Meine Abholung oder.......ein Debakel in vielen Akten.

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Meine Abholung oder.......ein Debakel in vielen Akten.

USER_AVATAR
read
Das ist wohl generell ein Problem: Es wird gar keine Zeit mit dem Handbuch verbracht. Statt dessen schreibt man verzweifelte Beiträge auf Fäßbuck oder in Foren.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020
Anzeige

Re: Meine Abholung oder.......ein Debakel in vielen Akten.

built-for-comfort
  • Beiträge: 20
  • Registriert: Do 5. Nov 2020, 22:34
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Wie es Tesla-Björn neulich sagte: Real men don't read instructions, real men ask on facebook.

Re: Meine Abholung oder.......ein Debakel in vielen Akten.

UliK-51
  • Beiträge: 1404
  • Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:19
  • Hat sich bedankt: 400 Mal
  • Danke erhalten: 209 Mal
read
papayabrot hat geschrieben: Also gibt es nichtmal die Möglichkeit das Laden im Auto zu beenden?
Man kann warten, bis der Akku 'voll' ist. (Beim Ioniq28 bei 94%)
Man kann die Hoteline anrufen und um Beendigung des Ladevorgangs bitten.
Man kann, sollte aber nicht, den Not Aus Knopf an der Säule drücken- und nachher natürlich wieder unter Drehen herausziehen.

Wenn kein Strom mehr fließt, kann man (beim Ioniq28) das Auto verriegeln und wieder aufschließen. Dann löst sich auch die Steckerverriegelung.
Jedenfalls habe ich das schon so gemacht- auch an CCS.
Ioniq28
Der Mensch. Die Krone der Schöpfung, des Denkens nicht fähig, zum handeln geboren.

Re: Meine Abholung oder.......ein Debakel in vielen Akten.

Jupp78
  • Beiträge: 1939
  • Registriert: Di 2. Jun 2020, 11:43
  • Hat sich bedankt: 75 Mal
  • Danke erhalten: 440 Mal
read
Ich hoffe, dass uns der TE in ein paar Monaten noch einmal ein Feedback geben wird. Ich vermute, dass in ein paar Monaten die Säulen komischer Weise viel seltener fehlerhaft sind und seine erste Fahrt auch die Übelste war. Und dann kommt man auch hier zu dem Schluss, dass es die Kombination daraus war, dass der TE einfach unerfahren in Bezug auf das eigene Fahrzeug, die Apps/Karten, die Ladetechnik usw. war in Kombination mit vielleicht einer defekten und einer besetzten Säule.

Hätte er hier den Thread eine Woche vor Abholung eröffnet, dann hätte er sicher den eindringlichen Rat bekommen, weder Gratislader aufzusuchen (vor allem weil die oft belegt sind), noch auf Kante zu fahren, sondern genau das Gegenteil zu machen. Sondern am Besten nach 20-30km erst einmal eine Ladestation sich zu suchen (im Vorfeld) und mehr als genug andere dazu. Dann erst mal voll machen, so dass es bis nach Hause sicher reicht. Dann kann man anfangen mit Gratis-Ladern und Co. weiter zu machen.

Re: Meine Abholung oder.......ein Debakel in vielen Akten.

USER_AVATAR
read
Es spielt überhaupt keine Rolle, ob der TE erfahren war oder nicht.
Eine Ladesäule muss funktionieren. So intuitiv, dass man keine Erfahrung braucht.

Etliche, nein, die meisten Ladesäulen sind eine usability-Katastrophe.
Das kann man nicht schönreden. Das muss besser werden. Schnellstens.
IONIQ "Bumblebee" 05.04.2017-18.11.2018
Kona "Pummel" 22.11.2018 -17.09.2019
Model 3 "Schneeweißchen" seit 26.09.2019 1500 km freies SuperCharging
Zero SR/F (demnächst)

Re: Meine Abholung oder.......ein Debakel in vielen Akten.

USER_AVATAR
read
@UliK-51 Das ist alles nicht notwendig, wenn man beim Kona einfach das Ladelimit (im EV-Menü) auf einen Wert unter des Ist-SoC stellt. Dann wird - wie hier schon mehrfach geschrieben wurde - die Ladung sofort beendet und der Stecker wird freigegeben. Da muss man weder die Hotline bemühen oder an der Not-Entriegelung 'rum zuppeln.

@umrath Die meisten Usability Katastrophen sind meiner Erfahrung nach die AC Säulen mit winzigem oder gar keinem Display. DC Lader haben oft ein Display, was auch ganz gut illustriert was zu tun ist. Die Zuverlässigkeit muss besser werden, keine Frage.

SüdSchwabe.
Zuletzt geändert von SüdSchwabe am Mo 8. Mär 2021, 16:38, insgesamt 1-mal geändert.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Meine Abholung oder.......ein Debakel in vielen Akten.

USER_AVATAR
read
Es fängt ja schon damit an, dass der Stecker evtl nicht fest genug drin steckte. Passiert mir immer noch ab und zu mal und ich brauch 1-2 Minuten um das zu checken.

Oder bei Fastned hatte ich mal das Problem, dass irgendein Depp die Stecker falsch eingesteckt hatte. Ich hab dann 7 gestartet und 8 eingesteckt und dann ging erstmal gar nix mehr an der Säule.
VW ID.3 Pro Business (WP, GJR, ME2.0) seit Dez 2020 • Standklima wurde gefixt • Vorstellung

Re: Meine Abholung oder.......ein Debakel in vielen Akten.

env20040
  • Beiträge: 621
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Ostösterreich
  • Hat sich bedankt: 141 Mal
  • Danke erhalten: 144 Mal
read
umrath hat geschrieben: Es spielt überhaupt keine Rolle, ob der TE erfahren war oder nicht.
Eine Ladesäule muss funktionieren. So intuitiv, dass man keine Erfahrung braucht.

Etliche, nein, die meisten Ladesäulen sind eine usability-Katastrophe.
Das kann man nicht schönreden. Das muss besser werden. Schnellstens.
Wollen wir vielleicht den Begriff "muss" auf "müsste" korrigieren ?

Es gab schon Säulen da wurde Wochenlang dran repariert, weil keiner schnallte, dass nicht der CCS sondern der Chademo ein Problem hatte.
Daher wurde immer nur der CCS geprüft...
Ein frommer Wunsch dass immer alles Funktioniert.

Warum man halt nie auf den letzten Drücker fahren sollte.
Und das mit den Steckern, das passierte wohl auch schon jedem.
Wiewohl: Meister ist noch keiner vom Himmel gefallen, und lernen mussten wir alle mal.
ERinnert euch zurück was das für ein Stress am anfang war..
"NUR NOCH" 20 km Reichweite.
Heute sind´s "eh noch" 20 km.
Alles eine Betrachtungssache.
BMW i3, Nissan E-nv200, bald Mercedes Vito EQV& Peugeot Expert, wenn die mal geliefert werden....

Re: Meine Abholung oder.......ein Debakel in vielen Akten.

Screemer
  • Beiträge: 340
  • Registriert: Di 20. Okt 2020, 22:05
  • Hat sich bedankt: 82 Mal
  • Danke erhalten: 67 Mal
read
devatrox hat geschrieben: Es fängt ja schon damit an, dass der Stecker evtl nicht fest genug drin steckte. Passiert mir immer noch ab und zu mal und ich brauch 1-2 Minuten um das zu checken.

Oder bei Fastned hatte ich mal das Problem, dass irgendein Depp die Stecker falsch eingesteckt hatte. Ich hab dann 7 gestartet und 8 eingesteckt und dann ging erstmal gar nix mehr an der Säule.
Ich hatte schon AC Säulen da hat einer den Stecker vorher im Matsch gewälzt und dann eingesteckt. Dabei hat er Brocken in die Buchse gedrückt. Da passt dann natürlich kein Stecker mehr rein. Seit dem hab ich immer einen hölzernen Schaschlikstab im Auto. Oder Laute die die Klappe an der Buchse nicht zu drücken und da dann Wasser in der Buchse zu Eisklumpen gefroren. Oder DC-Stecker die man einfach Mal in den Schneematsch fallen lässt und ihn dann wieder in die Halterung steckt und der dann komplett zugefroren ist.

Deppen gibt's halt überall. Meistens gespart mit einem ganzen Schwung Ignoranz.
Renault Zoe Z.E. 50 r110 Life + CCS
seit Nov. 2020

Re: Meine Abholung oder.......ein Debakel in vielen Akten.

env20040
  • Beiträge: 621
  • Registriert: So 6. Okt 2019, 11:33
  • Wohnort: Ostösterreich
  • Hat sich bedankt: 141 Mal
  • Danke erhalten: 144 Mal
read
Oder eher Ignorante, welche auch noch Deppen sind :-) ?
Wiewohl, was soll er nochtun, wenn der Stecker mal im Dreck lag ?
BMW i3, Nissan E-nv200, bald Mercedes Vito EQV& Peugeot Expert, wenn die mal geliefert werden....
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag