Absurd: Car-Sharer legen Ladeinfrastruktur lahm !?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Absurd: Car-Sharer legen Ladeinfrastruktur lahm !?

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3543
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 501 Mal
read
Ich finde die müssten für jedes neu zugelassene Fahrzeug auch die passende Ladeinfrastruktur mit beschaffen. Gewinne zu privatisieren und kosten zu sozialisieren geht einfach gar nicht. Reicht wenn die Bänker das hin bekommen.

MfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 113000km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 86000km, E-UP seit 2020, C180TD seit 2019 21000km , max G30d seit 2020 200km, Sunlight Caravan seit 2012 und Humbauer 1300kg. Seit 2013
Anzeige

Re: Absurd: Car-Sharer legen Ladeinfrastruktur lahm !?

USER_AVATAR
read
Wenn das Fahrzeug des Carsharers voll ist, sollte man dessen Hotline anrufen, und darum bitten, den Wagen umparken zu dürfen.
Nachdem jeder Anruf protokolliert wird, ist das ein einfacher Weg, dem Betreiber über den Missstand zu informieren.
Leider ist teilweise die Warteschlange nicht gerade kurz.
Fiat 500e seit 2017, zusätzlich VW eGolf. 18 MWh Strom an den Ladesäulen verkauft.
Link: Story meiner öffentlichen Ladestation vor der Haustür

Re: Absurd: Car-Sharer legen Ladeinfrastruktur lahm !?

USER_AVATAR
  • Tho
  • Beiträge: 7475
  • Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
  • Wohnort: Drebach/Erzgebirge
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 77 Mal
  • Website
read
Oder eigene Ladestation für die Carsharer wie es Dresden macht, ist vielleicht besser als Free-Floating.
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de

Re: Absurd: Car-Sharer legen Ladeinfrastruktur lahm !?

electic going
  • Beiträge: 1478
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 199 Mal
read
Solange unser Scheuer Andi E-Roller als den Heissen ScheiXX ansieht und keinen Plan wegen Elektro-PKW hat, darf man da keine Lösung erwarten.

Re: Absurd: Car-Sharer legen Ladeinfrastruktur lahm !?

Spiekie
  • Beiträge: 243
  • Registriert: Di 5. Mär 2019, 23:00
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 79 Mal
read
Ich versteh Euch nicht, es wird hier lamentiert wie blöd das alles ist und das das doch viel besser geht. Aber anstatt die Ideen direkt an die richtige Adresse zu schicken wird hier darüber rumgeheult.
Und wenn da dann 5 Ideen sind kann der verantwortliche sogar auswählen was die beste sein kann. Aber glaubt einer von Euch allen Ernstes das irgendwer ausserhalb der going-electric-Blase das hier lesen wird?
Wer Fehler in meinen Kommentaren findet, darf diese gerne behalten. Ich habe genug davon.

Re: Absurd: Car-Sharer legen Ladeinfrastruktur lahm !?

USER_AVATAR
read
Spiekie hat geschrieben: Ich versteh Euch nicht, es wird hier lamentiert wie blöd das alles ist und das das doch viel besser geht. Aber anstatt die Ideen direkt an die richtige Adresse zu schicken wird hier darüber rumgeheult.
Und wenn da dann 5 Ideen sind kann der verantwortliche sogar auswählen was die beste sein kann. Aber glaubt einer von Euch allen Ernstes das irgendwer ausserhalb der going-electric-Blase das hier lesen wird?
Nur so zur Info: Ein Diskussionsforum ist genau dazu da: Zum Diskutieren.
Und was glaubst Du, wenn jetzt jemand da hin schreibt, was da passiert?
"Also wir haben da in so einem Forum echt konstruktiv diskutiert und möchten, dass Du Dein Geschäftsmodell änderst, weil wir das kacke finden."
Das Ding landet - bestenfalls mit einer Antwortfloskel an Dich - so schnell in der Rundablage, so schnell kannste nicht *piep* sagen.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Absurd: Car-Sharer legen Ladeinfrastruktur lahm !?

Graustein
  • Beiträge: 782
  • Registriert: Mo 4. Feb 2019, 19:56
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 160 Mal
read
Wie gesagt, länger als 12h blockieren, dann geht es gleich mit 1000 Euro Strafe los. Fertig.Wird aber kaum einer machen.
Strafen beim Auto sind in DE eh zu gering. Fährste 120 in der 30er Zone gibt es paar Euro. Kind tot fahren, kann man sich mit "war besoffen" raus reden, gibt auch kaum eine Strafe.

Re: Absurd: Car-Sharer legen Ladeinfrastruktur lahm !?

electic going
  • Beiträge: 1478
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 199 Mal
read
Spiekie hat geschrieben: Ich versteh Euch nicht, es wird hier lamentiert wie blöd das alles ist und das das doch viel besser geht. Aber anstatt die Ideen direkt an die richtige Adresse zu schicken wird hier darüber rumgeheult.
Und wenn da dann 5 Ideen sind kann der verantwortliche sogar auswählen was die beste sein kann. Aber glaubt einer von Euch allen Ernstes das irgendwer ausserhalb der going-electric-Blase das hier lesen wird?
Bis jetzt kann ich aber auch noch keine Idee finden, die ein "Verantwortlicher" sofort dankbar umsetzen würde. Oder siehst du das anders, dann schick doch diese direkt an eine der Firmen statt zu rumzuheulen, was wir hier alles falsch machen.

Re: Absurd: Car-Sharer legen Ladeinfrastruktur lahm !?

Dragoman
  • Beiträge: 117
  • Registriert: Mo 16. Okt 2017, 21:13
  • Wohnort: 49843 Hardingen
  • Hat sich bedankt: 23 Mal
  • Danke erhalten: 22 Mal
read
Die Firmen machen nichts falsch. Es ist Aufgabe der Gemeinden, die Nutzung des Parkraums an den Ladestellen zumindest tagsüber effektiv zu beschränken und nach Möglichkeit auf ladende Fahrzeuge für eine Höchstdauer zu begrenzen.
e-Golf 300

Re: Absurd: Car-Sharer legen Ladeinfrastruktur lahm !?

USER_AVATAR
  • TobsCA!
  • Beiträge: 577
  • Registriert: Do 25. Jun 2015, 20:22
  • Wohnort: Leonberg
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Also wenn ich mich richtig erinnere hat Stuttgart den großteil seiner Ladestationen nur Car2Go zu verdanken.
Ich glaube nicht das die EnBW die aufgebaut hat weil sies geil fanden.
Verträge mit Car2Go über x Jahre wodurch uns die Stationen hingestellt wurden.
Ich kenne 2 Stuttgarter die Car2Go aber auch oft nutzt um in die Innenstadt zu kommen um Einzukaufen o.ä. , also wenn nicht nur Mensch transportiert werden soll.
Spart Parkplatz, Spart Sprit, Smarts sind einfacher geparkt.

Immer wenn ich in die Stadt fahre entdecke ich viele freie Säulen.
Dieses Jahr habe ich insgesamt 15 mal blokierte Säulen gemeldet, das waren aber immer Verbrenner oder nicht angesteckte Car2Go.
Und meißt wäre noch ein Platz frei gewesen.

Aber das Problem werden die ganzen normalen Menschen ohne den "Pioniergeist".
Ich war letztens mit Freunden in der Stadt, quasi vorm Restaurant eine Ladesäule.
Alle meinten ich könne, solle, dürfe da jetzt Parken weil Elektroauto.
Das ich lieber nochmal eine runde um den Block gefahren bin um nicht die Säule unnötig zu blockieren haben die nicht verstanden.
Und genau diese Leute werden noch zum großen Problem und lassen mich dankbar sein beim Arbeitgeber und Zuhause laden zu können.


MfG
Twizy Sport Black 06/15 - 03/17 20961km
Q210 Zen in Perlmutt 03/17 bis 05/19 34826km
SXT Light Eco 05/17 bis 05/19 400km gefahren
Ioniq Premium seit 04/19 schon 10 000km gefahren
Ninebot One E+ seit 05/19 schon 200km gefahren
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag