Toyota Hybrid Verkaufszahlen+Rechnung

Re: Toyota Hybrid Verkaufszahlen+Rechnung

menu
Benutzeravatar
folder So 3. Dez 2017, 14:57
Ich sage nicht dass der Vollhybrid ein Elektroauto ist, sondern das er technisch schon so konstruiert ist und ( bis auf dem großen Akku) alle Bauteile eines vollwertigen Elektroautos hat und Toyota daher vom bauen mehrer millionen Hybridfahrzeuge zwei Jahrzehnte lang den Grundstein für künftige Elektromobilität geschaffen hat.


Gesendet von meinem Samsung Galaxy S8
Anzeige

Re: Toyota Hybrid Verkaufszahlen+Rechnung

menu
Fidel
    Beiträge: 373
    Registriert: Mo 12. Dez 2016, 19:18
folder So 3. Dez 2017, 15:16
Und ich sage, dass Toyota mit großer Erfahrung prahlt, aber bisher weniger ‚echte‘ Elektromobilität im Angebot hat als der Rest.
Wenn Sie doch schon vor 8 Jahren ihre Wunderbatterie als Prototyp hatten, wo bleibt dann ein Fahrzeug mit einer serienreifen Version davon? 8 Jahre sollten eigentlich genug sein.

Und was Wasserstoff angeht, sind sie auch nicht mehr alleine, Hyundai hat ebenfalls ein Brennstoffzellen-Auto.
Du beklagst die Abhängigkeit beim BEV von einer Ladeinfrastruktur und blendest dabei aus, dass diese ‚Lade‘-Infrastruktur beim Wasserstoff noch um mehrere Zehnerpotenzen schlechter ist als beim Strom. Es gibt durchaus auch (um Dein falsches Beispiel zu nehmen) genügend Leaf- und Teslafahrer, die ihre Fahrzeuge sogar zu Hause oder bei der Arbeit aufladen können. Natürlich hat da auch nicht jeder die Möglichkeit, aber mit Wasserstoff-Tankstellen sieht das noch WEIT WEIT SCHLECHTER aus.

Re: Toyota Hybrid Verkaufszahlen+Rechnung

menu
Benutzeravatar
folder So 3. Dez 2017, 20:12
creative-tec hat geschrieben:Mensch Karlsson, ließ doch wenigstens mal ein Buch über Elektrotechnik oder so.
Danke für den Ratschlag, ich kann Dir aber versichern, dass ich ein passendes Studium dazu habe. Und da Du an Hochvoltschulungen teilnimmst, vermute ich mal, dass Deine Arbeit einen ausführenden Charakter hat.
Ich gebe übrigens auch Schulungen :lol:
creative-tec hat geschrieben:Nein, Volkswagen ist eine Diktatur in der mir Angst regiert wird.
Hat mit der Sache überhaupt nichts zu tun. Deine Aussage war man müsse die Geschichte Toyotas kennen und verstehen, um dann deren Handlungen nachvollziehen zu können. Das kann man bei VW genauso. Nachvollziehen können heißt nicht gut finden.
creative-tec hat geschrieben:Ich sage nicht dass der Vollhybrid ein Elektroauto ist, sondern das er technisch schon so konstruiert ist und ( bis auf dem großen Akku) alle Bauteile eines vollwertigen Elektroautos hat und Toyota daher vom bauen mehrer millionen Hybridfahrzeuge zwei Jahrzehnte lang den Grundstein für künftige Elektromobilität geschaffen hat.
Zum Know How der E-Mobilität gehören vor allem auch große Akkus und Ladetechnik.
Auch sieht der Antriebsstrang anders als bei einem Elektroauto aus. Das hat der Mirai dann zwar schon, das ist aber ein Kleinserienexot, den sie auch erst seit kurzem haben und der wohl nie eine echte Bedeutung bekommen wird.

Von einem Grundstein für Elektromobilität kann bei Toyota überhaupt keine Rede sein. Diese Entwicklung hängt maßgeblich mit Lithium-Traktionsakkus zusammen, das hat mit den Toyota Hybriden aber herzlich wenig zu tun.
Wenn man von Grundsteinen spricht, machen hier der i-Miev, der Leaf und der Tesla Roadster Sinn. Die ersten Fahrzeuge der Post-Ni-Cd-Zeit.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Toyota Hybrid Verkaufszahlen+Rechnung

menu
Benutzeravatar
folder Di 19. Feb 2019, 08:35
Das ist so lustig - das muss man einfach noch einmal hochkramen!

creative-tec hat geschrieben:
So 3. Dez 2017, 14:09
Ein Elektroauto definiert sich doch nicht darin ob es Zuhause aufgeladen werden kann oder nicht, denn dann wäre ein Nissan Leaf oder Tesla Model S auch keine Elektroautos da ich zuhause nicht Laden kann.
Der Toyota Mirai ist ein Elektroauto und bleibt ein Elektroauto.
Abgesehen davon, dass ich jeden Nissan Leaf und jedes Tesla Model S an jeder Steckdose (auch zu Hause) aufladen kann, ist das wirklich nicht die Definition eines BEV = batterielektrischen Fahrzeug = Elektroauto

Die Definition für ein BEV ist doch wohl, dass die extern nachzuladende Fahrenergie in einer Traktionsbatterie gespeichert wird und es nur einen elektrischen Antriebsstrang gibt.
Der Toyota Mirai hat zwar einen elektrischen Antriebsstrang (was vielen Fans des "Wasserstoff-Autos" gar nicht bewusst ist), speichert aber seine Fahrenergie im H2 in Höchstdrucktanks mit 700bar und erst in der BSZ wird daraus el. Energie erzeugt. Die kleine Traktionsbatterie ist lediglich ein Pufferspeicher. Technisch ist der Toyota Mirai ein serieller Hybrid (2 getrennte Energiespeicher und Energiewandler)

creative-tec hat geschrieben:
So 3. Dez 2017, 14:09
Es wird echt langsam müßig es immer wieder wiederholen zu müssen, ein Toyota Vollhybrid ist defacto aus technischer Sicht ein vollwertiges Elektroauto, ... Zumal die Vollhybriden einen hohen elektrischen Anteil fahren können, ...
Nein, aus technischer Sicht sind es teilelektische Hybride - noch nicht einmal serielle Hybride. Das kannst Du in jedem besseren Fachbuch zum Thema nachlesen - oder bei Wikipedia ...

Toyota war tatsächlich einmal Vorreiter, was die Elektrifizierung /Hybridisierung anbelangt. Leider ruhen sie sich seit Jahren aus was neue Kundenangebote (nicht die Forschung) betrifft. Übrigens:
Das Firmenklima bei VW hast Du recht gut beschrieben. Allerdings herrscht in der jap. Gesellschaft auch immer noch ein streng hirarchisches System und auch wenn bei den Autobauern interessante Strategien zur Optimierung eingeführt wurden, ist der "Druck" ("Tod durch Überarbeitung") wohl kaum geringer - allenfalls anders - als bei VW und anderen westlichen Konzernen.

Toyota hat große Erfahrungen mit "alten" NiMH-Akkus - deswegen hält man auch heute noch bei den Hybriden daran fest. Bei Li-Akkus ist bisher nichts greifbares herausgekommen. Daher hat man eine Kooperation mit Panasonic vereinbart - die "rein zufällig" langjähriger Partner von Tesla sind ...
Hotzenblitz fahren macht Spaß!
Stromos aber auch!

Re: Toyota Hybrid Verkaufszahlen+Rechnung

menu
Benutzeravatar
folder Di 19. Feb 2019, 08:59
Joe-Hotzi hat geschrieben:
Di 19. Feb 2019, 08:35
Toyota hat große Erfahrungen mit "alten" NiMH-Akkus - deswegen hält man auch heute noch bei den Hybriden daran fest. Bei Li-Akkus ist bisher nichts greifbares herausgekommen. Daher hat man eine Kooperation mit Panasonic vereinbart - die "rein zufällig" langjähriger Partner von Tesla sind ...
Naja seit 2012 wurden die PHEV auch schon mit LiIon Akkus ausgeliefert. Da sind also schon Erfahrungen vorhanden. Panasonic liefert Akkus seit den 1990ern. Da gab es Tesla noch nicht.

Allerdings bin ich auch der Meinung, dass die Hybride Erfahrungen recht wenig beim BEV Bau helfen könnten. Bestenfalls beim Akku und der E-Maschine(n). Das restliche Auto muss aber auch dazu passen. Und da kommt nix von Toyota.

Sie müssen nicht, da sie die CO² Vorgaben mit den Hybriden einhalten können. Langfristig wird sich das aber rächen, denke ich. Ich bin jedenfalls weg. Denn ich will nach 11 Jahren Hybrid nun endlich rein elektrisch fahren und habe keine Lust mehr zu warten bis die in die Puschen kommen.
Wer eher bremst fährt länger schnell (ohne nachzuladen)
Derzeit im Ioniq unterwegs.

Re: Toyota Hybrid Verkaufszahlen+Rechnung

menu
Benutzeravatar
    p.hase
    Beiträge: 7883
    Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
    Wohnort: Zwischen den beiden schmutzigsten Städten Deutschlands
    Hat sich bedankt: 45 Mal
    Danke erhalten: 56 Mal
folder Di 19. Feb 2019, 09:38
toyota wird 2020 plötzlich da sein. siehe Lexus LS+ der sicherlich längst herumfährt.

ob sie die wirklich wichtigen dinge bedacht haben, wird sich zeigen. werden sie vielleicht sogar der erste japanische hersteller sein der es schafft ein parklicht in seine autos einzubauen?
Notladekabel RENAULT 10+14A, 6m TYP2 Kabel für ZOE, LEAF2, KONA, i3, IONIQ, e-Niro. DIE clevere, perfekte WALLBOX, 295€!
Am Lager: 1x e-NV200 Evalia 5 mit 24kWh. 1x ZOE ZEN Kamera + Komfort ZE40!, 1x i-MiEV 22Tkm.

Re: Toyota Hybrid Verkaufszahlen+Rechnung

menu
zitic
    Beiträge: 2772
    Registriert: Di 26. Nov 2013, 22:36
    Hat sich bedankt: 2 Mal
    Danke erhalten: 81 Mal
folder Do 4. Apr 2019, 11:13
Toyota gibt 24.000 Patente aus Hybrid-Entwicklung frei um die Hybrid-Technik weiter am Leben zu halten und durch Skaleneffekte evtl. die Kosten zu senken:
https://www.electrive.net/2019/04/03/to ... lung-frei/
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Allgemeines zu Plug-In Hybriden“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag