Neue innovative Ladebox: go-e

Alles rund ums Elektroauto-Laden / Ladeboxen / Ladegeräte
AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
  • Dilbert
  • Beiträge: 280
  • Registriert: Do 15. Jan 2015, 17:00
  • Wohnort: Schleiden (Eifel)
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Ich würde die Box nachdem alles angeschlossen ist und das Auto lädt unter das Auto schieben (je nach Auto unters Heck oder die Front). Zusätzlich würde ich die Box auf die Seite und nicht auf den Rücken legen.
"Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe."
2015-2017 Renault ZOE Q210 *** seit 2016 Peugeot iOn *** seit 11/2017 Hyundai Ioniq Premium
Priv. Ladepunkt CEE32 (11kW) mit Go-e-Charger, Powered by aWATTar Hourly
Anzeige

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
  • Deef
  • Beiträge: 967
  • Registriert: Mo 29. Jul 2013, 12:12
  • Wohnort: nördlich von Freiburg
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Box in den Kofferraum, Typ II KAbel vom Kofferraum ums Auto rum und vorne rein. CEE-Rot Verländerungskabel aus dem Kofferraum in die Starkstromdose bei Bauer Hüsing. Kofferraum mit Aufstellhaken gesichert.
Die gibts im Campingzubehör, sind aber auch schnell selbergebaut.
https://www.google.de/search?q=heckklap ... 66&bih=625


Cool und nah am Kunden wäre es, wenn die Hersteller selbst Kabeldurchführung im Bereich des Kofferraums vorsehen würden. Versteh ich eigentlich nicht, dass keiner auf die Idee kommt. Ist in jedem blöden Rucksack schon drin, für Kopfhöhrer..
Leaf 2.Zero + VW-T4 California und... - vielleicht irgendwann mal ein 500er Cabrio

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

ensoniq2k
  • Beiträge: 76
  • Registriert: Mo 1. Feb 2016, 10:58
read
Deef hat geschrieben:Cool und nah am Kunden wäre es, wenn die Hersteller selbst Kabeldurchführung im Bereich des Kofferraums vorsehen würden. Versteh ich eigentlich nicht, dass keiner auf die Idee kommt. Ist in jedem blöden Rucksack schon drin, für Kopfhöhrer..
Wenn die Stecker nicht allesamt so riesig wären ginge das ja. Aber es reicht ja nicht eine Öffnung fürs Kabel zu haben. Überall wo ein CEE32 oder Typ 2 Stecker durch passt kannst du auch mit schlanken Armen durch greifen. Höchstens eine abschließbare Klappe könnte helfen.
Nissan Leaf Acenta 30kWh seit 09/2017

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
  • nightmare
  • Beiträge: 134
  • Registriert: Di 15. Aug 2017, 21:30
  • Wohnort: Schweringen
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
ensoniq2k hat geschrieben:Klappe könnte helfen.
Die Klappe ist doch vorhanden. Nennt sich Heckklappe und hat fast jedes Auto.

Was Deef meint ist: Heckklappe auf, Box rein, Kabel in die Kabelkanäle, Klappe zu, Affe tot.

Dann spart man sich den "Lufty" oder ähnliches.

Hab mir meinen selbst gebastelt, da gibt es hier einen Treat.
allgemeine-themen/lufty-nachbau-t8557.html
Seit Aug. 2017 eine gebrauchte ZOE / Pendle 130KM täglich / z.Zt. noch keine Lademöglichkeit bei der Arbeit

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

meckefeck
  • Beiträge: 12
  • Registriert: Fr 5. Aug 2016, 07:25
read
Die Idee mit dem Lufty Nachbau find ich genial, ich werde mir auch einen bauen.
Danke für den Anstoss.


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

0000
  • Beiträge: 219
  • Registriert: Di 5. Jul 2016, 08:37
  • Wohnort: 26131
read
Hat jemand eine Idee wie ich in Deutschland als Unternehmer mit der österreichischen Rechnung von go-e die Vorsteuer ziehen kann?


Gesendet von meinem ONEPLUS A5000 mit Tapatalk

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

Northbuddy
  • Beiträge: 63
  • Registriert: Fr 17. Nov 2017, 13:05
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
0000 hat geschrieben:Hat jemand eine Idee wie ich in Deutschland als Unternehmer mit der österreichischen Rechnung von go-e die Vorsteuer ziehen kann?
Hilf die dieser Link, den Google als ersten Treffer liefert, weiter?

http://www.gevestor.de/details/unterneh ... html%3famp

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

almendro
  • Beiträge: 46
  • Registriert: So 27. Dez 2015, 12:36
read
Ich würde vorschlagen: Support kontaktieren, UID Nummer mitschicken und ersuchen um Ausstellung einer Netto Rechnung. MwSt sollte dann zurück überwiesen werden.

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
almendro hat geschrieben:Support kontaktieren, UID Nummer mitschicken und ersuchen um Ausstellung einer Netto Rechnung. MwSt sollte dann zurück überwiesen werden.
Die einzigste Lösung. Alles andere funktioniert nicht, da gerade die Prüfer vom Finanzamt darauf ein besonderes Augenmerk haben.
Rechnen hilft. Bleistift, Stück Papier und ein Taschenrechner und man wird sich über einige Ergebnisse wundern. :idea:
http://www.perdok.info Ladeboxe und mehr, KfW-förderfähig
4x Renault ZOE, Ladestation 22kW öffentlich, kostenlos 24/7

Re: Neue innovative Ladebox: go-e

USER_AVATAR
read
Jap, nur so.
Unser Shop erkennt und prüft automatisch wenn man eine UID eingibt - machen viele Kunden von uns so.
Dann schaltet er automatisch auf netto und kann so bezahlt werden.
Auf der Rechnung wird dann unsere UID und die des Kunden gem. den Vorgaben ausgestellt.
Fertig :)

Das hat bisher immer super geklappt.
Ansonsten wird die MwSt. abgeführt und das wars.
Ladeinfrastruktur, Photovoltaik, Speicher, Mobilität, Service: - https://www.nic-e.shop - 600 EUR Förderung für Ladestationen in AT / 900 EUR KfW Förderung in DE
Referral-Code: https://ts.la/stefan78696
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Ladeequipment“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag