Laden in Italien

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Laden in Italien

USER_AVATAR
read
jo911 hat geschrieben:Leider gelingt es seit über einem Monat selbst mit Hilfe des Supports nicht, eine Registrierung für mich anzulegen. Der Support meldet sich immer erst nach einer Woche und dann mit einem "wir arbeiten daran".
Wenn Du kein Centfuchser bist, sondern deine Prämisse auf "peace-of-mind" liegt - wie wäre es mit der prepaid-RFID-Karte? Siehe meine Info dazu im Tesla-Forum: http://tff-forum.de/viewtopic.php?f=9&t ... 70#p382564
Tesla Model S (S85 AP1 Chargegate) & MINI SE
Anzeige

Re: Laden in Italien

jo911
  • Beiträge: 1410
  • Registriert: Mi 19. Feb 2014, 19:15
  • Wohnort: München-Nord
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 55 Mal
read
Danke. Von der Duferco Prepaid hatte ich schon gelesen. Ich war mir nur nicht sicher, ob diese wirklich überall an den ENEL-Schnellladern funktioniert. Die e-go App von Enel fände ich halt praktisch.
Eigentlich sind die Vorgänge die Karte zu erhalten oder sich für die App zu registrieren reichlich kompliziert. Wer hat sich sowas bloß ausgedacht. Können die nicht einfach mit einem der bekannten großen Anbieter roamen? :roll:
Ioniq28 EZ 08/2017 + Zoe EZ 06/2013 bis 09/2020 + Kona64 EZ 09/2020

Re: Laden in Italien

jo911
  • Beiträge: 1410
  • Registriert: Mi 19. Feb 2014, 19:15
  • Wohnort: München-Nord
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 55 Mal
read
drilling hat geschrieben:Sehr gut, und es scheinen 100 KW Triplecharger Säulen zu sein (bzw. 95 KW laut Enel Webseite).
think. hat geschrieben:..Ich habe irgendwo gelesen das man CCS und CHAdeMO gleichzeitig nutzen kann...
Das glaube ich nicht. Die Angabe "Potenza" bezieht sich meiner Meinung nach auf die Anschlußleistung der Säule. Die 95kW verteilen sich dann auf 50kW DC und 43 kW AC. Es gibt auch Säulen mit 120kW, diese haben 50kW(evtl. 60?) DC, 43 kW AC und nochmal 22kW AC.
Schätze also jeweils nur 1x DC gleichzeitig möglich. Wobei, bei den letzteren Säulen könnte ich es mir vorstellen, wenn Loadbalancing vorhanden.
Ioniq28 EZ 08/2017 + Zoe EZ 06/2013 bis 09/2020 + Kona64 EZ 09/2020

Re: Laden in Italien

Yorch
  • Beiträge: 376
  • Registriert: Fr 7. Mär 2014, 20:56
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Ich hatte es letzen Monat mit der italienischen Telefnnummer eines Arbeitskollegen und der Adresse des Enel-Büros in Bozen geschafft mich bei der App zu registrieren. Auch die Registrierung meiner Visa-Karte scheint geklappt zu haben. Soweit so gut.

Wie schon im Bericht treffen-touren-urlaub/ruhrgebiet-toskan ... ml#p610991 beschrieben, war die Freischaltung der Schnellader in Carpi und Barberino Mugello etwas hakelig, es hat immer erst beim 2. Versuch funktioniert, die Ladung ließ sich teilweise nicht abbrechen, wenn man die App zwischenzeitlich zu gemacht hatte bzw. sie im Hintergrund war.

Nachdem das Laden in Lucca kostenlos und ohne Zugangsmodalitäten möglich ist, haben wir es heute mal in Pisa probiert. Wir sind halb voll auf dem großen kostenlosen Parkplatz wo alleTouristen und Reisebusse parken nahe dem Turm etc. angekommen und dank Google Streetview wusste ich auch schon, wo die Säulen waren, diese waren auch frei. Also per App eine Säule freigeschaltet und angestöpselt. Es hat auch in der Säule geklickt, leider in der falschen, die kleine Plakette mit der Seriennummer habe ich erst danach gesehen. Es gab dann eine Meldung, dass keine Ladung stattfindet, also die andere Säule freigeschaltet. Das schien auch funktioniert zu haben, aber der Ioniq hat keine Ladung angezeigt. Die LCDisplays auf den Säulen waren leider durch die Sonne so heiß, dass sie nur schwarz waren, nur am Rand konnte man ein paar Pixel erkennen, aber zu wenig um irgendwas zu deuten.
OK, also diesen Ladevorgang wieder abgebrochen und an die andere Säule umgesteckt, diese wieder freigeschaltet....es klickt, aber es fließt wieder kein Strom. Kabel ist aber in der Säule verriegelt. So, und jetzt kommts: Die App meldet einen Fehler und beendet den Ladevorgang. Leider gibt die Ladesäule aber das Kabel nicht wieder frei. Dann habe ich nochmal über die App probiert, den Ladevorgang zu starten, Fehler "2402 - Operation failed". Mit viel Fantasie und Schatten durch eine umgelegte Hände konnte man eine Rote LED an der Säule erkennen. Ich habe auch testweise mal versucht, die Typ3a Dose freizuschalten..."2402 - Operation failed".
OK, in der App gibt es einen dicken Button "Hotline anrufen", den geklickt, es wird die 800er Nummer der Hotline gewählt....leider kann man von deutschen Simkarten aber keine italienischen 800er Servicenummern anrufen, auch nicht mit +39 etc...Also nach einer "normalen" Nummer gegoogelt, dort Angerufen, leider konnte mich die Dame dort nicht weiterleiten zu der entsprechenden Abteilung und hat mir wieder nur eine 800er Nummer gegeben....
Zum Fahrradladen gegenüber gegangen, der Mann sprach leider kein Englisch, weiter zur Tankstelle, der Besitzer dort sprach ganz wenige Brocken englisch und hat sich super bemüht und für uns die Hotline von seinem Telefon angerufen.....
Es folgte über eine Stunde Warteschleifen und immer wieder neues Erklären der Situation. Die Ladesäulen in Pisa werden nicht direkt von ENEL betrieben sondern einem Stadtwerk etc, welches dann auch für die Entstörung zuständig ist...dort an der Hotline musste der Tankwart dann wieder alles von vorne erklären, wurde 3 mal weitervermittelt, musste wieder alles erklären, zwischenzeitlich hieß es, die Kreditkarte sei nicht gedeckt und immer wollten sie wissen, wie lange das Kabel denn nun schon eingesteckt sei...zum Schluss wollten sie Adresse und Personalausweisnummer, der Tankwart war zwischenzeitlich richtig grantig zur Hotline, weil die wohl immer ahnungslos waren....nach ca. 1,5h Stunden hat es dann aber anscheinend jemand geschafft die Säule neu zu starten und das Kabel wurde wieder frei gegeben. Der Tankwart hat ein gutes Trinkgeld bekommen und da wir noch genug Strom hatten und meine Freundin schon ein ganz klein wenig genervt war, sind wir dann auf einen anderen Parkplatz gefahren und haben es nicht nochmal versucht.
Ich war ehrlich gesagt kurz davor, mir einen Torx-mit Stift/Loch-Bit zu kaufen und die Säule aufzuschrauben. Hätte es jemanden gestört, schön, hätte er mir weiterhelfen können, wahrscheinlich hätte sich aber niemand drum gekümmert, am besten hätte ich noch eine Warnweste angezogen. :D

So, was mache ich jetzt zukünftig?
- Es einfach nochmal woanders probieren?
- Mir eine italienische Prepaid -Sim kaufen, damit ich bei der kostenlosen Hotline anrufen kann und dann nix verstehe?
- Mein Typ2 Kabel friesieren, dass man es auch bei geschlossener Verriegelung aus der Säule ziehen kann?
- Mir für das nächste mal die Prepaid-Karte von Duferco besorgen?
- Mir einen Sicherheits-Torx Bitsatz besorgen?

Re: Laden in Italien

USER_AVATAR
read
Yorch hat geschrieben: - Mir für das nächste mal die Prepaid-Karte von Duferco besorgen?
Mit dieser hatte ich die Tage in Pisa auch kein Glück. An drei verschiedenen Ladepunkten ging auch mit der Prepaid-Karte nichts. Danach hatte ich keine Lust und Laune mehr - wohl dem der auf SuperCharger-Infrastruktur als Plan B zurückgreifen kann... Trotzdem nervig, da dann wieder extra Zeit für das Laden aufzuwenden ist, statt Fahrzeug-eh-rumsteh-Zeit nutzen zu können.
Tesla Model S (S85 AP1 Chargegate) & MINI SE

Re: Laden in Italien

Marcus
  • Beiträge: 40
  • Registriert: Mi 11. Jan 2017, 16:46
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
read
AQQU hat geschrieben:
Yorch hat geschrieben: - Mir für das nächste mal die Prepaid-Karte von Duferco besorgen?
Mit dieser hatte ich die Tage in Pisa auch kein Glück. An drei verschiedenen Ladepunkten ging auch mit der Prepaid-Karte nichts. Danach hatte ich keine Lust und Laune mehr - wohl dem der auf SuperCharger-Infrastruktur als Plan B zurückgreifen kann... Trotzdem nervig, da dann wieder extra Zeit für das Laden aufzuwenden ist, statt Fahrzeug-eh-rumsteh-Zeit nutzen zu können.
Morgen.
Grundsätzlich habe ich mir für Italien angewohnt, vor Anfahrt einer Ladesäule auf der Enel Seite deren Zusand anzusehen. In Cattolica werden Ladesäulen zeitweise abgeschalten. Scheint mit Netzbelastung zusammen zu hängen.

Re: Laden in Italien

caipitonio
  • Beiträge: 314
  • Registriert: Di 17. Jan 2017, 01:39
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Habe versucht mich bei enel über die e-go App zu registrieren.man bekommt dann eine E-Mail mit Link wo die Handynummer für einen Sicherheitscode abgefragt wird. Und dann wird meine deutsche Nummer nicht akzeptiert....! Und jetzt?
Hat jemand sich erfolgreich als Kunden anmelden können und wie geht das?


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Re: Laden in Italien

jo911
  • Beiträge: 1410
  • Registriert: Mi 19. Feb 2014, 19:15
  • Wohnort: München-Nord
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 55 Mal
read
Geh mal zurück auf Seite 19!
Seit 2 Monaten versuche ich jetzt mit dem Support das Problem zu lösen. Bisher so erfolglos, daß ich noch nicht mal mehr bis zur E-Mail Authentifizierung komme. :lol:
Ioniq28 EZ 08/2017 + Zoe EZ 06/2013 bis 09/2020 + Kona64 EZ 09/2020

Re: Laden in Italien

caipitonio
  • Beiträge: 314
  • Registriert: Di 17. Jan 2017, 01:39
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Hatte ich schon gesehen.bin jetzt mit dem Support in Verbindung. Mal sehen

Gesendet von meinem SM-G900F mit Tapatalk

Re: Laden in Italien

caipitonio
  • Beiträge: 314
  • Registriert: Di 17. Jan 2017, 01:39
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
Nach der 7ten Email hin und her mit Enel checken die einfach nicht dass die Telefonregistrierungsseite für Neukunden keine deutschen Mobilfunknummern akzeptiert. Damit kann ich mich nicht endgültig registrieren und Ihnen Geld fürs laden geben....
Ich habe aber seit gestern eine gute Alternative und problemlos innerhalb 10 Minuten Zugang bekommen:
swisscharge.ch
Damit sind alle Allego & EnBW Säulen günstig zu benutzen. Die ENEL-Lader in Italien gehen auch, leider Preis nicht bekannt.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag