Vorteile eines Kennzeichens mit dem Zusatz „E“

Alle Themen über Elektroautos, zu denen es kein eigenes Forum gibt

Re: Vorteile eines Kennzeichens mit dem Zusatz „E“

USER_AVATAR
read
@Lokverführer: Düsseldorf. Allerdings werden die Umweltspuren dort jetzt bald wieder abgeschafft. Und ob man sich viele Freunde macht wenn man mit dem E auf dem Kennzeichen am Stau vorbeifährt weiß ich auch nicht.

Aber wie auch immer.
In Essen darf jedenfalls im öffentlichen Raum überall kostenlos geparkt werden mit E-Kennzeichen.

Und je nach Beschilderung an der Ladestation darf man ohne E-Kennzeichen sie im Prinzip nicht nutzen.

Viel schlimmer als die nicht vorhandenen Vorteile ist eher die Tatsache, dass PHEVs die - auf dem Blatt Papier 50 km elektrisch fahren sollen können - Das ist eine kanibalisierung des E-Kennzeichen und war bestimmt nie die Idee.

Die O-Busse hier in Solingen - nicht einmal die BOBs - haben ein E-Kennzeichen.
Anzeige

Re: Vorteile eines Kennzeichens mit dem Zusatz „E“

Misterdublex
  • Beiträge: 5859
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 330 Mal
  • Danke erhalten: 1074 Mal
read
@Lokverführer:
Düsseldorf, z.B. darf die Busspur auf der B8 von Flughafen stadteinwärts genutzt werden. Bringt ziemlich viel.

E-Kennzeichen parken im Bereich der Park bewirtschafteten Zonen bis zur angegebenen Höchstparkdauer kostenlos. (Einschränkung: Man muss sich zuvor per E-Mail beim Ordnungsamt registrieren und dann den Parkvorgang zu 0 € über PayByPhone-App bezahlen)

Essen, z.B. darf die Busspur auf der Marie.-J.-Str. stadteinwärts Richtung B227 genutzt werden. Bringt ziemlich viel.

E-Kennzeichen parken mit Parkscheibe 4 Stunden kostenlos, da wo ein Parkschein zu lösen wäre.

Gelsenkirchen: E-Kennzeichen parken mit Parkscheibe 3 Stunden kostenlos, da wo sonst ein Parkschein zu lösen wäre.
VW E-Golf300 als Zweitfahrzeug, mit AHK (Heckträger) von Bosstow nachgerüstet
VW e-Up Aktiv als Erstfahrzeug

Bonnet Referral Code REG7VG

Re: Vorteile eines Kennzeichens mit dem Zusatz „E“

Athlon
  • Beiträge: 3375
  • Registriert: So 29. Okt 2017, 13:35
  • Wohnort: Zwickau
  • Hat sich bedankt: 442 Mal
  • Danke erhalten: 1155 Mal
read
Bevor jetzt noch mehr kommen mit einzelnen Städten: https://www.goingelectric.de/wiki/Foerd ... utschland/

Fehlende bitte ergänzen.
Dieser Post kann Sarkasmus und nicht ganz ernst gemeinten Bemerkungen enthalten :!:

Zoe Q210
Mii plus 03/20
8kWp PV

400-600€ für dich für deine THG Quote, 50€ für mich: https://geld-fuer-eAuto.de/ref/YRRPRR2X (Werbung)

Re: Vorteile eines Kennzeichens mit dem Zusatz „E“

electic going
  • Beiträge: 2531
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 111 Mal
  • Danke erhalten: 453 Mal
read
Wo doch dieses Jahr (gefühlt) massiv die E-Kennzeichen von großen SUVs zugenommen hat, wird es bald keine großartigen Vorteile mehr geben. Und diese Ladestationen-Sache, ich glaube kaum, dass da wirklich jemand ein ladendes Fahrzeug abschleppen lässt. Viel zu viel Mühe wenn sich da niemand beklagt.

Re: Vorteile eines Kennzeichens mit dem Zusatz „E“

disorganizer
  • Beiträge: 2612
  • Registriert: Mi 19. Aug 2020, 15:54
  • Hat sich bedankt: 174 Mal
  • Danke erhalten: 599 Mal
read
Aber Strafzettel gibt es.
Die Raubritterlichkeit in unserer Kleinstadt zum Beispiel läuft immer dort vorbei.

Einzige Ladestation im Ort, btw, bei 16000 Einwohnern.

Das erste mal gibt es eine Verwarnung.
Danach richtige falschparkzettel.

Hatte ich als Diskussion schon durch, selbst mit dem Vorgesezten.
Danach habe ich meinen Zulassungsdienst genötigt mir gratis das Schild zu tauschen.
Ist ja auch kein Problem und ohne grossen Aufwand möglich. Kostet (die) halt :-)

Und da dort immer eine Behinderung der rechtmässigen Lader angenommen wird wird das dann auch schnell recht teuer.
Zoe Ph2 R135 ZE50
EZ 18.09.2020

Re: Vorteile eines Kennzeichens mit dem Zusatz „E“

Meinereiner
  • Beiträge: 391
  • Registriert: Mi 15. Jul 2020, 11:25
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 288 Mal
read
Ich fahre seit November 2019 ein BEV ohne E auf dem Kennzeichen.
Bisher habe ich es noch nicht gebraucht, daher wurde die Änderung jetzt "auf unbestimmte Zeit" verschoben.

Bei mir wars auch so ein Unfall: Die Werkstatt hat das Auto für mich angemeldet, und das "E" vergessen. Ein Faktor ist natürlich: Ich laden wenn, dann nur DC, und da sitze ich sowieso im Auto. Bisher hat sich niemand beschwert.
Mir ist es eigentlich ganz recht so, ich habe einen dunkelgrauen Nissan Leaf, siehr aus wie jeder beliebige Verbrenner, das vermeidet diese unseligen Lithium- Diskussionen.

Mein Rat: Erst mal so lassen. Wenns nicht klappt, kann man das ja immer noch ändern.

Ich vermute: Es wird eine EU-weit gültige Kennzeichnung geben, ohne PHEV. Grund: wegen der Abgase. Also muss man mit einem BEV sowieso in nicht allzu ferner Zukunft nochmal umstellen.

Re: Vorteile eines Kennzeichens mit dem Zusatz „E“

SamEye
read
in Viersen hagelt es ohne "E" auch Knöllchen an den Ladesäulen... das angesteckte Kabel ist da eher ein Nebenschauplatz, da man bei der hiesigen Beschilderung dort auch ohne aktiven Ladevorgang parken dürfte...

Re: Vorteile eines Kennzeichens mit dem Zusatz „E“

USER_AVATAR
read
E-Kennzeichen kostet nix extra. Darum würde ich immer ein E-Kennzeichen nehmen. Bringt ab und zu Vorteile aber keine Nachteile.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7

Re: Vorteile eines Kennzeichens mit dem Zusatz „E“

USER_AVATAR
read
Meinereiner hat geschrieben: Ich vermute: Es wird eine EU-weit gültige Kennzeichnung geben, ohne PHEV. Grund: wegen der Abgase. Also muss man mit einem BEV sowieso in nicht allzu ferner Zukunft nochmal umstellen.
Das kann man nur hoffen, dieser E-Kennzeichen-Unfug mit der bedingungslosen Gleichberechtigung zwischen BEV sowie PHEV ist für logisch denkende Menschen in keiner Hinsicht nachvollziehbar.
Diesen Kennzeichenzusatz gibt es ja überhaupt erst seit ~2015, wie sollte sich da z.B. ein Abschleppen an einer Ladesäule für meinen alten Smart begründen lassen? Dass ich damit ohne die Kennzeichnung nicht frei parken kann akzeptiere ich, aber Verbot der Benutzung einer Ladestation?
SmartED - einfach, wie für mich gemacht

Re: Vorteile eines Kennzeichens mit dem Zusatz „E“

USER_AVATAR
  • VWEV
  • Beiträge: 2332
  • Registriert: Sa 26. Dez 2020, 17:35
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 1510 Mal
  • Danke erhalten: 1519 Mal
read
Es soll ja Menschen geben, die ihren PHEV zu 99 % elektrisch betreiben. Da ich beides fahre und gefahren bin, kann ich diese Feindseligkeiten unter Fahrern, die alle die Elektro-Mobilität unterstützen immer nicht nachvollziehen. Aber das ist wahrscheinlich ein anderes Thema, dass wir hier nicht vertiefen sollten.

OnTopic halte ich das E-Kennzeichen auch für wichtig, da ich doch auf Dienstreisen und auch im Urlaub immer mal wieder Situationen habe, wo ich es zum Laden brauche, oder kostenlos Parken kann. Da es nichts extra kostet, sehe ich auch keinen Grund darauf zu verzichten.
ID.3 Pro Performance
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Allgemeine Themen“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag