AC zu DC grundsätzlich denkbar?

Re: AC zu DC grundsätzlich denkbar?

USER_AVATAR
read
gekfsns hat geschrieben: Vielleicht ist es genau der Grund, dass AC von den Schnellladesäulen verschwindet, damit nicht ein Plugin oder Fiat mit 3-7kW die teure Säule und Parkplatz blockiert.
[...]
Na ja, es gibt auch min einen PHEV mit CCS.
Anzeige

AC zu DC grundsätzlich denkbar?

USER_AVATAR
read
Bezüglich des Ladens:
Mir fehlen auf der Strecke 15km Reichweite.
Dafür muß ich dann 30 Minuten nachladen.
Jeder Umweg schlägt dabei mit zusätzlicher Wartezeit zu.

Außerdem ist der AC-Lader an jedem (Autobahn-)Parkplatz sinnvoll.
Sofern dort ein Stromanschluß günstig zu installieren ist.

Auf der anderen Seite dürfte es günstiger sein, einen DC-Anschluß ins Auto zu integrieren.
Fiat 500e seit 2017, zusätzlich VW eGolf. 18 MWh Strom an den Ladesäulen verkauft.
Link: Story meiner öffentlichen Ladestation vor der Haustür

Re: AC zu DC grundsätzlich denkbar?

mensgis
  • Beiträge: 8
  • Registriert: Mi 24. Jul 2019, 13:55
read
Auch dazu kommt: Wenn ich einen Abstecher in eine Stadt machen muss, um Zwischenzuladen, ist das zusätzlich benötigte Reichweite. Ich verliere also doppelt Zeit. Wie man in Abrede stellen kann, das mehr verfügbare Charger natürlich sinnvoll sind, verstehe ich nicht.

Wenn ich von Köln nach Dortmund fahre und mir vlt insgesamt 20km Reichweite fehlen, warum sollte es dann besser sein einen Umweg zu fahren, als mal kurz an einem Rastplatz 10 Minuten Zwischenzuladen.

Aber ist auch alles unerheblich, denn die Sinnhaftigkeit der Säulen, ist garkein Gegenstand des Themas. Ich finde Aussagen wie "kauf dir halt nen neues Auto" oder "verstopfe mir mit deinem altem E-Auto nicht die Säule, weil du so langsam lädst" insbesondere für so eine Community wie diese hier, auch überraschend unsolidarisch.
Zoe Limited R110

Re: AC zu DC grundsätzlich denkbar?

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3533
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 494 Mal
read
Menschen führen nun mal öfter Kriege als sich gegenseitig zu helfen. Wieso sollte das an der Ladesäule anders laufen als an der Supermarktkasse? Niemand außer den Briten wartet gern und die können es ja jetzt ganz allein geniessen. Ob mein Auto 3,7kW oder 22kW an AC kann verändert keine Rechre zu laden, wer das anders sieht hat halt persöhnliches Pech.

MfG

Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 113000km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 86000km, E-UP seit 2020, C180TD seit 2019 21000km , max G30d seit 2020 200km, Sunlight Caravan seit 2012 und Humbauer 1300kg. Seit 2013
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile