Zusätzlicher Verbrauch bergauf

Zusätzlicher Verbrauch bergauf

almrausch
  • Beiträge: 2261
  • Registriert: Mi 8. Nov 2017, 08:44
  • Wohnort: Nordheide
  • Hat sich bedankt: 196 Mal
  • Danke erhalten: 524 Mal
read
Ich plane in zwei Wochen eine Tour durch die Schweizer Alpen. Da die Reichweitenanzeige bei Passfahrten wenig aussagekräftig ist, möchte ich gern abschätzen, ob ich mein Zwischenziel - die Passhöhe - problemlos erreichen kann.

Da die Geschwindigkeit bei Passfahrten eher geringer als 50 km/h sein wird, gehe ich von einem Verbrauch in der Ebene von unter 15 kWh/100 km aus. Die zusätzlich benötigte Energie beim Anstieg wird zwar durch die Rekuperation bergab größtenteils wieder zurückgewonnen, aber das nützt mir bis zur Passhöhe nichts.

Die Energie, um eine Masse anzuheben, berechnet sich nach E = m * g * h (in Joule). Um die 2,5 t des IONIQ 5 100 Meter höher zu bringen, sind somit 2.500 kg * 10 m/s²m * 100 m = 2.500.000 J erforderlich - entsprechend 2.500.000 / 3.600.000 = 0,69 kWh.

Grob gerechnet komme ich also auf zusätzliche 1% Verlust je 100 Höhenmeter bergauf. Kann das jemand mit praktischen Erfahrungen in etwa bestätigen?

Und liege ich mit den 15 kWh (AWD, 20" GJR) insgesamt im Bergland bei sommerlichen Bedingungen auf der sicheren Seite? Eigentlich fahre ich eher ökonomisch, aber bergauf werde ich sicherlich ab und zu die >300 Nm einsetzen.
IONIQ 5 "Project45" (Atlas White / Full Black / VIN …0008xx / SW:220713)
Anzeige

Re: Zusätzlicher Verbrauch bergauf

MicxeR
  • Beiträge: 169
  • Registriert: So 2. Aug 2020, 22:59
  • Hat sich bedankt: 162 Mal
  • Danke erhalten: 121 Mal
read
M.E. hast Du nun zwei Werte mit verschiedenen Bezugsgrößen:
— Durchschnitts-Energie-Bedarf auf 100 waagrechte Strecken-Kilometer: 15 kWh / 100 km
— Durchschnitts-Energie-Bedarf auf 100 senkrechte Höhenmeter: 0,69 kWh / 100 Höhenmeter

Um beides zu verknüpfen, kommt es m.E. nun auf die konkrete Steigung an (Länge und Höhe).

Re: Zusätzlicher Verbrauch bergauf

USER_AVATAR
read
IONIQ FL Premium Phantom Black seit 01/2021
IONIQ 5 AWD LR Uniq Relax 19" seit 07/2021
Neubestellung IONIQ 5 RWD LR Uniq Pano Relax 20" am 08.02.2022 - anvisiert Nov. 2022
9,48 kWp PV auf dem Dach/Überschussladen mit evcc.io

Re: Zusätzlicher Verbrauch bergauf

USER_AVATAR
  • env20040
  • Beiträge: 3628
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Ostösterreich
  • Hat sich bedankt: 622 Mal
  • Danke erhalten: 799 Mal
read
Es ist ein geringer Mehrverbrauch.
Bergab bekommst Du davon ca. 90% zurück.
Nimm 10% dazu, da der Wagen ne grosse Batterie hat wird es passen.
Bei kleineren Batterien wirken sich die höheren Ströme, ebenso niedrige Temperaturen, stärker aus.

Die Standardverbräuche sind ein vielfaches der Höhenarbeit.

Du wirst, betreffend Berechnungen auch hier im Forum fündig.
Diverse E Fahrzeuge von 27 bis 90 Kwh.

Re: Zusätzlicher Verbrauch bergauf

manuelk
  • Beiträge: 181
  • Registriert: Sa 27. Mär 2021, 08:22
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
  • Danke erhalten: 79 Mal
read
A Better Route Planner ist verblüffend genau beim Berechnen des Verbrauchs unter Einbezug der Höhenprofile. Du kannst als Zwischenziele die Pässe einfügen, damit Du weisst mit wie viel „Reserve“ Du dort durchfährst.

Edit: Und ja, der Ioniq 5 rekuperiert wohl so gut wie kein anderes Elektroauto. Zumindest die Allrad-Version. Bei Passfahrtrn und dementsprechend geringen Tempi lande ich auf der anderen Seite jeweils bei Verbräuchen zwischen 14 und 15 kWh / 100 km.

Re: Zusätzlicher Verbrauch bergauf

USER_AVATAR
read
env20040 hat geschrieben: Es ist ein geringer Mehrverbrauch.
Bergab bekommst Du davon ca. 90% zurück.
Nimm 10% dazu, da der Wagen ne grosse Batterie hat wird es passen.
Bei kleineren Batterien wirken sich die höheren Ströme, ebenso niedrige Temperaturen, stärker aus.

Die Standardverbräuche sind ein vielfaches der Höhenarbeit.

Du wirst, betreffend Berechnungen auch hier im Forum fündig.
Es ging ihm darum oben anzukommen. Dass er runter wieder Energie zurück bekommt, hat er ja schon geschrieben.

@almrausch Geh mal von ca. 75% Mehrverbrauch auf der Hochfahrt aus! Also ausreichend im Tal aufgeladen losfahren. Halt je nach notwendiger Strecke.

PS: Oben aufladen ist keine gute Idee. ;-)
07.2018: Ninebot One E+ 320Wh
11.2018-05.2022: Kona 64kWh Premium Dark-Knight Metallic
09.2019-03.2021: The Urban #HMBRG V3 StVO 374Wh
08.2020: SuperSoco TC 3,6kWh
05.2022: IONIQ5 72,6kWh AWD Uniq Relax Solardach 20" Atlas White Innen schwarz

Re: Zusätzlicher Verbrauch bergauf

almrausch
  • Beiträge: 2261
  • Registriert: Mi 8. Nov 2017, 08:44
  • Wohnort: Nordheide
  • Hat sich bedankt: 196 Mal
  • Danke erhalten: 524 Mal
read
Vielen Dank für die Antworten. Mir ging es vor allem um Erfahrungswerte mit dem IONIQ 5, wenn man Pässe fährt. Reichen die 15 kWh als Grundannahme und kommt das mit den 1% zusätzlich je 100 Höhenmeter bergauf hin? Wenn es weniger ist, macht es ja nichts.

Ich weiß auch, dass man in den Bergen nicht mehr verbraucht als im Flachland, so lange man wieder auf gleichem Niveau ankommt. Man fährt langsamer und der Luftwiderstand ist in der Höhe ohnehin geringer. Das gleicht den Umstand aus, dass man durch Rekuperation nicht alles zurückbekommt.

ABRP kenne ich, mag ich aber nicht. Außerdem müsste ich dann auf die Aufzeichnung per CarScanner verzichten (und ohne OBDII Unterstützung ist es für mich nutzlos).

eCalc schaue ich mir mal an.

Eigentlich wollte ich auch gar nicht viel planen. Bei weit über 400 km Reichweite sollte das nicht nötig sein. Das war mit dem "alten" Ioniq 28 anders.
IONIQ 5 "Project45" (Atlas White / Full Black / VIN …0008xx / SW:220713)

Re: Zusätzlicher Verbrauch bergauf

USER_AVATAR
read
Ja, ich glaube auch, dass es keinen Anstieg von 250 km Strecke auf einen Pass rauf gibt.

Das "Problem" ist halt, dass man vor dem Anstieg bereits Kilometer verfahren hat...
07.2018: Ninebot One E+ 320Wh
11.2018-05.2022: Kona 64kWh Premium Dark-Knight Metallic
09.2019-03.2021: The Urban #HMBRG V3 StVO 374Wh
08.2020: SuperSoco TC 3,6kWh
05.2022: IONIQ5 72,6kWh AWD Uniq Relax Solardach 20" Atlas White Innen schwarz

Re: Zusätzlicher Verbrauch bergauf

Mometz
  • Beiträge: 628
  • Registriert: So 4. Jul 2021, 18:13
  • Wohnort: NRW
  • Hat sich bedankt: 714 Mal
  • Danke erhalten: 239 Mal
read
Ja das mit 75% Mehrverbrauch für die Berganfahrt passt ganz gut.

Bin von Meran aus über das Passeiertal zum Timmelsjoch und dann das Ötztal runtergefahren.
Oben am Joch hatte ich ein Verbrauch von ca.38 KWh, unten in Ötz war ich bei 17,6 KWh.
Mein Durchschnittsverbrauch in Südtirol lag bei 18,4 KWh.
Ioniq 5 RWD 72,6 KW/h Batterie Uniq Relax-Paket 20“ Felgen Galactic Grey

Re: Zusätzlicher Verbrauch bergauf

USER_AVATAR
  • elendiir
  • Beiträge: 214
  • Registriert: Di 5. Jan 2021, 08:53
  • Wohnort: Bayerisches Oberland
  • Hat sich bedankt: 97 Mal
  • Danke erhalten: 155 Mal
read
Ich kann nur aus Erfahrung berichten: von uns geht es gleich den Ettaler Berg hoch mit einem Höhenunterschied von 210m.
Auf der ebenen Landstraße habe ich ca. 17-18 kWh/100km. Wenn ich den Ettaler Sattel erreiche zeigt mir der Boardcomputer einen Verbrauch von 35 kWh.
Wohlbemerkt direkt nach dem Start. Hier ist nach Erfahrung der Verbrauch immer etwas höher wie nachdem das Auto die gewünscht Innentemperatur erreicht hat.

Ioniq 5, P45, AWD in digital teal
Fiat 500 Red mit 42kWh
9,1 kWp PV-Anlage mit SMA EV Charger 22 zur PV-Überschussladung.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „IONIQ 5 - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag