Lader defekt

Lader defekt

USER_AVATAR
  • Teddybär1964
  • Beiträge: 616
  • Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:31
  • Wohnort: Immenhausen / Nordhessen
  • Hat sich bedankt: 66 Mal
  • Danke erhalten: 94 Mal
read
Hallo,

bei meinem Twizy Bj 2012 hat es vermutlich den Lader "zerissen". Die 12V Batterie wird nicht mehr geladen - Tausch hat nix gebracht - Laden über die Buchse im linken Handschuhfach ging anfänglich noch - jetzt auch nicht mehr. Kontrollleuchte STOP und das Batteriesymbol sind dauerhaft auf rot.

Wer kann mir einen Tip geben, wo ich im Grossraum Kassel für erträglichen Preis ( ich meine von 1200 Euro komplett gelesen zu haben) einen neuen Lader verbaut bekomme ?

Ich habe schon 3 Händler in der Region kontaktiert.
Erste (HMÜ) will nicht ran - hat er noch nicht gemacht.
Zweite Händler (Gö) faselt einen von 2 Monaten 'Wartezeit" und zwingender Rücksprache mit Renault nach eingehender Diagnose (so'n Bullshit habe ich noch nie gehört).
Dritter Händler (KS) sagt erst mal keinen genauen Preis - aber alleine für den Lader schon so ca. 1200 Euro (plus Einbau !).

Grüße Michael
TWIZY 06/2016 bis 04/2020
02/2018 - 03/2020 IONIQ electric Premium Blazing Yellow
03/2020 KONA Elektro Ceramic Blue - großer Akku + Trend + Navi
Anzeige

Re: Lader defekt

hachriti
  • Beiträge: 243
  • Registriert: Do 23. Apr 2015, 09:44
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
Schau mal im Twizy Forum vll kann dir dort wer weiterhelfen

Re: Lader defekt

USER_AVATAR
  • Teddybär1964
  • Beiträge: 616
  • Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:31
  • Wohnort: Immenhausen / Nordhessen
  • Hat sich bedankt: 66 Mal
  • Danke erhalten: 94 Mal
read
hachriti hat geschrieben: Schau mal im Twizy Forum vll kann dir dort wer weiterhelfen
Hab ich schon, bisher nur den Tip erhalten selbst zu tauschen. Trau ich mir nicht zu. Zudem muss ich erst mal schauen, wo ich das Teil für den von Renault empfohlenen Preis von rund 900 Euro kaufen kann. "Der" Renaulthändler in Kassel ruft dafür einen Wucherpreis von rund 1200 Euro auf. Ist nicht ganz so einfach wie es für's Erste aussieht - wie so Vieles beim Twizy.
TWIZY 06/2016 bis 04/2020
02/2018 - 03/2020 IONIQ electric Premium Blazing Yellow
03/2020 KONA Elektro Ceramic Blue - großer Akku + Trend + Navi

Re: Lader defekt

hachriti
  • Beiträge: 243
  • Registriert: Do 23. Apr 2015, 09:44
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 16 Mal
read
Soviel ich weis ist das ein standard Ladegerät das kann sogar mit einem anderem parallel betrieben werden ich habe aber da nicht weiter nachgeforscht.

Lies dich mal hier ein
viewtopic.php?t=3658

Re: Lader defekt

USER_AVATAR
  • bm3
  • Beiträge: 11671
  • Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06
  • Hat sich bedankt: 73 Mal
  • Danke erhalten: 982 Mal
read
Nein, das ist kein Standard-Ladegerät, da läuft zumindest spezielle Firmware für Renault drauf. Ich habe aber auch noch so zwischen 800 und 900 € an Kosten bei Renault in Erinnerung, ohne den Einbau. Im Twizy-Forum gibt oder gab es schon ein paar Experten die dir dabei eventuell etwas weiterhelfen können.

Re: Lader defekt

USER_AVATAR
  • Teddybär1964
  • Beiträge: 616
  • Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:31
  • Wohnort: Immenhausen / Nordhessen
  • Hat sich bedankt: 66 Mal
  • Danke erhalten: 94 Mal
read
bm3 hat geschrieben: Ich habe aber auch noch so zwischen 800 und 900 € an Kosten bei Renault in Erinnerung, ohne den Einbau. Im Twizy-Forum gibt oder gab es schon ein paar Experten die dir dabei eventuell etwas weiterhelfen können.
Die Summe hatte ich mir auch "erlesen". Allerdings muss man halt erst einmal einen Händler finden, der einem das Teil auch verkauft (und zu dem Preis). Hilfe im T-Forum eher "joviales Schulterklopfen".

Ich werde mich nach der Reparatur (sofern ich das irgendwie auf die Kette bekomme) vom Twizy trennen. Meine Frau und ich haben keinen Spass mehr dran. Renault ist als Dienstleister und Servicepartner in jeder Hinsicht bei uns eine Katastrophe - die Preise (beim Twizy) jenseits jeder Schmerzgrenze. Das Teil verursacht fast höhere Unterhaltskosten (Wertverlust mal außen vor) bei rund 4.000 Kilometern im Jahr als mein IONIQ mit rund 20.000 Kilometern per Anno. Die Karre hat gerade mal 15.000 Kilometer runter und insgesamt schon rund 2.300 Euro an Wartung und Verschleiss gekostet (inkl. Lader wenn ich ihn selbst einbaue und für 900 Euro bekomme). Da kann ich mit meinem "Hauptauto" 100.000 Kilometer fahren und habe weniger für Wartung und Verschleiss bezahlt.
TWIZY 06/2016 bis 04/2020
02/2018 - 03/2020 IONIQ electric Premium Blazing Yellow
03/2020 KONA Elektro Ceramic Blue - großer Akku + Trend + Navi

Re: Lader defekt

USER_AVATAR
  • bm3
  • Beiträge: 11671
  • Registriert: Di 10. Apr 2012, 23:06
  • Hat sich bedankt: 73 Mal
  • Danke erhalten: 982 Mal
read
Ja gut, der Twizy hatte schon immer den Schwachpunkt recht anfälliger Bremsen mit auch recht hohen Kosten und auch die Ladegeräte der ersten Generationen haben hohe Ausfallraten. Euer Twizy ist nun schon 7 Jahre alt und solche Dinge holen einen dann zwangsläufig irgendwann ein. Zudem sind die Stahlrahmen unterm Kunstoffkleid auch nicht besonders korrosionsstabil verarbeitet und rosten da gerne im Verborgenen vor sich hin, besonders wenn über Winter gefahren wird. Aber auch bei anderen Herstellern gibt es hohe Ausfallraten bei Ladegeräten und was sie alle gemeinsam haben, sie kassieren dann ordentlich ab wenn die Autos aus der Garantie sind für die Ersatzteile. Siehe Brusa-Ladegerät beim Smart oder iMieV und Brüder. Man sollte als Fahrer eines E-Autos welches aus der Garantie ist nicht so naiv sein zu glauben dass weniger hohe Kosten für Reparaturen als bei Verbrennern kommen können.Der Twizy ist aber eher eine extremes Beispiel dafür wenn es um das Verhältnis Nutzwert zu Reparaturkosten geht.

Re: Lader defekt

USER_AVATAR
  • Teddybär1964
  • Beiträge: 616
  • Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:31
  • Wohnort: Immenhausen / Nordhessen
  • Hat sich bedankt: 66 Mal
  • Danke erhalten: 94 Mal
read
Sorry, ich will nicht in´s "Grundsätzliche" einsteigen, aber ich fahre E-Autos nicht als "Hobby" um unverhältnismäßig Kohle reinzustecken. Alle 8.000 Kilometer hinten neue Beläge, alle 20.000 Beläge und Scheiben komplett (Preise sind ja wohl bekannt), alle ca. 18 Monate eine neue Mopedbatterie (die man sich auch noch vom Anschluss her "zurechtbasteln" muss - weil Renault für die Originalmopedbatterie ca. 150 Teuronen haben will) usw., usw. . Ob "Andere" auch Kernschrott bauen - ist mir persönlich wurst. Selbstverständlich erwarte ich, dass ein E-Fahrzeug geringere Wartungskosten als ein Verbrenner "produziert" - warum sollte ich den sonst vom Verbrenner weg bei den Anschaffungspreisen ??? Das hat keineswegs "naiv" - sondern einfaches Rechnen.

Nur mal so - wir werden, wenn wir die "Geldverbrennungsmaschine" nächstes Frühjahr zum Verkauf anbieten insgesamt rund 6.000 Euro für 10.000 Kilometer in rund 3,5 Jahren zu realisieren haben (alle Kosten inkl. Wertverlust). Das ist der Kilometer zu 60 Cent.
TWIZY 06/2016 bis 04/2020
02/2018 - 03/2020 IONIQ electric Premium Blazing Yellow
03/2020 KONA Elektro Ceramic Blue - großer Akku + Trend + Navi

Re: Lader defekt

Kurzschluss
  • Beiträge: 432
  • Registriert: Fr 23. Jan 2015, 11:13
  • Wohnort: Hannover
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Vielleicht solltest Du den Twizy nicht als Auto , sondern als Haustier sehen. Für's Tier wird auch alles getan, zum Tierarzt gebracht usw, das ist auch teuer und rechnet sich finanziell überhaupt nicht. Trotzdem will man es nicht missen :-) .

Leider ist es bei vielen Twizys der Fall und aufgrund der schwankenden Fertigungsqualität Glückssache. Eine Bekannte ist mit 4 Jahre Full Service sehr gut gefahren, leider kann man das nicht nachträglich buchen. Gemessen am Einstiegspreis sind die Wartungskosten bei Renault exorbitant. Dazu verhagelt einem die Akkumiete die Bilanz, besonders wenn man wenig fährt. Ein Twizy muss (fast) jeden Tag gefahren werden, wenn einem die Bremsscheiben nicht weggammeln sollen, oder er muss in eine Garage. Ein Wochenende draußen stehen lassen - Rost an den Bremsscheiben. Bin jeden Tag gefahren und habe mit OVMS die Rekuperation bis Maximum hochgedreht. Meine Bremsscheiben waren erst bei 50000km durch und mussten rundherum ersetzt werden. Allein die Ersatzteile kosteten 550€, ich konnte die Achsschenkel mit Hilfe selbst tauschen. Werkstattpreis wäre > 1100€ gewesen. Bei 70000km / 5 Jahren ließ der Akku merklich nach, war natürlich noch über der 75% Grenze. In der Woche jeden Tag zweimal laden, um 2x27km zu überbrücken, war auf die Dauer doch nervig. Mich kostete der Twizy im Nachhinein gerechnet ca. 170€/Monat oder umgerechnet 12c/km. Das smart Cabrio mit Schnelllader kostet nun 157€ Leasing + 40€ Versicherung im Monat, also kaum teurer. Wartung 120€ einmal pro Jahr. Ohne Cabrio wär's noch billiger als der Twizy.

Schade, hätte Renault etwas mehr Modellpflege betrieben, bessere Bremsen eingebaut und die Geschwindigkeit auf 90km/h angehoben, wäre der für mich immer noch eine Option. Aber so - und dank der Präme nur für PKW und nicht für kleine effiziente L7E Fahrzeuge - ist er auf dem Abstellgleis. Neue Twizys mit Kaufakku kommen schon in den Preisbereich von e-go oder VW e-up!, jedenfalls mit neuer Förderung, und das ist schon ganz was anderes.
Smart EQ Cabrio Schnelllader + Renault Twizy Life weiß. 22kW Go-e Charger + AWattar + PV 3kWp, 9/14-10/18: 70Tkm im Renault Twizy Urban blau.

Re: Lader defekt

USER_AVATAR
  • Teddybär1964
  • Beiträge: 616
  • Registriert: Fr 11. Aug 2017, 10:31
  • Wohnort: Immenhausen / Nordhessen
  • Hat sich bedankt: 66 Mal
  • Danke erhalten: 94 Mal
read
Kurzschluss hat geschrieben: ....Schade, hätte Renault etwas mehr Modellpflege betrieben, bessere Bremsen eingebaut und die Geschwindigkeit auf 90km/h angehoben, wäre der für mich immer noch eine Option. Aber so - und dank der Präme nur für PKW und nicht für kleine effiziente L7E Fahrzeuge - ist er auf dem Abstellgleis. Neue Twizys mit Kaufakku kommen schon in den Preisbereich von e-go oder VW e-up!, jedenfalls mit neuer Förderung, und das ist schon ganz was anderes.
Ich sehe, wir verstehen uns.

Neuester Stand:
Bei meiner "Rundreise" habe ich habe einen sehr kleinen Händler auf dem Land aufgetan - garnicht so weit von mir entfernt - der "willig", freundlich und nicht abgehoben ist. Kennt sich sogar mit dem Twizy aus und würde mir den Lader bestellen - und sogar für einen guten Preis einbauen (erste "Daumenschätzung" war so ca. 80 Euro für den Einbau). Zu schön um war zu sein, weil die Teilenummer stimmt nicht mehr - es gibt eine Neue - und unter der neuen Nummer keine Preis-/ und Verfügbarkeitsangabe mehr für den Lader. Muss explizit bei Renault angefragt werden. Anfrage läuft jetzt seit 2 Tagen ohne Antwort (unglaublich). Bedeutet - warten und dem Preis "entgegenzittern" bis Renault sich mal bequemt zu antworten.
TWIZY 06/2016 bis 04/2020
02/2018 - 03/2020 IONIQ electric Premium Blazing Yellow
03/2020 KONA Elektro Ceramic Blue - großer Akku + Trend + Navi
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Twizy - Laden, Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag