Bonus bereits abgezogen war, allerdings mit einem Mietpaket von 75 Euro pro Monat. Sollte dann auch der von der Fox Automotive AG genannte Preis mit einer mtl. Mietzahlung für die Batterie verbunden sein?


Überbordender Optimismus?

Es scheint, dass die bisherigen Ankündigungen der FAS-AG wohl zu optimistisch und ggf. sogar fehlerhaft sind. Es ist wahrscheinlich noch zu früh, um detaillierte Informationen über den Preis der künftigen Mia zu bekommen. Warten wir auf die offizielle Bekanntgabe der Angebotskonditionen, bevor wir uns über die endgültigen Kaufpreise freuen oder nicht.
Auf der anderen Seite nennt AVEM ein paar Zahlen zu den technischen Merkmalen: Wenn man die Reichweite von 200 Kilometern für eine Batterie von 20 kWh für eine Mia-II als plausibel annimmt, erscheinen zumindest die von der FAS-AG angekündigten Zeiten für das Aufladen des Akkus in allen Punkten zu optimistisch:
Ein Akku mit einer Kapazität von 20 kWh in 5 Minuten wiederaufladen? Aber womit, wann und unter welchen Bedingungen wäre dies machbar? Z.B. an schnellen DC-Ladern? – zu wie viel Prozent? – für wie viel km-Reichweite?
Andererseits nur 3 Stunden an einer einfachen 230 V-Steckdose? An üblichen Haushalts-Steckdosen ist das so nicht möglich! Es dauert für einen Lithium-Ionen-Akku mit 12 kWh rechnerisch ca. 5 Stunden mit 16 A bei einen Akku mit 12 kWh, eine Belastung, die oft nicht für längere Zeit an üblichen Haushalts-Steckdosen nutzbar ist. Denkbar scheint das allenfalls an einer installierten Wallbox mit 230 V bei 1 Phase 32 A oder 2 Phasen 16 A).


Erstes Quartal 2020

Der jetzt genannte Terminplan bleibt aktuell auch hinter dem zurück, was vor vier Monaten angekündigt wurde. Im vergangenen Dezember stand angeblich die Produktion der Mia-II mit einer Jahresrate von 12.000 Exemplaren kurz vor dem Start in der zweiten Hälfte des Jahres 2019.
Jetzt werden Auslieferungen ab dem ersten Quartal 2020 angekündigt, "... um das Konzept unseres Mia-Elektrofahrzeugs zu erneuern und weiterzuentwickeln und es dann in ganz Europa auf die Straße zu bringen", sagte George Walliser, Leiter der FAS-AG. Ein schöne Ankündigung, die, wenn sie so auch eingelöst wird, viele aktuelle und zukünftige Elektromobilisten begeistern könnte.


Kursrutsch

Seit vergangenem Dezember wurden verschiedene Informationen bekannt, die den Zeitverzug erklären. Sie erinnern auch daran, dass die bisherige, fragile Geschichte der Mia in nahezu "üblicher Weise" fortgesetzt wird, so dass neue Wendungen wieder auf die eine oder andere Weise daran rütteln können ...
Die FAS-AG zum Beispiel hatte bereits eine Kaufabsicht der Benz Mining Corp., die aber letzten Januar zurückgezogen wurde. Das kanadische Bergbauunternehmen begründete seinen Rückzug mit "Unsicherheiten auf den Weltmärkten" und behinderte so eine notwendige Beteiligung. Der Schweizer Hersteller hat jedoch geplant, sich mit Investoren des Swiss Growth Forums in Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten zu treffen:

Apr 25th, 2019: Fox Automotive launches Dubai and EU Roadshow with Swiss Growth Forum"
May 2nd, 2019: Swiss Growth Forum Investor Luncheon with Fox Automotive in Dubai

[wp:]Diese Veranstaltungen haben inzwischen stattgefunden! Auf dem veröffentlichten Foto zum 1. Termin meine ich eine "alte Bekannte" aus den Wirren der Mia in 2013/14 zu erkennen!!! [Fotos dazu unten].

https://www.swissgrowthforum.io/2019/04 ... wth-forum/

Dazu im verlinkten Text:
"The roadshow will then continue in the EU on 13th May until 17th May, with presentations in major financial centers including London, Luxembourg, Zurich, Milan, Geneva, and Monaco. The Fox Auto Exposure Roadshow will highlight the MIA’s capabilities, affordability, and efficiencies to institutions interested in the EV market."


Verzögerung bei den Batterien

Bei Lion Smart, die sich mit der neuen Mia-II einen ersten, echten Absatzmarkt für ihre "Lion-Light"-Lithium-Batterien erhoffen, sind bereits Verzögerungen des Zeitplans entstanden.

Das Unternehmen bewies bereits 2018 praktisches Technik-Know-how, indem es einen BMW i3 mit einer Lion-100-kWh-Batterie ausstattete, die nicht mehr Platz benötigte, als der BMW-übliche 33–kWh–Pack, und der zu etwa 700 km Reichweite führte. Trotz einer Win-Win-Partnerschaft mit Fox Automotive hat die Lion E-Mobility AG, von der Lion Smart abhängt, Zweifel, ob sie für ihre Tätigkeit ein Darlehen in Höhe von 2,5 Millionen Euro erhalten wird. Ein strategischer Investor für das Unternehmen wurde bereits Anfang April schließlich einen anderen ersetzt. Der Aktienkurs hat daher eine schwierige Episode erlebt, der sich aber von jetzt an positiv zu bewegen scheint.


Geplante Markt-Position

Trotzdem wird erwartet, dass die Mia-II ggf. bei einer 200-Kilometer-Reichweite zu einem fairen Preis eine Nische in Europa auf dem Markt für Elektromobilität besetzen könnte. Es ist ein erstklassiges Stadtauto und bietet einen bequemen Zugang ins Fahrzeug. Es zeigt mit leicht verrückter Zuversicht, dass kleine, kompakte Autos Spaß machen können, indem sie auf eine Menge teurer Ausrüstung verzichten, die nicht wirklich notwendig ist.

---

*) AVEM – Association pour l'Avenir du Véhicule Electrique Méditerranéen
74, route de France
06800 CAGNES SUR MER
Président : Jean-Paul Faure

---

Foto 2013: Michelle Boos in einer Mia!
Foto 2019: Ist sie das da rechts auch - sechs Jahre später?
Dateianhänge
MB-MichBoos2013.jpg
MB-SwissGrothForumSAAG.jpg
Gruß Wolfgang "Miage"

7/2014—8/2018: Mia L 12 kWh, seit 9/2018: Mia C (miAmore EE) 12 kWh http://www.goingelectric.de/garage/miages-EVaMore/1954/
5 betriebsbereite Fahrräder, letzer Verbrenner: 09/2014

Re: Geht's weiter mit der Mia?: Termin 8. Juli 2015!

menu
Benutzeravatar
    miamainz
    Beiträge: 113
    Registriert: Fr 7. Feb 2014, 15:18
    Danke erhalten: 1 Mal
folder So 5. Mai 2019, 15:42
Hallo Wolfgang,

top recherchiert !!!!

An unserem Mia Treffen wird ein Investor der Fox Automotive Switzerland AG anwesend sein.

Schöne Grüsse
Stephan

Re: Geht's weiter mit der Mia?: Termin 8. Juli 2015!

menu
Benutzeravatar
    Voltix
    Beiträge: 110
    Registriert: Mo 23. Mai 2016, 16:30
    Wohnort: Nähe Marburg
folder So 5. Mai 2019, 16:18
Akku 20 kWh von Lion
Mit einem Lithium-Ionen-Akku anstelle LiFePO4 ist das keine große Kunst (50% mehr Energiedichte), aber man verliert damit natürlich auch die Vorteile von LiFePO4 wie Eigensicherheit, Temperaturtoleranz usw.
Der Lion-Akku hat deshalb von vorne herein ein Temperaturmanagement. Zusammen mit der neuen Zellen-Kommunikation dürfte das eine eher teure Akkulösung werden.

Aufladen zu Hause in 3 Stunden - ja, aber mit Wallbox, und auch hier: komplexeres Ladegerät = höherer Preis?

Deshalb ist fraglich, ob das Ziel von € 8.000 über aktuelle Kostenersparnis und bei geringen Stückzahlen haltbar ist.
Seit 8/2016 Mia # 98 (EZ 11/2012) , 5/2017 Aufrüstung auf 12 kWh, 5/2019 Folierung orange

Re: Geht's weiter mit der Mia?: Termin 8. Juli 2015!

menu
Benutzeravatar
    ghia
    Beiträge: 297
    Registriert: Sa 3. Dez 2016, 13:27
    Wohnort: Belgium 3040
    Hat sich bedankt: 1 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder So 5. Mai 2019, 21:00
Die Preis von 8000 € ist nach Subventionen von 6-7000 € und möglicherweise auch Miete für die Batterie.
Mit bestem Gruß,
Gerard
________________
MiAmore C 12 kWh

Re: Geht's weiter mit der Mia?: Termin 8. Juli 2015!

menu
Rustyx
    Beiträge: 16
    Registriert: Sa 10. Mai 2014, 15:06
folder Sa 11. Mai 2019, 12:33
Voltix hat geschrieben:
Mi 5. Dez 2018, 19:04
Na, wenn das stimmt, dann hoffen wir, dass die Schweizer hier im Forum geguckt haben, was sie belassen können und was sie ändern müssen:

(+) Gesamtkonzept
(+) Design
(+) Innenraumeinteilung
(+) Motor und Getriebe

(-) Akku, Lader + BMS (wird ja alles neu mit der "Light" Batterie)
(-) Fahrwerk !
(-) Heizung und Lüftung
(-) Türöffner
(-) usw.
(-) Fahrersitz
(-) Gurtführung
(-) Bremsanlage (Quietschen, Hängen, Standfestigkeit)
(-) Verriegelung des Ladekabels (Kleinteilmechanik)
(-) Ladeleistung für öffentliche Säulen (Schnarchlader!!!), 11kw würden m.E. reichen!
(-) Wasserführung Heckklappe

Fahrwerk finde ich mit den Miamore Breitreifen im Sommer KLASSE!
Reichweite des Akkupacks würde mir für den Winter reichen, wenn er adäquat zur Sommerreichweite des 12ers wäre

Mit MiAmore Grüßen
Rustyx

Re: Geht's weiter mit der Mia?: Termin 8. Juli 2015!

menu
Benutzeravatar
    Voltix
    Beiträge: 110
    Registriert: Mo 23. Mai 2016, 16:30
    Wohnort: Nähe Marburg
folder Sa 11. Mai 2019, 18:08
(-) Fahrwerk !
OK, da hatte ich etwas voreilig geschossen. Das Fahrwerk ist für einen Kleinstwagen weitgehend in Ordnung.
(-) Fahrersitz
Darüber kann ich mich nun wieder nicht beschweren. Bei mir haben sehr unterschiedliche Menschen testweise gesessen, und alle fanden ihn gut.
(-) Bremsanlage (Quietschen, Hängen, Standfestigkeit)
Das stimmt, wäre aber vielleicht mit Finetuning machbar. Die Kosten sollen ja auch nicht in den Himmel schießen.
(-) Ladeleistung
Ich finde 230V einphasig mit 32A (7,4 kW) ausreichend. Die Mia sollte weiter ein Nahbereichs-Fahrzeug bleiben, das überwiegend zu Hause geladen wird. Mit der 7,4 kW-Lösung würde das eine erschwingliche Wallbox bedeuten, und zur Not könnte man an öffentlichen Säulen immer noch in einer Stunde für 40 km nachladen.
Seit 8/2016 Mia # 98 (EZ 11/2012) , 5/2017 Aufrüstung auf 12 kWh, 5/2019 Folierung orange

Re: Geht's weiter mit der Mia?: Termin 8. Juli 2015!

menu
Benutzeravatar
    Voltix
    Beiträge: 110
    Registriert: Mo 23. Mai 2016, 16:30
    Wohnort: Nähe Marburg
folder Mi 12. Jun 2019, 17:19
Auch die Zeitschrift "Elektroautomobil" www.elektroautomobil.com widmet sich im aktuellen Heft der Mia ...
Seit 8/2016 Mia # 98 (EZ 11/2012) , 5/2017 Aufrüstung auf 12 kWh, 5/2019 Folierung orange

Re: Geht's weiter mit der Mia?: Termin 8. Juli 2015!

menu
Benutzeravatar
    Miage
    Beiträge: 200
    Registriert: Di 7. Okt 2014, 11:59
    Wohnort: Großraum Hamburg -DE-
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 32 Mal
folder Sa 15. Jun 2019, 06:54
Moin Ralf, moin Miagisti!
Voltix hat geschrieben:
Mi 12. Jun 2019, 17:19
Auch die Zeitschrift "Elektroautomobil" www.elektroautomobil.com widmet sich im aktuellen Heft der Mia ...
Ein funtionierender Link wäre
https://www.elektroautomobil.com/newsbe ... -electric/
Gruß Wolfgang "Miage"

7/2014—8/2018: Mia L 12 kWh, seit 9/2018: Mia C (miAmore EE) 12 kWh http://www.goingelectric.de/garage/miages-EVaMore/1954/
5 betriebsbereite Fahrräder, letzer Verbrenner: 09/2014
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „mia electric“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag