Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

menu
Benutzeravatar
folder Fr 14. Feb 2020, 17:04
TorstenW hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 16:03
Da haben sie doch glatt dafür gesorgt, dass diese Regelung mit den ganzen (teuren) Big Brothern im Auto erst ab 2022 greift, weil sie genau wussten, dass der Sion 2019 nicht kommt, sondern erst irgendwann nach 2022.....
:lol: . Ich schätze, Du hast den Ironie-Smilie vergessen.
Um SonoMotors kümmert sich "kein Schwein".
Da hat selbst Streetscooter /eGo mehr Staub aufgewirbelt und selbst das ist nicht vergleichbar mit den hunderten Autobauern, die andernorten mit den Hufen scharren. Warum wohl werden bisher keine e-Autos, sondern nur "e-Quad" oder "e-Leichtkraftfahrzeuge" aus China eingeführt?
Weil dafür deutlich niedrigere Zulassungshürden in Europa gesetzt sind.
Sonst hätte sich schon längst jemand in Europa gefunden, ...
.
Zuletzt geändert von Joe-Hotzi am Fr 14. Feb 2020, 17:28, insgesamt 1-mal geändert.
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!
Anzeige

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

menu
HOW
    Beiträge: 134
    Registriert: So 3. Jul 2016, 17:35
    Hat sich bedankt: 32 Mal
    Danke erhalten: 46 Mal
folder Fr 14. Feb 2020, 17:17
Die Aussagen von Knutik sind langsam so absurd er wird meiner erster und einziger Kanidat auf der Ignoreliste. Ist echt nicht mehr zum aushalten. Und tschüss.

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

menu
knutik
    Beiträge: 273
    Registriert: Di 26. Dez 2017, 22:36
    Hat sich bedankt: 199 Mal
    Danke erhalten: 91 Mal
folder Fr 14. Feb 2020, 17:29
HOW hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 17:17
Die Aussagen von Knutik sind langsam so absurd
Tja, das ist mal ein starkes Argument !

Was genau ist falsch, absurd ?

Absurd ist die Vorstellung, für 16000 € ein komplettes Auto mit all diesen Eigenschaften bauen zu können. Absurd die Vorstellung, dass man Strom gegen Bezahlung genauso verkaufen dürfte wie man gebrauchte Kleidungsstücke auf eBay verkauft...

Absurd ist die Vorstellung, dass ein 11 kW dreiphasiger sinuswandler für ein paar 100 € zu realisieren sein könnte.

Der komplette Sion ist Synonym für Absurdität. Aber noch viel absurder ist es, wenn Leute tatsächlich Geld dorthin überweisen... Das finde ich schon sehr erstaunlich dass das wirklich geschieht und dass die Leute glauben dass sie ein Auto dafür bekommen mit PV-Anlage und mit Ladesäulen Funktion.

Weil man sich laut Sono Motors damit noch Geld verdienen kann? Sprudelt dann eine lustige Geldquelle ? Ja ! Glaube das passiert ganz in echt.
Sono Punkte Stand = 0.... ufff !

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

menu
Benutzeravatar
folder Fr 14. Feb 2020, 17:49
Wenn der Sion dann (doch) kommt, darf dich dann jeder, der jetzt an ihn glaubt, mit einem faulen Ei bewerfen?
(alternativ dürftest Du dir auch eine Torte aussuchen.... :mrgreen: )

:P
Seit 11.11.2015 Leaf Tekna 24 kWh (EZ 03/2015), 113.000 gefahrene Kilometer, und
seit 14.08.2018 Leaf Acenta 30 kWh (EZ 07/2016), 27.000 gefahrene Kilometer
In der Pipeline: Sono Sion 8-)
Sion Referral-Link

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

menu
TorstenW
    Beiträge: 1105
    Registriert: Fr 13. Sep 2019, 19:35
    Hat sich bedankt: 41 Mal
    Danke erhalten: 289 Mal
folder Fr 14. Feb 2020, 18:01
Klar, so haben die Grünen auch mal angefangen (Politiker mit faulen Tomaten beworfen), jetzt sind sie selber welche und müssen aufpassen, dass sie nicht zur Zielscheibe werden....
Also ich würde das Risiko eingehen.
Eine Bedingung: Der, der an den Sion glaubt, muss das mit einer Einzahlung in Höhe von mindestens 50% des Kaufpreises bis spätestens 29.2.20 nachweisen. ;)

Grüße
Torsten

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

menu
knutik
    Beiträge: 273
    Registriert: Di 26. Dez 2017, 22:36
    Hat sich bedankt: 199 Mal
    Danke erhalten: 91 Mal
folder Fr 14. Feb 2020, 18:05
Taxi-Stromer hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 17:49
Wenn der Sion dann (doch) kommt, darf dich dann jeder, der jetzt an ihn glaubt, mit einem faulen Ei bewerfen?
(alternativ dürftest Du dir auch eine Torte aussuchen.... :mrgreen: )

:P
No prob !

Du kannst so viele Eier und Torten werfenr wie du magst, Hauptsache du verkaufst mir danach deinen sion für sagen wir mal 35.000 €! Also ich meine inklusive dem 35er Akku und dem 11 kw sinuswandler. Ich meine es ganz ernst! Fahrzeugpapiere , Räder sitze Motor Doppelpunkt kannst du alles behalten ! Ich montiere ihm sowieso auf einen Anhänger Fahrgestell und vermarkte ihn für gutes Geld als No Emission Stromerzeuger. Echt! Du kannst mir gerne eine PN schicken dann mache ich dir ein definitives, rechtsverbindliches Kaufangebot auf Geschäftspapier. 35 K zahle ich. Brutto allerdings, denn du kriegst ihn ja für 25 .5 brutto. Deal ?
Sono Punkte Stand = 0.... ufff !

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

menu
Mooriemer
    Beiträge: 21
    Registriert: So 20. Jan 2019, 22:03
    Wohnort: Elsfleth
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 18 Mal
folder Fr 14. Feb 2020, 18:08
Also, das Problem ist doch die hatten keine Ahnung am Anfang, haben viel Zugesagt und kommen aus der Nummer nicht mehr raus.

3 junge Menschen gründen eine Firma. Sie haben aber keine Ahnung von der Automobilbranche, von Elektromobilität, von der Geschäftswelt und standen noch nie im wahren Berufsleben. Wollen ein Elektroauto bauen mit viel praktischen Nutzen und grünen Fußabdruck. Super Idee, kann auch gerade wegen der Naivität in einer festgefahrenen Branche funktionieren. Aber sie machen den größten Fehler den Sono je gemacht hat, sie haben von nichts (bezogen auf Automobilbau) eine Ahnung und nennen einen Preis und einen Lieferzeitpunkt!

Dann wollen sie ihr Projekt vielen Menschen schmackhaft machen was ja vom Grundsatz auch okay ist.
Dann kommt irgendwo her: "Ich will meinen Anhänger ziehen" - "Gute Idee er bekommt eine Anhängerkupplung". Hat man sich Gedanken gemacht was das für Bremsanlage und Antriebsstrang bedeutet? Es ist jetzt viel mehr als nur so ein Metallteil am Popo. Das bedeutet alles größer und damit teuerer auslegen.
"Irgendwas mit Feinstaub, Öko, Bio. Wir sind doch Zukunftunternehmen". Also ein Amaturenblumenbeet neu entwickeln. Hat keiner bisher gemacht, keiner weiß was sowas kostet, das ganze dann noch Automotiv ausgelegt. Könnte man lieber einen Standardfilter nehmen und wenn jemand durch den Inhalt einer Biotonne atmen will einen entsprechenden Moosfilter in Standardabmessungen reinclipsen.
"Ich will meine Heckenschere damit betreiben und andere Autos laden". Ob da irgendjemand von denen eine Ahnung hatte was Leistungselektronik kostet? Auch hier im Forum sind viele immer der Meinung das kostet nichts wenn man das in China in Massen produziert. Nein Leute das ist nicht trivial, das kostet Geld und geht schnell kaputt. Ich weiß als Endnutzer kann man nicht verstehen das man ein Handynetzteil für 1 Euro bekommt und auf einmal, im Prinzip doch das Gleiche in größer, mehrere 1000€ kosten soll. Ich als Elektroniker mit Erfahrung in Leistungselektronik wundere mich immer das alles so lange hält bei den überzüchteten Ladegeräten. Als hier einer schrieb und sich beklagte das sein Ladegerät im Smart nach 150000 km defekt ist, dachte ich nur Respekt das das so lange gehalten hat.

Dann kommt der ganze Quatsch mit den Solarzellen, wo keiner eine Ahnung hat wie man die Alltagstauglich integriert kann und deren Leistung in Mitteleuropa wohl marginal sein dürfte. Schön in der Wüste ohne Bäume vielleicht ganz nett. Freuen sich die Exporteure wenn der Sion irgendwann als Schrottauto nach Afrika geht. Alles überflüssig, teuer, unerforscht.
Stromabgabe- und Verleihapp, kostet jetzt nicht die Welt und beschäftigt einige Sonomitarbeiter. Müssen sie halt nicht auf der Straße leben, Taxifahren oder Burger braten. Wird nachher bei 99% aller Käufer keine Rolle spielen.

Also Zusammen gefasst: sie haben alles vom Himmel versprochen, hatten keine Ahnung ob man das überhaupt umsetzen kann,
keine Ahnung davon gehabt was auf sie zukommt, keine Ahnung was etwas kostet, aber trotzdem als aller erstes einen Preis genannt.

Ich persönlich denke das der Sion schon noch eine Zukunft haben kann. Es gibt da zwei Möglichkeiten: 1. Alles was komisch ist weglassen, Moos, PV, V2V. Dann kann man in 3 Jahren da vielleicht was werden. Wäre ich selber vielleicht interessiert dran.
Oder 2. einen realistischen Preis >50000€ und eine realistische Zeit >5Jahre ansetzen. Und dann werden sich sicherlich auch mehr als genug Leute dafür finden. Wahrscheinlich nur ein kleiner Teil der jetzigen Unterstützer, aber für eine Kleinserie von 10000 pro Jahr sollte es reichen.

So wie es jetzt aber läuft wird es zu keinen Endprodukt kommen. Es wird also folgendes passieren, es wird ruhig werden, man kann ein paar Monate Autoboss spielen, dann geht das Geld aus und man schimpft auf die Regierung, böse Finanzunternehmen, VW, patenteklauende Asiaten und andere bösen Leute die den kleinen Stratup an den Kraken wollen. Obwohl man ja so nett, hip und alles nur für die Unwelt macht und selber immer alles richtig gemacht hat. Dann wird man wieder um Geld betteln und es gibt bestimmt auch dann wieder genug die was geben. Aber irgendwann wird am Ende eine Insolvenz oder die Veramschung der Überreste stehen. Aber kein Auto.
Smart EQ Cabrio EZ 12/17, seit 05/19 (Pendel- und Spassfahrzeug)
Renault Grand Scenic Diesel (Familien-, Transport- und Urlaubsfahrzeug)
Nächstes Fahrzeug: Familien- und Wohnwagentauglicher PEHV

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

menu
Benutzeravatar
folder Fr 14. Feb 2020, 19:03
@mooriemer, sehr gut auf den Punkt gebracht. :thumb:
Irgendwie trotzdem schade, in 2016 habe ich den Traum vom Super-Sion auch noch mitgeträumt.
Bin aber jetzt seit längerem aufgewacht und wieder in der Realität angekommen :D
Das steht einigen anderen noch bevor... :shock:
Peugeot Ion Active, EZ 16.12.2016
PV 9,86 Kwp, 34 Module, 9 Ost, 8 Süd, 17 West
Favoriten für das nächste E-Auto:
e208, corsa-e und id3 8-)

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

menu
knutik
    Beiträge: 273
    Registriert: Di 26. Dez 2017, 22:36
    Hat sich bedankt: 199 Mal
    Danke erhalten: 91 Mal
folder Fr 14. Feb 2020, 23:41
Hey moorimer, Respekt ! Elegant, flüssig und logisch stringent argumentierend geschrieben.

Hut ab! Bist ein guter Schreiber und hast den Nagel zu 100,5 % auf den Kopf getroffen !

@admins: könnte man nicht eine FAQ erstellen und diesen genial guten Text als Antwort auf die Frage " wann kommt der Sion, und was kostet er dann?" einfügen? Dieser Text spart hunderte und tausende Seiten hier zu lesen... Ich bin wirklich sehr angetan. Tiptop.
Sono Punkte Stand = 0.... ufff !

Re: Skepsis: Wie steht es um Sono Motors / mit der Serienreife des Sion?

menu
Benutzeravatar
    mlie
    Beiträge: 3614
    Registriert: Mo 5. Aug 2013, 10:43
    Wohnort: sehr weit weg vom Meer - aber mit "Deich" neben dem Haus
    Hat sich bedankt: 420 Mal
    Danke erhalten: 96 Mal
folder Sa 15. Feb 2020, 01:30
Das Problem ist ja nicht mal, dass drei junge Leute ohne jegliche Erfahrung sich hinstellen und einfach mal machen. Das gab es öfters. Lars Windhorst kennt noch jeder. Der war halt zum richtigen Zeitpunkt mit der richtigen Idee am Start.

Auch kann es nicht schaden, mal bewusst gegen den Strom zu schwimmen. Manchmal braucht man gute Ideen und Konzepte und muss einfach mal machen - siehe AMD mit dem Athlon, als sich Intel mit dem P4 Netburst festgefahren hatte. Manchmal wird man von den Großen ausgelacht ("Das braucht doch keiner") - siehe Siemens, damals Marktführer für ISDN-Bauteile und dem kleinen belanglosen Startup Cisco. Die Grundtechnik von Cisco nutzt heute weltweit jeder, der einen Telefonhörer in die Hand nimmt oder anderweitig telefoniert.

Aber allen gemeinsam ist es, dass die Fortschritte iterativ waren. Ein Grundprodukt, dass sich mehr oder weniger gut verkaufte und dann gezielte Verbesserungen. Um mal bei Internetzugangstechniken für Gebäude/Haushalte zu bleiben, steigt die Leistungsfähigkeit ja auch iterativ an: V32bis, V.90, ISDN, ADSL, ADSL2+, VDSL, Vectoring, GPON-LWL(Billigversion der Telekom für FTTH), Singlemode-LWL(alle professionellen Glasfaseranbieter).

Sono versucht "Einmal alles, mit Sahne und Schokostreusel bitte". Das kann klappen, wäre aber rein unternehmerisch betrachtet erst der zweite oder dritte, eher der fünfte Schritt. Erstmal ein Basismodell (fährt, preiswert, ohne rotweißkarierte Sonderwürste) wäre zweckmässig, um sich einen Namen zu machen. Wenn das Produkt grundsätzlich brauchbar ist, darauf aufbauend dann Optionen wie Solardach, Steckdosen zum laden anderer Autos oder aufblasbare Autovermietung einbauen. Sono Motors kennt niemand abseits dieses Forums bzw ist fast so wie das Loremo auf dem Papier genial, aber eine praktische Umsetzung fehlt.

Tesla hat ja auch nicht zuerst das Model 3 auf den Markt geworfen, sondern mit dem Roadster als Technologieträger angefangen, mit dem MS+MX Vertrauen, Werbung und Geld eingesammelt und ist langsam im Massenmarkt mit dem M3 angekommen.
Renault hat 2013 die Zoe rausgebracht - zu einem guten Preis. Das wäre grandios schiefgegangen, hätte man damals gleich versucht, die 50kWh-Version zu bauen.

Sono scheint es gerade umgekehrt zu versuchen. OK, das wäre disruptiv, um im Bullshitbingo zu bleiben, aber hat erhöhtes Risiko des "Nichtklappens". Der übliche Käufer möchte erstmal ne günstige Schüssel, die einen elektrisch von A nach B bringt. Da ist der Markt, da kann man sich Umsatz vom Käufer holen.
Der Kuchen für Sono Motors wäre grundsätzlich noch da, aber die Stücke werden immer kleiner. Untenrum ist aber auch schon Renault, Peugeot, Opel und Nissan vertreten.

Das war 2016 zu Beginn von Sono Motors noch anders, da gab es nutzbare AHK nur für ZOE und günstige Autos mit brauchbarer Reichweite waren auch noch recht rar.
Mittlerweile sind ja selbst die deutschen Hersteller aus dem Tiefschlaf erwacht und fangen langsam an, erste Ansätze von brauchbaren Autos auf die Straße zu bringen und die Händler auf den Wechsel vorzubereiten.
Bliebe dann für Sono nur noch der Nachhaltigkeitsansatz (offene Reparaturhandbücher usw), aber ob das reicht, um neben den in den Markt gedrückten Volumenmodellen von VW, Tesla, den Franzosen und den Asiaten bestehen zu können? Ich würde mich freuen, aber die Vorzeichen stehen nicht optimal - vielleicht ist aber so ne kleine Nische auch ganz nett.
Man sollte aber jede Investition in Sono Motors ganz klar als Risikokapital ansehen, das man überweist, weil man es übrig hat - mit der Option zum abschreiben, am besten, ohne, dass es weh tut.
Ich würde mich tatsächlich freuen, wenn ich und viele andere mit der Einschätzung der Lage falsch lägen. Alleine, es fehlt mir der Glaube.
250 Mm elektrisch ab 2012.
Glücklicher Fahrer einer E-Flat.com Zoe.
Ist froh, dass er kein Octobassist in einem Orchester ist - sonst würde ich ja immer noch ne Ausrede haben, nicht elektrisch zu fahren...
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Sono Motors Sion“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag