Wir protokollieren die Ladeleistung bei niedrigen Temperaturen

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Wir protokollieren die Ladeleistung bei niedrigen Temperaturen

USER_AVATAR
read
Fahrzeug: IONIQ 5 Long Range AWD mit Wärmepumpe.
Rahmenbedingungen: 8 Grad Celsius, 150 kW Alpitronic HPC. Fahrzeug stand die ganze Nacht im Freien, Anfahrt zum Lader ca. 35 Minuten.

8 - 10 % mit 67 kW
10 - 18 % mit 72 kW
18 - 30 % mit 117 kW
30 - 65 % mit 139 kW
65 - 75 % mit 124 kW
75 - 80 % mit 110 kW
[Ladeleistung im Fahrzeug abgelesen]

Zusammenfassung: Geladen von 8 bis 80 % in etwas über 28 Minuten, Ladeleistung im Durchschnitt 115 kW, geladen laut Ladesäule 54 kWh.
Anzeige

Re: Wir protokollieren die Ladeleistung bei niedrigen Temperaturen

USER_AVATAR
read
Hallo 3lectrified,

erst mal vielen Dank für die Mühe! Und mal abgesehen davon dass, bei nicht idealer Batterietemperatur von 8-80% in 28 Minuten zu laden, immer noch eine sehr gute Geschwindigkeit ist, wäre es sinnvoll, wenn diese Messungen von Leuten gemacht werden, die gleichzeitig die Batterietemperaturen auslesen können per Handy-Software und ODB2-Dongle. Alles Andere zeigt die Gründe nicht auf.

LG
Gearsen
07.2018: Ninebot One E+ 320Wh
11.2018-05.2022: Kona 64kWh Premium Dark-Knight Metallic
09.2019-03.2021: The Urban #HMBRG V3 StVO 374Wh
08.2020: SuperSoco TC 3,6kWh
05.2022: IONIQ5 72,6kWh AWD Uniq Relax Solardach 20" Atlas White Innen schwarz

Re: Wir protokollieren die Ladeleistung bei niedrigen Temperaturen

USER_AVATAR
read
Interessant zu dem Thema vielleicht auch dieses Video
2021-202x IONIQ 5 P45
2016-2019 BMW i3 94Ah

Re: Wir protokollieren die Ladeleistung bei niedrigen Temperaturen

USER_AVATAR
read
Gearsen hat geschrieben: Hallo 3lectrified,

erst mal vielen Dank für die Mühe! Und mal abgesehen davon dass, bei nicht idealer Batterietemperatur von 8-80% in 28 Minuten zu laden, immer noch eine sehr gute Geschwindigkeit ist, wäre es sinnvoll, wenn diese Messungen von Leuten gemacht werden, die gleichzeitig die Batterietemperaturen auslesen können per Handy-Software und ODB2-Dongle. Alles Andere zeigt die Gründe nicht auf.

LG
Gearsen
Einen ODB2-Dongle hätte ich sogar, hatte aber noch nicht die Zeit mich damit auseinanderzusetzen, kommt aber noch :-) Und dennoch, mir geht ja mehr darum ein Gefühl zu bekommen, was man erwarten kann. Je mehr da ihre Erfahrungen posten um so besser, einzelne Ausreißer nach oben oder unten sollten eh nicht das Thema sein.

Re: Wir protokollieren die Ladeleistung bei niedrigen Temperaturen

USER_AVATAR
read
Wer sich die Zeit nimmt das von Webling oben verlinkte Video konzentriert komplett anzusehen wird feststellen, dass für extreme Langstrecke und schnelle Fahrt die Themen Coldgate und Rapidgate in Verbindung mit Powerlimit eine fiese Sache sind. Entweder hat Bjørn Nyland da wirklich ein defektes Auto erwischt, oder der ein oder andere Ioniq5 Fahrer wird ähnliches erleben.

Es wäre auf jeden Fall sinnvoll das dann per Datenauslesung vom OBD2-Bus zu protokollieren.

3lectrified: Vielleicht ist Car Scanner einfacher als Torque Pro einzurichten. Wenn du magst, schau dir das gerne mal an. Können wir alle nur von profitieren.

LG
Gearsen
07.2018: Ninebot One E+ 320Wh
11.2018-05.2022: Kona 64kWh Premium Dark-Knight Metallic
09.2019-03.2021: The Urban #HMBRG V3 StVO 374Wh
08.2020: SuperSoco TC 3,6kWh
05.2022: IONIQ5 72,6kWh AWD Uniq Relax Solardach 20" Atlas White Innen schwarz

Re: Wir protokollieren die Ladeleistung bei niedrigen Temperaturen

Alfkam
  • Beiträge: 309
  • Registriert: Do 18. Mär 2021, 11:15
  • Hat sich bedankt: 286 Mal
  • Danke erhalten: 136 Mal
read
Ich glaube das es ein defektes Fahrzeug ist, viele Sachen sind einfach unstimmig. In schweden ist auch nur Max. 110-120 erlaubt, von schnell kann nicht die Rede sein. Beim E-cannonball sind einige i5 langstrecke gefahren und tw. sehr schnell. Da gab es ein temp. Problem, aber nur nach 25 minuten 188km/h am Stück dann hat er etwas gedrosselt ging aber gleich weiter mit Vollstrom.
Beim Witthus in einem der Videos, kann aber nciht sagen in welchem. https://www.youtube.com/watch?v=1CtK09o5Lb4
Laden ging da immer mit voller Leistung ohne Probleme und bei den anderen auch.
Der Haehnel ist auch vor 2 monaten 1000km am Stück gefahren und hatte keine dieser Probleme. Und der hatte 28,7 kWh/100km auf der Uhr bei 1000 km nur hat der die mit laden in 9,57 Stunden und ohne laden un 8.04 für 1001,4 km also ein Schnitt von um 125 Stundenkilometer mit Start, Fahrten an die Säulen Baustellen etc. das geht in Schweden bestimmt auch so nicht.
Der hatte nur an der 6. Ladesäule ein Problem mit drosselung, nur ob das an der Säule oder Auto lag wer weiß?
Und Stefan von Nextmove hat derartiges auch nicht verlauten lassen bisher und de rist auch weite Strecken und auch weit in den Urlaub gefahren..

Mir unklar wie der da ich Schweden auf 27,8 kommt selbst wenn nicht los ist auf den Straßen er hatte am Ende einen Schnitt von um 104 und 16 grad Aussentemp. er war ja selbst schon in Norwegen ohne die Probleme und erheblich schneller unterwegs und mit Regen trotzdem nur 26,1 Verbrauch. Leider gibt er ja nur die Autowerte an, die geladenen kW wären auch sehr hilfreich in der Tabelle. Und bei seinen anderen Test gibt er mal den Reifendruck, Reifentyp an hier nicht, leider nie komplett die Tabellen.

Selber bin ich von Augsburg bis Ulm ziemlich zügig so 160 durch und habe da den Schnitt auch an die 28 gebracht nur in Stuttgart Flughafen angekommen wieder bei 22 und im Stau bis zum Leodreick unter 20 gedrückt (worden).
Persönlich tippe ich da eben auf Probleme mit dem Kühlkreislauf.
P45 Digital Teal seit 30/21 45000 Km; geladen: Bild

Re: Wir protokollieren die Ladeleistung bei niedrigen Temperaturen

Wuzy
  • Beiträge: 748
  • Registriert: Sa 26. Jun 2021, 10:14
  • Hat sich bedankt: 612 Mal
  • Danke erhalten: 301 Mal
read
Ich glaube nicht, dass das Fahrzeug, was von Bjørn getestet wurde, defekt ist. Ihr dürft nicht vergessen, dass auch Hyundai trotz 800V-Bordnetz die physikalischen und chemischen Gegebenheiten bei diesem Akkutyp (Lithium-Polymer) nicht außer Kraft setzen kann. Daran ist weder das schwedische noch norwegische Wetter schuld.

Die angesprochene Situation beim E-Cannonball war von der Witterung her auch eine ganz andere wie die jetzige. Da hatten wir noch über 20 Grad angenehme' Außentemperaturen (ich war selber beim Event in Unterschleißheim dabei und bin auch noch Abends im T-Shirt herumgelaufen). Die ganzen Testvideos in den letzten Monaten, die fantastische Ladegeschwindigkeiten zeigten, sind ausschließlich bei warmen Umgebungstemperaturen entstanden. Dass sich die Situation im Herbst und Winter verändern wird, dürfte Kennern klar sein. Das braucht man sich auch nicht schönzureden, denn daran kann man nichts ändern.

Bei niedriger Außentemperatur sind die Ladekapazitäten nunmal merklich eingeschränkt. Ohne aktives Vorheizen sind keine vernünftigen Laderaten erreichbar. Außerdem hatte das Dennis-Nino-Team, wenn ich es noch richtig erinnern kann, über Probleme mit der mangelnder Leistung nach dem Laden berichtet - genau so wie Bjørn auch. Das lässt darauf schließen, dass das BMS den Akku bei niedrigen und hohen Eigentemperaturen schont.
Zuletzt geändert von Wuzy am Mo 11. Okt 2021, 13:58, insgesamt 4-mal geändert.

Re: Wir protokollieren die Ladeleistung bei niedrigen Temperaturen

Alfkam
  • Beiträge: 309
  • Registriert: Do 18. Mär 2021, 11:15
  • Hat sich bedankt: 286 Mal
  • Danke erhalten: 136 Mal
read
Ich glaube Herr Nyland hatte ein Überhitzungsproblem kein Überkältungsproblem.
P45 Digital Teal seit 30/21 45000 Km; geladen: Bild

Re: Wir protokollieren die Ladeleistung bei niedrigen Temperaturen

Wuzy
  • Beiträge: 748
  • Registriert: Sa 26. Jun 2021, 10:14
  • Hat sich bedankt: 612 Mal
  • Danke erhalten: 301 Mal
read
Was heißt "Problem"? Bjørn hatte im Review ja explizit Bezug auf das Kühlflüssigkeits-Thema genommen und gezeigt, dass der Kühlflüssigkeitsstand bei seinem Fahrzeug wohl in Ordnung war. Ich bin zwar nur interessierter Laie, aber dass ein Akku beim schnellen Laden und / oder bei hoher Leistungsanforderung 50 Grad "warm" wird, ist wohl nichts ungewöhnliches. Bereits im Sommer hatte ich schon andere Berichte über den IQ5 gelesen, die angaben, dass die maximale Leistung bei hoher konstanter Geschwindigkeit abnimmt. Das BMS scheint dann das Material zu schonen, indem es bei höherer Akkutemperatur die maximale Leistungsabgabe begrenzt..

Re: Wir protokollieren die Ladeleistung bei niedrigen Temperaturen

Alfkam
  • Beiträge: 309
  • Registriert: Do 18. Mär 2021, 11:15
  • Hat sich bedankt: 286 Mal
  • Danke erhalten: 136 Mal
read
Ja schon, aber er fuhr keine hohe konstante Geschwindigkeit. ist aber müßig von hier darüber zu debattieren ich sehe da ein Problem am einzel KFZ nicht an der Serie.
P45 Digital Teal seit 30/21 45000 Km; geladen: Bild
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ 5 - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag