Hyundai Kona Elektro: Reichweiten- UND Effizienzsieger über alle E-Autos 2020

Re: Hyundai Kona Elektro: Reichweiten- UND Effizienzsieger über alle E-Autos 2020

Gearsen
  • Beiträge: 844
  • Registriert: So 11. Mär 2018, 10:35
  • Hat sich bedankt: 241 Mal
  • Danke erhalten: 308 Mal
read
Wenn ich weiß der Wagen verbraucht wenig, der Lader lädt aber z.B. 25% mehr als ich verbraucht habe, ist das ineffizient und kostet am Ende mehr. Das ist schon wichtig. Ob ich am Jahresende 2000€ geladen oder 2500€ geladen habe macht schon einen wichtigen Unterschied aus. Da kann der Verbrauch intern noch so gut sein.

Und es geht um Reichweite UND Effizienz. Und da sieht man ganz klar im Winter sind 64kWh ausreichend beim Kona, wofür das Model 3 ca. 73kWh braucht. Plus Heizleistungsüberschuss beim DC-Laden dann am Portemonnaie zu merken.
06.2017: 18650 10Wh statt King Size (Verbrenner im Gesicht durch MTL und DL abgelöst)
07.2018: Ninebot One E+ 320Wh
11.2018: Kona Elektro Premium 64kWh in Dark-Knight Metallic (Ritter der Ladesäulen)
09.2019: The Urban #HMBRG V3 StVO 374Wh
Anzeige

Re: Hyundai Kona Elektro: Reichweiten- UND Effizienzsieger über alle E-Autos 2020

USER_AVATAR
read
"Die Verbräuche wurden mit Hilfe der Netto-Batteriekapazitäten ermittelt"

Was für ein grotesker Blödsinn. Den Verbrauch pro 100 Kilometer gibt man durch Ladeenergie bezogen auf die zurückgelegte Strecke an, nicht durch das "Berechnen" mit irgendwelchen Pseudo-Konstanten.
Schon 12 Jahre lang Kfz-Steuer für meine E-Autos gezahlt - seit 28 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Hyundai Kona Elektro: Reichweiten- UND Effizienzsieger über alle E-Autos 2020

kirovchanin
  • Beiträge: 922
  • Registriert: Mi 20. Jun 2018, 16:24
  • Hat sich bedankt: 620 Mal
  • Danke erhalten: 324 Mal
read
Hört sich doch sinnvoll an.

Wie groß die Ladeverluste sind, hängt doch extrem von der Lademethode ab.

An Schuko können das schon mal 25-30 Prozent sein, bei der idealen Methode für das jeweilige Auto vielleicht nur einige wenige Prozent.
Achtung: Der Schreiber dieses Beitrags ist nicht in der Lage, logischen Argumenten zu folgen, schreibt chronisch off-topic, wird oft persönlich, ist nicht vorsichtig genug beim Verwenden von Quellen, ist übersensibel und trinkt nicht genug Kaffee.

Re: Hyundai Kona Elektro: Reichweiten- UND Effizienzsieger über alle E-Autos 2020

Gearsen
  • Beiträge: 844
  • Registriert: So 11. Mär 2018, 10:35
  • Hat sich bedankt: 241 Mal
  • Danke erhalten: 308 Mal
read
Ich hole den Thread nochmal nach vorne. Der ADAC hat Ladeverluste getestet.
Hier der Bericht von Electrive.net dazu: https://www.electrive.net/2020/07/23/la ... angegeben/

Der Kona ist zwar nicht dabei, aber Hyundai/Kia hat laut dem Test die geringsten Ladeverluste.

In Zukunft sollten Stromverbrauchsmessungen im Sinne des Endverbrauchers und dessen Portemonnaie wirklich mal mit genormten Ladesäulen gemacht werden. Zum Beispiel mit 50kW Triple-Chargern. Was nützt mir im Endeffekt ein super effizienter Antrieb und toller CW-Wert, wenn die Ladestrategie mir beispielsweise 25% mehr Geld aus der Tasche zieht. :roll:



LG
Gearsen
06.2017: 18650 10Wh statt King Size (Verbrenner im Gesicht durch MTL und DL abgelöst)
07.2018: Ninebot One E+ 320Wh
11.2018: Kona Elektro Premium 64kWh in Dark-Knight Metallic (Ritter der Ladesäulen)
09.2019: The Urban #HMBRG V3 StVO 374Wh

Re: Hyundai Kona Elektro: Reichweiten- UND Effizienzsieger über alle E-Autos 2020

0cool1
  • Beiträge: 940
  • Registriert: So 31. Jul 2016, 09:04
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 21 Mal
read
Eigentlich sollte das an allen Säulen getestet werden.
50 kW Triple, HPC, Typ2 mit maximaler Leistung (so wie der ADAC das macht), ggf auch Schuko.
So hat man dann eine schöne Übersicht
Gekauft! Ab 08/2017 unterwegs mit einem e-Golf (190)
AntwortenAntworten

Zurück zu „Kona - Batterie, Reichweite“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag